Lori McKenna - The Bird & the Rifle

CD Cover: Lori McKenna - The Bird & the Rifle

Auf "The Bird & The Rifle" bleibt Lori McKenna ihrem bewährten Rezept treu.

Vielleicht ist es das Bewusstsein, dass alles auch ganz anders hätte kommen können, der den Songs von Lori McKenna ihre enorme Tiefe verleiht. Immerhin war sie schon 27 Jahre alt und Mutter von drei Kindern, als sie das Songschreiben zu ihrem Beruf machte. Bis zu ihrer ersten Solo-Platte sollten noch fünf weitere Jahre vergehen. "Paper Wings and Halo", das im März 2000 veröffentlicht wurde, schlug dann ein wie ein Komet. Es war nicht das Debüt einer Nachwuchskünstlerin, sondern die Lebensbeichte einer gestandenen Frau, für die Musik der Ausweg in ein besseres Leben ist.

"The Bird & The Rifle" verströmt die Aura einer Jam-Session

Mittlerweile hat fünf Kinder und ist eine der renommiertesten Songwriterinnen ihrer Generation. Sie schrieb Hits für Alison Krauss und Faith Hill. Für ihren Beitrag zum Little Big Town-Song „Girl Crush“ erhielt sie in diesem Jahr sogar den Grammy für den besten Country Song. Und sie veröffentlicht regelmäßig eigene Songs. Mit „The Bird & The Rifle“ erscheint nun ihr mittlerweile neuntes Solo-Album. Produziert hat die Platte Dave Cobb (u.a. Shooter Jennings, Lake Street Dive), dessen warmer Ton und klarer Sound den Songs voll und ganz gerecht wird und ihnen die vitale Aura einer Jam-Session verleiht.

McKenna klingt getroffen und würdevoll

"The Bird & The Rifle" ist ein im besten Sinne klassisches McKenna-Album geworden. Es vereint die Stärken ihrer bisherigen Karriere mit vagen Neuheiten. Los geht es mit "Wreck You", einem bittersüßen Song über die Vergänglichkeit zärtlicher Aufmerksamkeiten im Alltag von Liebespaaren. McKenna singt auffällig behutsam; sie klingt getroffen und doch voller Würde. Der Song mündet in einem tollen Streicher-Arrangement.

Weiter geht es mit dem Titelsong, dem längsten der zehn Stücke auf dieser Platte - und einem der absoluten Highlights. Hier stimmt alles: Dramaturgie, Arrangement und Storytelling. "There's a bird makin' coffee in teh kitchen; there's a rifle out back smokin' cigarettes", singt McKenna in ihrer gleichfalls gebrochenen wie heiteren Stimme.

Weitere Glanzpunkte dieser Platte sind das melancholische "Humble & Kind", das sehnsuchtsvolle "Always Want You" sowie der Rausschmeißer "If Whiskey Were A Woman", der klingt wie die Stunde, in der die Nacht ihr Licht von Schwarz zu Blau wechselt. Und so wechseln sich Intimität, Pathos und Ausgenzwinkern in der Musik von Lori McKenna ab und bilden einen ganz eigenen Sound, der auch knapp 16 Jahre nach ihrem Debut noch immer zu fesseln vermag.

Fazit: "The Bird & The Rifle ist ein weiterer Beleg für die Songwriter-Klasse von Lori McKenna. Ein Album, mit dem sie ihren Status weiter festigen und neue Fans dazugewinnen wird.

Label: CN (hier nicht veröffentlicht) VÖ: 29. Juli 2016
01 Wreck You
02 The Bird & The Rifle
03 Giving up on Your Hometown
04 Halfway Home
05 Humble & Kind
06 We Were Cool
07 Old Men Young Women
08 All These Things
09 Always Want You
10 If Whiskey Were a Woman

 

Anmelden
Weitere Musik von und mit Lori McKenna
Lori McKenna - 1988
CD Besprechungen
Lori McKenna präsentiert mit "1988" zehn Titel mit tollen Melodien, Tiefgang und von Dave Cobb produziert. Der Name Lori McKenna mag auf Anhieb nicht jedem...
Die Tribute von Panem – The Ballad of Songbirds and Snakes
Spielfilme
Die Tribute von Panem – The Ballad of Songbirds and Snakes "Die Tribute von Panem - The Ballad of Songbirds and Snakes" ist ein amerikanischer dystopischer Actionfilm aus dem Jahr 2023 unter der...
Luke Grimes - Luke Grimes
CD Besprechungen
  Der eine hat's, der andere nicht. Luke Grimes, das steht fest, hat es - das gewisse Etwas. Es scheint: Ganz egal was der 1984 in Dayton, Ohio,...
Blackberry Smoke - Be Right Here
CD Besprechungen
Blackberry Smoke sind schon etwas ganz Besonderes. Musikalisch? Na ja, da bedient sich die im Jahr 2000 in Atlanta, Georgia, gegründete Formation um Sänger und Gitarrist...
Chris Stapleton - Higher
CD Besprechungen
  Chris Stapleton veröffentlicht mit "Higher" sein fünftes Studio-Album Wer schon mal das Vergnügen hatte, Chris Stapleton live zu erleben, der weiß: dieser Mann füllt...
Luke Grimes - Pain Pills or Pews
CD Besprechungen
Starker Schauspieler, starker Sänger: Luke Grimes überzeugt auf "Pain Pills or Pews" Es gibt diese Multitalente. Die Menschen, die in verschiedenen Disziplinen Großes...
Reba McEntire - Not That Fancy
CD Besprechungen
Für "Not That Fancy" hat sich Reba McEntire mit Produzent Dave Cobb zusammengetan um 14 ihrer schönsten Klassiker neu einzuspielen Reba McEntire. Der Name klingt...
Travis Tritt - Country Chapel
CD Besprechungen
"Country Chapel": Bluesige Gospel-Andacht mit Travis Tritt Irgendwann ist es wohl für jeden Country-Act an der Zeit, ein Gospel-Album aufzunehmen. Eine Sache...
Tim McGraw - Standing Room Only
CD Besprechungen
Auf "Standing Room Only" ist Tim McGraw wieder genau der Sänger, der es zu einem der größten Stars des Genres gebracht hat Da ist sie wieder, diese Stimme. Diese...
Wade Bowen - Somewhere Between the Secret and the Truth
CD Besprechungen
Auf seinem Album "Somewhere Between the Secret and the Truth" beweist sich Wade Bowen als starke Stimme im Neo-Traditional Wade Bowen ist ein gutes Beispiel für...