Original Soundtrack - Inside Llewyn Davis

CD Cover: Original Soundtrack - Inside Llewyn Davis
CD bei Amazon bestellen
CD bei JPC bestellen
Album bei iTunes herunterladen
Album bei Musicload herunterladen
Redaktionswertung Bewertung: 5 Sterne = Meisterwerk
Userwertung

Greenwich Village, New York im Jahr 1961, kurz bevor die große Folkwelle, dank Künstlern wie Bob Dylan oder Joan Baez, die gesamte USA erfasste. Dies ist das Setting für den von der Kritik umjubelten neuen Film von Joel und Ethan Cohen: Inside Llewyn Davis. Die Story ist dabei lose an das Leben von Dave van Ronk angelehnt.

Das jüngste Werk der Erfolgs-Regisseure hat zwei Hauptdarsteller. Oscar Isaac spielt den jungen abgebrannten Folksänger Llewyn Davis, der verzweifelt nach Anerkennung als ernstzunehmender Künstler sucht. Die zweite Hauptrolle spielt die Musik. Für den Soundtrack setzten die Cohen Geschwister wie schon bei "O Brother, Where Art Thou?" auf Starproduzent T Bone Burnett (u.a. Roy Orbison, Willie Nelson und Elvis Costello).

Gemeinsam haben sie einen Soundtrack zusammengestellt der sich hinter dem Megaerfolg von 2000 nicht verstecken muss. Nicht zuletzt dank des musikalisch talentierten Casts. Justin Timberlake hat seine musikalische Wandlungsfähigkeit seit seinen Anfängen bei 'N Sync schon mehrfach unter Beweis gestellt. Aber Folk ist auch für den singenden Schauspieler - oder schauspielernden Sänger - neues Terrain. Doch er überzeugt. Zart, einfühlsam und ohne großes Tamtam singt er den Folkklassiker "Five Hundred Miles" von Hedy West. Eine wunderbare Cover-Version in bester Tradition zu Peter, Paul and Mary oder Joan Baez. Auch die Schauspielerkollegen Stark Sands und Filmehefrau Carey Mulligan geben in diesem Song überzeugend ihren Gesang zum Besten. Mulligans Ehemann im echten Leben ist ebenfalls am Soundtrack beteiligt. Dieser ist niemand geringeres als Mumford & Sons Frontmann Marcus Mumford. Er ist nicht der einzige mit Folk- beziehungsweise Country-Erfahrung auf dem Soundtrack. So holte Burnett unter anderem die Punch Brothers mit an Bord.

Die meisten Lieder der CD werden von Hauptdarsteller Isaac gesungen. Er überzeugt auf ganzer Linie - sei es solo oder in mehrstimmigen Arrangements. Dies beweist er ab dem ersten Song der Platte: "Hange Me, Oh Hang Me". Eine Stimme und eine Akustikgitarre - mehr braucht ein guter Folksong nicht. Gefühlvoll und mit eigenem Sound setzt Isaac seine Stimme bei diesem Folkklassiker ein, zu dessen erfolgreichsten Interpreten Dave van Ronk zählt.

Sein Talent für den mehrstimmigen Gesang zeigt er im nächsten Klassiker "Fare Thee Well (Dink's Song)", den er gemeinsam mit Marcus Mumford interpretiert. Dessen Handschrift im Arrangement ist unverkennbar. Der harmonierende zweistimmige Gesang mit Begleitung von Gitarre, Mandoline und Fiddle der Punch Brothers erinnert unweigerlich an den Sound seiner eigenen Band. Fast schon ungewohnt langsam für die Punch Brothers, sind auch der Tom Paxton Klassiker von 1964 "The Last Thing On My Mind" und Ewan MacColls "The Shoals of Herring" (1960). Doch Frontmann und Mandolinenspieler Chris Thile und seine Band sind einfach wahrhafter Könner an ihren Instrumenten und setzten so ihre Gastsänger Sands beziehungsweise Isaac gekonnt in Szene.

Ein weiterer Gastmusiker auf dem Soundtrack ist Buddy Miller an der Gitarre bei "Dear Mr. Kennedy", das mit seiner Leichtigkeit und schnellem Gitarrenrhythmus aus den klassischen ruhigen Folknummern heraussticht. Für weitere Abwechslung zwischen den Folksongs sorgt auch das traditionelle Bluegrass Stück "The Roving Gambler". Folk besitzt bekanntermaßen auch tiefe Wurzeln in der irischen Folklore. Darin erinnert der Soundtrack mit "The Auld Triangle". In dem A-cappella-Stück präsentieren sich die Stimmen der Punch Brothers, Marcus Mumfords und Justin Timberlakes in perfektem Einklang.

Auf einem Soundtrack der eine einzige Liebeserklärung an die Folkmusik ist, darf natürlich auch nicht der Großmeister des Genres fehlen - Bob Dylan steuert eine bisher unveröffentlichte Studioversion seines 1963 geschriebenen Songs "Farewell" bei. Den Abschluss der CD bildet eine Aufnahme von "Green, Green Rocky Road" vom im Jahr 2002 verstorbenen Dave van Ronk. Dessen rauchige Stimme ist für Isaac einfach unerreichbar. Das muss sie aber auch nicht. Der Film ist eben kein Biopic, sonder ein einfühlsames Portrait über die Musik, das sich an Szenen aus van Ronks Leben bedient.

Fazit: Eine Hommage an die Grundfeste der Folkmusik. Die Cohen Geschwister und T Bone Burnett haben mit Film und Soundtrack "Inside Llewyn Davis" ein wunderbares Portrait der Anfänge der Folkwelle geschaffen und sich dafür die Prinzen und den König des Genres mit in die Straßen von Greenwich Village geholt.

Label: Nonesuch (Warner) VÖ: 8. November 2013

  • Titelliste

01 Hang Me, Oh Hang Me (Oscar Isaac) 08 The Roving Gambler (The Down Hill Strugglers mit John Cohen)
02 Fare Thee Well (Dink's Song) (Oscar Isaac & Marcus Mumford) 09 The Shoals of Herring (Oscar Isaac mit den Punch Brothers)
03 The Last Thing on My Mind (Stark Sands mit den Punch Brothers) 10 The Auld Triangle (Chris Thile, Chris Eldridge, Marcus Mumford, Justin Timberlake & Gabe Witcher)
04 Five Hundred Miles (Justin Timberlake, Carey Mulligan & Stark Sands) 11 The Storms Are on the Ocean (Nancy Blake)
05 Please Mr. Kennedy (Justin Timberlake, Oscar Isaac & Adam Driver) 12 Fare Thee Well (Dink's Song) (Oscar Isaac)
06 Green, Green Rocky Road (Oscar Isaac) 13 Farewell (Bob Dylan)
07 The Death of Queen Jane (Oscar Isaac) 14 Green, Green Rocky Road (Dave Van Ronk)

vgw
Anmelden
Weitere Musik von und mit Original Soundtrack
Inside Llewyn Davis
Spielfilme
  Inside Llewyn Davis ist eine schwarze Filmkomödie aus dem Jahr 2013, die von Joel und Ethan Coen geschrieben, inszeniert,...
Original Soundtrack - Die Tribute von Panem (The Hunger Games): Songs From District 12 And Beyond
CD Besprechungen
  Seit Monaten wird dem Kinostart von "Die Tribute von Panem", der Verfilmung des Bestsellers von Suzanne Collins, entgegengefiebert. Nun ist es...
Various Artists - Divided & United: The Songs of the Civil War (Doppel-CD)
CD Besprechungen
Es gibt wohl kaum ein Ereignis, das sich stärker in das kollektive Gedächtnis der USA...
Original Soundtrack - Nashville, Season 1, Volume 2
CD Besprechungen
Verdammt schade, dass in Deutschland die TV-Serie "Nashville" nur auf Pay-TV-Sender FOX zu...
Original Soundtrack - West of Memphis - Voices for Justice
CD Besprechungen
  Im Jahr 1994 wurden Damien Echols, Jessie Misskelley, Jr. und Jason Baldwin für den bestialischen Mord an drei achtjährigen Jungen von einem...
Various Artists - T Bone Burnett Presents: The Speaking Clock Revue - Live From The Beacon Theatre
CD Besprechungen
  Wie und warum hier ein All-Star-Aufgebot eine ausgezeichnete/aufgezeichnete Show im Beacon Theater in New York spielt, ist ein bisschen kompliziert...
Original Soundtrack - O Brother, Where Art Thou? (10th Anniversary Deluxe Edition)
CD Besprechungen
  Der Kult-Soundtrack "O Brother, Where Art Thou?" feiert 10-Jähriges Der 2000 erschienene Film "O Brother Where Art Thou? - Eine Mississippi Odyssee" gab der Country...
Dierks Bentley - Up On The Ridge
CD Besprechungen
Schau an, Dierks Bentley hat sich einen Bart wachsen lassen. Natürlich kein Zauselmodell á la...
Original Soundtrack - Crazy Heart
CD Besprechungen
  Der "Crazy Heart"-Soundtrack enthält den Song The Weary Kind, der mit einem Oscar, einem Golden Globe und einem Grammy ausgezeichnet wurde "Crazy Heart", das rührende wie...
Neue Plattenfirma für Chris Thile
Aktuelle Nachrichten
Chris Thile (Nickel Creek) hat mit seiner neuen Band The Punch Brothers einen Plattenvertrag bei Nonesuch Records unterschrieben. Das erste Album soll im Februar 2008 erscheinen.The Punch Brothers...