Toby Keith - That Don't Make Me a Bad Guy

CD Cover: Toby Keith - That Don't Make Me a Bad Guy
 

Irgendwie süß, wie der bekennende Redneck Toby Keith auf dem Cover-Foto kuckt: so ernsthaft, so treuherzig, so dackelblickend. Der Wolf im Schafspelz vor einer idyllischen Provinzbar inklusive Abendrot? Na ja, mal hören...

Man kann über ihn ja sagen was man will. Aber seine Musik hat was. Das wird sofort mit dem Opener und Titeltrack klar. In würzige, hervorragend zum Mitsummen/Mitsingen geeignete Melodien packt der stämmige Kurzbartträger seine hemdsärmeligen Weisheiten: er sei "easy to love und hard to keep", er stehe auf "let it dance on the wild side" und "cheap whiskey in a paper cup". Er gibt den bodenständigen Macho, der einfach überhaupt nichts anbrennen lässt. Und: Man kauft ihm das sogar gerne ab. Doch egal, der Titel macht in seiner unverblümten und ungekünstelten Wucht einfach gute Laune.

Das gleiche gilt auch für den nachfolgenden Track "Creole Woman". Zu einem sehr beherzten Gitarren-Riff berichtet er von einer seiner Erfahrungen mit einer "Cajun Queen", die den guten Kerl vom Land einfach mit ihrem Sex verzaubert hat. Das glaubt man nun schon nicht mehr so ohne weiteres. Egal...

Im nächsten Song "God Love Her" - eine Gemeinschaftsproduktion von und Vicky McGehee - zieht er gleichermaßen traditionelle wie moderne Register: ein rockiger, an den Countrysound der frühen 90er Jahre erinnernder Titel, mit mehrheitsfähigen Melodien. Das amerikanische Country-Radio wird den Song lieben. Genau wie die erste Ballade -"Lost You anyway". Hier zeigt sich das Rauhbein beeindruckend glaubwürdig von einer verletzlichen, in seinem Selbstbewusstsein erschütterten Seite ("loved you just enough to make you stay, and I´d lost you anyway"). Richtig schön zum Dahinschmelzen.

Mit "Missing Me some You" wagt er noch ein paar weitere Umdrehungen an der Emotions-Schraube: ein exzellenter Blues. Vielleicht der beste Song im guten, alten Zwölftakt-Schema, seit "I Used To Know This Song By Heart" von Brooks & Dunn. Und mit einem ähnlich guten Gitarrensolo. Klarer Fall: ein absolutes Highlight auf "That Don't Make Me a Bad Guy".

Auch in der zweiten Hälfte der elf Titel umfassenden, vom Meister höchstselbst produzierten CD "That Don't Make Me a Bad Guy" überwiegen, die ruhigen, nachdenklichen, melancholischen Momente. Das gilt für die recht traditionelle Countryballade "Hurt a Lot Worse when You Go" genauso wie für die mehr mit bombastischem Melody-Rock verwandten Tracks wie das Klavier-Rührstück "She Never Cried in Front of Me" und den hymnischen Schlussakkord von "I Got it for You Girl". In diesen Songs zeigt Toby Keith, dass er mittlerweile zu einem vielseitigen Interpreten gereift ist. Er ist wirklich: ein verdammt starker Sänger. Am deutlichsten wird dies in dem vielleicht leisesten Song der CD, dem akustischen, ganz dem Folk- und Bluegrass geschuldeten "You Already Love Me".

Der rockige Twang-Gitarren-Feger "Time that it Would Take" und das gemütliche Tex-Mex-Gesöff "Cabo San Lucas" sorgen dazwischen für kurzweilige Abwechslung.

Fazit: Obwohl fast alle Titel im Songschreiber-Gespann Toby Keith und Bobby Pinson entstanden, legt der Bad Boy des Country auf "That Don't Make Me a Bad Guy" seine bislang facettenreichste und ausgereifteste Arbeit vor. Musiker wie Shannon Forest (Drums), Glen Worf (Bass), Kenny Greenberg und Brent Mason (Gitarre) besorgen den Rest.

Anmelden
Weitere Musik von und mit Toby Keith
Top 25 Billboard Hot Country Songs Charts vom 24. Februar 2024
Single Charts
Es gibt eine neue Nummer 1 in den Billboard Hot Country Songs Charts: Beyoncé steigt mit ihrer Nummer "Texas Hold 'Em" neu auf Platz 1 ein. 19,2 Millionen Streams und 39.000 Downloads wurden in den...
Top 25 Billboard Country Album Charts vom 24. Februar
Album Charts
In den Billboard Country Album Charts tauschen Morgan Wallen und Toby Keith diese Woche die Plätze, so dass "One Thing at a Time" wieder auf Platz 1 steht und "35 Greatest Hits" auf Platz 2 fällt.ßßß&...
Top 25 Billboard Hot Country Songs Charts vom 17. Februar 2024
Single Charts
Der Kampf der GRAMMY-Gewinner, um die Spitze der Billboard Hot Country Songs Charts hat begonnen und der Gewinner ist... "I Remember Everything" von Zach Bryan featuring Kacey Musgraves. 20 Wochen...
Top 25 Billboard Country Album Charts vom 17. Februar
Album Charts
Die "35 Biggest Hits" Sammlung von Toby Keith steigt diese Woche von Platz 38 auf Platz 1 der Billboard Country Album Charts. Durch den Tod und die dadurch verbundene Aufmerksam wurden in der letzten...
Toby Keith verstorben
Aktuelle Nachrichten
Toby Keith ist im Alter von 62 Jahren gestorben. Der Country-Sänger verstarb im Kreise seiner Familie nach dreijährigem Kampf gegen Magenkrebs, nachdem er wenige Wochen zuvor gesagt hatte, dass er...
Billboard Jahres End Charts 2023: Country-Alben
Jahres End Charts
Jahr für Jahr hat Morgan Wallen seine Dominanz in den Billboard-Jahrescharts ausgebaut, und im Jahr 2023 hat er diesen Einfluss ausgebaut, indem er auf einem Dutzend der 28 Listen, die dem...
Billboard Jahres End Charts 2023: Country-Künstler
Jahres End Charts
Nachdem Morgan Wallen sehr viele der Jahres-End-Charts anführt, ist es eigentlich nur logisch, dass er auch in der Liste der erfolgreichsten Country-Künstler 2023 auf Platz 1 steht.ßßß 1 Morgan...
Toby Keith TV-Auftritt nach dem Krebs
Aktuelle Nachrichten
Nach seinem Kampf mit dem Krebs wagt Toby Keith den Schritt in die Öffentlichkeit Toby Keith wird zum ersten Mal seit Bekanntwerden seines Kampfes gegen den Krebs wieder im Fernsehen auftreten. Der...
Billboard Jahres End Charts 2022: Country-Alben
Jahres End Charts
Wer die Billboard Country Album Charts das Jahr über verfolgt hat, wird nicht verwundert sein, dass Morgan Wallens "Dangerous: The Double Album" auch die Jahres End Charts anführt. Bereits 2021 stand...
Toby Keith hat Krebs
Aktuelle Nachrichten
Toby Keith hat über soziale Netzwerke seine Krebserkrankung bekanntgegeben Der 60-Jährige "Should’ve Been a Cowboy”-Sänger Toby Keith ist nach eigenen Angaben an Magenkrebs erkrankt. "Ich brauche...