Original Soundtrack - Nashville, Season 4, Volume 1

CD Cover: Original Soundtrack - Nashville, Season 4, Volume 1

Passend zum TV-Start der vierten Staffel von Nashville in Deutschland kommt der Soundtrack in die Läden.

Manchmal müssen Fans in Deutschland geduldig sein. So erreichte der Soundtrack zur Fernsehserie Nashville, Season 4, Volume 1 schon im Dezember 2015 die Top-20 der US-Billboard Country Album Charts und auf Platz sechs der Soundtrack-Charts. Dennoch aber ist der Zeitpunkt der Veröffentlichung der 17 Tracks passend gewählt, beginnt die Ausstrahlung der vierten Staffel im deutschen Fernsehen doch am 26. Juli beim Bezahlsender FOX.

Zunächst sollte "Nashville" Staffel 4 die letzte Staffel der beliebten Musikserie sein. Die "Rettung" für Fans sowie einen Großteil der Darsteller und Crewmitglieder kam durch den US-Sender Country-Music-Television (CMT), der eine fünfte Staffel der im Mai 2016 von ABC abgesetzten Dramaserie bestellt hat. Wichtig ist das natürlich nicht nur aus Sicht der Anhänger, sondern ebenso für die TV-Präsenz der vielen singenden Darsteller, von denen einige mittlerweile längst eigene Karrieren ins Rollen gebracht haben.

Einer davon ist zweifellos Charles Esten, der auch außerhalb der Vereinigten Staaten als Sänger einen gewissen Bekanntheitsgrad erreicht hat - nicht zuletzt wegen seiner ersten Konzerte in Europa. Der 50-Jährige eröffnet die Zusammenstellung mit "Like New", das dem geneigten Fan netten und radiotauglichem Country beschert. Dagegen kommt "Beyond The Sun" etwas arg schüchtern und ohne zwingende Melodie daher - liegt vielleicht daran, dass die erst 16-jährige Lennon Stella diesmal ohne ihre kleine Schwester singt, mit der sie aber zum Ende der CD noch einmal als Lennon & Maisy hinter die Mikrophone tritt.

Duett von Hayden Panettiere und Steven Tyler erfüllt hohe Erwartungen

Bis zum ersten richtigen Muntermacher dauert es bis zu Titel No. 5 und "Plenty Far to Fall". Das uptempo-Duett ist eine weitere Zusammenarbeit von Clare Bowen und Sam Palladio. Mal wieder gut gelungen, denn die Nummer bereitet gute Laune und regt zum Mitwippen an. Auch das nächste Duett hat es in sich, trifft doch mit Serien-Star Hayden Panettiere, die Darstellerin der Juliette Barnes, auf Steven Tyler, der unlängst sein erstes Solo-Album mit Country-Songs veröffentlicht hat.

Die Zusammenarbeit der beiden ist definitiv ein Schmankerl für Old School-Anhänger, denn beide covern den Klassiker "Crazy". Hayden Panettiere macht das lasziv und stimmgewaltig, Steven Tyler klingt schön sehnsüchtig und verzweifelt. Lediglich die kleine Mundharmonika-Einlage hätte sich der Aerosmith-Frontmann sparen können. Ein ebenfalls traditionell gefärbtes Duett steuern Connie Britton und Riley Smith mit "I Want to (Do Everything for You)" bei.

Will Chase gehört zu den Darstellern, die in der fünften "Nashville"-Staffel nicht mehr dabei sein werden. Dass der 45-Jährige durchaus Potential als Country-Rocker mitbringt, beweist er mit dem von Sean McConnell und Ashley Ray verfassten "Spinning Revolver". Stimmlich erinnert Will Chase dabei an eine Mischung aus Dierks Bentley und Eric Church.

Vielseitige Serien-Songs mit Balladen-Überschuss

Der Abwechslungsfaktor des Serien-Soundtracks bleibt gewohnt hoch, so folgt nach dem kraftvollen Song von Will Chase das akustische Schlaflied "Sleep Tonight (A Lullaby)" - behutsam vorgetragen von Chris Carmack und Jonathan Jackson, zwei weiteren Schauspielern, die bereits Solo-Projekte am Start haben und auf Tournee gehen. Die zweite Hälfte des Albums leidet ein wenig unter dem doch etwas hohen Anteil an Balladen. Da ist es gut, dass Hayden Panettiere mit dem krachigen 08/15-Rocker "What If It's You" noch einmal die Gehörgänge freipustet.

Fazit: Für Fans der Country-Seifenoper ist der Original Soundtrack zu Nashville, Season 4, Volume 1" natürlich unverzichtbar. Ansonsten ist die Song-Auswahl der singenden Darsteller gewohnt vielseitig, fällt insgesamt aber etwas zu ruhig aus.

Label: Lions Gate / ABC / Big Machine (Universal) VÖ: 22. Juli 2016
01 Like New (von Charles Esten)
02 Beyond The Sun (von Lennon Stella)
03 Holding On To What I Can't Hold (von Mark Collie)
04 Too Far From You (von Aubrey Peeples)
05 Plenty Far to Fall (von Clare Bowen)
06 Crazy (von Hayden Panettiere & Steven Tyler)
07 Spinning Revolver (von Will Chase)
08 Sleep Tonight (A Lullaby) (von Chris Carmack)
09 In The Name of Your Love (von Riley Smith)
10 Run With Me (von Chris Carmack)
11 Speak to Me (von Clare Bowen)
12 I Want To (Do Everything For You) (von Riley Smith)
13 History Of My Heart (von Jonathan Jackson)
14 What If It's You (von Hayden Panettiere)
15 Count On Me (von Sam Palladio)
16 Rockin' & Rollin' (von Lennon & Maisy)
17 Take My Hand Precious Lord (von Chaley Rose)

Anmelden