Little Big Town

Little Big Town

Karen Fairchild, Kimberly Schlapman, Phillip Sweet und Jimi Westbrook sind Little Big Town. Das Quartett hat, zumindest wenn man in Plattenlabeln rechnet, eine bewegte Vergangenheit. In rund einem Dutzend Jahren standen Little Big Town bei vier Plattenlabeln unter Vertrag, auf denen sie fünf Alben veröffentlichten.

Die Geschichte beginnt 1987 an der Samford University, im US-Bundesstaat Alabama, an der Kimberly Roads und Karen Fairchild studierten. Aber erst, nachdem die Beiden (unabängig voneinander) nach Nashville, Tennessee, zogen und sich wiedertrafen, begann die gemeinsame Musikkarriere. 1998 stieß Jimi Westbrook, ein Freund von Fairchilds Ehemann, zu dem Duo. 1999 wurde aus dem Trio ein Quartett, als Phillip Sweet hinzustieß. Mit der Neuformation kam auch der Name Little Big Town.

Gleich nach der Gründung von Little Big Town erhielt die Band einen Plattenvertrag bei Mercury Records Nashville und nahm ein Album auf. Aber wie viele Country-Künstler zu dieser Zeit, zum Beispiel auch Eric Heatherly, wurde weder eine Single noch das Album selbst veröffentlicht und verschwand in den Archiven des Major Labels, das zur Universal Music Group gehört.

2001 war die Band das erste Mal auf einem Album zu hören: als Background-Sänger für Collin Raye auf seinem "Can't Back Down" Album.

2002 wechselten Little Big Town von einem Major Label zum Nächsten, diesmal zu Monument Records Nashville, die heute zu Sony Music gehören. Dort veröffentlichten sie ihr selbstbetiteltes Debüt Album, das wiederum zwei Singles, "Don't Waste My Time" (Platz 33 in den Billboard Hot Country Songs Charts) und "Everything Changes" (Platz 42 in den Billboard Hot Country Songs Charts), hervorbrachte. Der kommerzielle Misserfolg führte zur Trennung von Little Big Town und ihrer Plattenfirma. 2002 starb auch der Vater von Jimi Westbrook, Karen Fairchild wurde von ihrem Ehemann und Phillip Sweet von seiner Ehefrau geschieden. Die vier Country Musiker mussten sich reguläre Jobs suchen, um zu überleben, gaben aber die Musik nicht ganz auf.

2005 kam dann der kommerzielle Durchbruch für Little Big Town. Die Band unterschrieb einen neuen Plattenvertrag, diesmal beim Independent Label Equity Music Group, das von Clint Black betrieben wurde. Ihr Album "The Road to Here" erschien im Oktober 2005. Wie bei Independent Labeln so üblich, dauerte der kommerzielle Erfolg immer etwas länger: Die erste Single aus dem neuen Album, "Boondocks", erschien bereits vorab im Mai 2005 und erreichte die Top 10 der Billboard Hot Country Songs Charts erst im Januar 2010. Der Song stieg bis auf Platz 9. "Bring It On Home" war die nächste Single und zugleich der erste Top 5 Hit der Band. Die beiden nächsten Singles, "Good as Gone" und "A Little More You", erreichten beide jeweils die Top 20 der Billboard Hot Country Songs Charts. Durch den anhaltenden Erfolg wurde das Album mehr als eine Million mal in den USA verkauft und wurde von der Recording Industry Association of America mit Platin ausgezeichnet.

Das dritte Studio-Album von Little Big Town, "A Place to Land", erschien Anfang November 2007, ebenfalls bei der Equity Music Group. Die erste Single, "I'm with the Band", schaffte es aber nur auf Platz 32 der Billboard Hot Country Songs Charts. Unzufrieden mit der Situation kündigte die Band, durch eine Lücke im Vertrag, die Übereinkunft mit der Equity Music Group und unterschrieb, diesmal wieder bei einem Major-Label, bei Capitol Nashville, die zur EMI gehören.

Der Weggang von Little Big Town führte zu Spannungen zwischen Clint Black und seinem Geschäftspartner, Manager und Buchhalter Charlie Sussman und endete vor Gericht. das führte letztendlich zur Schließung der Equity Music Group Ende Dezember 2008. Damit standen Laura Bryna, Carolina Rain, Kevin Fowler, Blake Wise und natürlich Clint Black ohne einen Plattenvertrag da.

Im Oktober 2008 wiederveröffentlichte Capitol Nashville das Album "A Place to Land" mit vier neuen Songs. Zwei weitere Singles wurden ausgekoppelt: "Fine Line" und "Good Lord Willing". Der große kommerzielle Erfolg blieb aber aus.

2008 nahm Karen Fairchild die Duette, "My Sweet Home" und "A Ride Back Home" mit John Cugar Mellencamp, auf, die auf seinem Album "Life, Death, Love and Freedom" veröffentlicht wurden. "My Sweet Home" wurde die dritte Single-Auskopplung, die zusammen mit einem Musikvideo veröffentlicht wurde.

Im März 2010 erschien die nächste Single, "Little White Church", als Vorab-Single für das neue Album "The Reason Why", das wiederum am 24. August 2010 veröffentlicht wurde. "Little White Church" schaffte es wieder in die Top 10 der Billboard Hot Country Songs Charts. Die beiden nächsten Singles, "Kiss Goodbye" und "The Reason Why", konnten an diesen Erfolg nicht anknüpfen und schafften es nicht einmal in die Top 40.

Anfang 2012 sollten Little Big Town ihr Live-Debüt in Europa geben und im Rahmen des International Festival der Country Music in mehreren Ländern auftreten. Die Band zog aber ihre Zusage zurück und wurde durch Asleep At The Wheel ersetzt. Little Big Town begründeten den Schritt damals mit Terminproblemen, da man sich auf das neue Album konzentrieren wolle. Inzwischen gibt es aber Gerüchte, dass der finanzielle Aspekt ausschlaggebend gewesen sein soll, da bereits der Ticketvorverkauf in Großbritannien nicht zufriedenstellend lief. Alle Aufführungen des Festivals waren mehr oder weniger ein Flop und der Tour-Veranstalter musste noch während der Tournee Insolvenz anmelden, so dass für das Konzert in Mannheim nicht alle Künstler bezahlt werden konnten.

Mit dem fünften Studio Album, "Tornado", kehrte auch der Erfolg zurück. Als Vorab-Single wurde am 30. April 2012 der Song "Pontoon" ausgekoppelt und entwickelte sich zu einem Sommer-Hit. Er ging den Country Musikern in Nashville so ins Ohr, dass man sich entschloss ein All Star Video aufzunehmen. Und wie das mit Sommer Hits nun einmal so ist, war er auch Chartmäßig sehr erfolgreich und wurde zur ersten Nummer 1 Single für Little Big Town. "Pontoon" ist auch die erste Single von Little Big Town, die mit Platin, für eine Million digitale Downloads, ausgezeichnet wurde. Das Album "Tornado" erschien im September 2012 und stieg auf Platz 1 der Billboard Country Album Charts ein. Die Verkäufe waren so stark, dass es auch für Platz 2 in den Billboard Top 200 Charts (alle Genres) reichte.

Cover Jahr Album Anmerkung
Cover 2017 The Breaker (Capitol Nashville) CD Besprechung
Cover 2016 Wanderlust (Capitol Nashville) CD Besprechung
Cover 2014 Painkiller (Capitol Nashville) CD Besprechung
Cover 2012 Tornado (Capitol Nashville) CD Besprechung
Platin(USA)
Cover 2010 The Reason Why (Capitol Nashville) CD Besprechung
Cover 2010 By Invitation Only: Live in Nashville (Immortal)
Cover 2008 A Place To Land (Capitol Nashville) CD Besprechung
Wiederveröffentlichung
Cover 2007 A Place To Land (Equity Music Group)
Cover 2005 The Road To Here (Equity Music Group) Platin(USA)
Cover 2002 Little Big Town (Monument)
Cover Jahr Album Anmerkung
2010 By Invitation Only: Live in Nashville (Immortal)
Jahr Album Chart Höchste Platzierung
2017 The Breaker Country Albums 1
2017 The Breaker The Billboard 200 4
2017 The Breaker Top Canadian Albums 15
2015 Wanderlust The Billboard 200 103
2014 Pain Killer Country Albums 3
2014 Pain Killer The Billboard 200 7
2014 Pain Killer Top Canadian Albums 49
2012 Tornado Country Albums 1
2012 Tornado The Billboard 200 2
2012 Tornado Top Canadian Albums 16
2012 Tornado Top Digital Albums 6
2010 The Reason Why Country Albums 1
2010 The Reason Why The Billboard 200 5
2007 A Place To Land Country Albums 10
2007 A Place To Land The Billboard 200 24
2007 A Place To Land Top Independent Albums 3
2006 Road To Here Country Albums 15
2006 Road To Here The Billboard 200 67
2006 Road To Here Top Independent Albums 1
2005 The Road To Here Country Albums 12
2005 The Road To Here The Billboard 200 51
2005 The Road To Here Top Independent Albums 1
2002 Little Big Town Country Albums 40
2002 Little Big Town Heatseekers 43
Jahr Single Chart Höchste Platzierung
2017 Happy People Hot Country Songs 47
2016 Better Man Canadian Hot 100 56
2016 Better Man Canada Country 1
2016 Better Man The Billboard Hot 100 34
2016 Better Man Country Airplay 1
2016 Better Man Hot Country Songs 1
2015 Pain Killer Canada Country 35
2015 Pain Killer Country Airplay 38
2015 Pain Killer Hot Country Songs 49
2014 Girl Crush Canadian Hot 100 29
2014 Girl Crush Canada Country 11
2014 Girl Crush The Billboard Hot 100 18
2014 Girl Crush Country Airplay 3
2014 Girl Crush Hot Country Songs 1
2014 Day Drinking Canadian Hot 100 50
2014 Day Drinking Canada Country 1
2014 Day Drinking The Billboard Hot 100 40
2014 Day Drinking Country Airplay 2
2014 Day Drinking Hot Country Songs 4
2013 Sober Hot Country Songs 27
2013 Sober Canada Country 35
2013 Sober Country Airplay 31
2013 Your Side Of The Bed Hot Country Songs 29
2013 Your Side Of The Bed The Billboard Hot 100 96
2013 Your Side Of The Bed Country Airplay 27
2012 Tornado Hot Country Songs 6
2012 Tornado The Billboard Hot 100 51
2012 Tornado Country Airplay 2
2012 Tornado Canada Country 4
2012 Tornado Canadian Hot 100 60
2012 Pontoon Canadian Hot 100 39
2012 Pontoon Hot 100 Airplay 20
2012 Pontoon Hot Country Songs 1
2012 Pontoon Hot Digital Songs 12
2012 Pontoon Hot RingMasters 1
2012 Pontoon The Billboard Hot 100 22
2012 Tornado Hot Country Songs 47
2011 The Reason Why Hot Country Songs 42
2010 Kiss Goodbye Hot Country Songs 44
2010 Little White Church Hot 100 Airplay 44
2010 Little White Church Hot Country Songs 6
2010 Little White Church Hot Digital Songs 75
2010 Little White Church The Billboard Hot 100 59
2008 Fine Line Country Singles 31
2008 Good Lord Willing Country Singles 43
2007 A Little More You Country Singles 20
2007 I'm With The Band Country Singles 32
2006 Boondocks Hot Digital Songs 56
2006 Bring It On Home Country Singles 4
2006 Bring It On Home The Billboard Hot 100 58
2006 Go Tell It On The Mountain Country Singles 35
2006 Good As Gone Country Singles 18
2005 Boondocks Country Singles 9
2005 Boondocks Pop 100 59
2005 Boondocks The Billboard Hot 100 46
2002 Don't Waste My Time Country Singles 33
2002 Everything Changes Country Singles 42
Jahr Rolle Film/Serie