Blake Shelton - Body Language

CD Cover: Blake Shelton - Body Language

Ist Zeit geworden: Mit "Body Language" veröffentlicht Blake Shelton nach dreieinhalb Jahren wieder ein komplettes Studio-Album.

Schon Ende März hat Blake Shelton euphorisch getwittert: "Auf diesen Moment haben wir alle gewartet", schrieb er. Und verriet, dass "wir" neue Klänge erforscht hätten, gleichzeitig habe man aber darauf geachtet, "klassischen Country einfließen zu lassen." Darüber hinaus schürte er die Vorfreude auf das neue Album mit der Info, dass "die Swon Brothers als Co-Autoren und Sänger" vertreten seien. "Ich kann es kaum erwarten, dass ihr es hört!", schickte er hinterher. Wir auch nicht...

Neues vom Country-Superstar: "Body Language"

"Body Language" ist sein zwölftes Album in seiner nunmehr gut zwanzigjährigen Karriere. Eine Karriere, wie gemalt. Dargestellt als Graph ergäbe sein Werdegang eine kerzengerade Linie, die weit oben beginnt und dann nur noch weiter nach oben zeigt. Schließlich konnte er mit seinem 2001 erschienenen, gleichnamigen Debüt-Album gleich mal auf Platz drei der Country-Charts einsteigen. Seine letzten sechs Alben eroberten nicht nur fünf Mal den ersten Rang der Genre-Bestenliste (sein Weihnachtsalbum "Cheers It's Christmas" belegte 2012 Platz zwei), sie waren auch in den allgemeinen US-Top 200-Charts immens erfolgreich ("Red River Blue" und "Bringing Back The Sunshine" landeten jeweils auf Platz eins!). Blake Shelton als Superstar zu bezeichnen, ist schon alleine deshalb keine Übertreibung.

Neben seinem TV-Engagement als Jury-Mitglied verschiedener Casting-Shows darf sich der wuchtige Sänger auch noch über die 2017 vom People-Magazin verliehene Auszeichnung "Sexiest Man Alive" freuen. Dass sein bewegtes Privatleben, wie Heirat und Scheidung mit Kollegin Miranda Lambert und Verlobung mit Pop-Sängerin Gwen Stefani, in den Medien genüsslich ausgebreitet wird, versteht sich da von selbst. Stört es ihn? Vermutlich kaum. Er ist Profi. Er weiß, wie das Business läuft. Es gehört einfach dazu.

Man darf ihm aber unterstellen, dass er lieber mit seiner Musik für Schlagzeilen sorgt und das dürfte ihm mit "Body Language" erneut gelingen. Zwölf Tracks hat sich der smarte Sänger und begnadete Showman dafür auf den Leib schreiben lassen. Natürlich von der Crème de la Crème der Nashville-Songwriter. Dazu gehören u.a. Shane McAnally, Dallas Davidson, Craig Wiseman und Josh Osborne. Für den Titeltrack sorgten indes seine "Voice"-Schützlinge Colton und Zach Swon von den "Swon Brothers" (gemeinsam mit Matt McGinn und Ryan Beaver). Die beiden Casting-Stars sind auch im Hintergrund des etwas düsteren, dazu sehr kraftvollen Country-Rockers zu hören.

Für den Auftakt des Song-Dutzends von "Body Language" sorgt "Minimum Wage", auf deutsch: Mindestlohn. Aber keine Angst, liebe Leserinnen und Leser, Blake Shelton mischt sich in dem ziemlich perfekt ausbalancierten Country-Pop-Song nicht in gewerkschaftliche Diskussionen ein. Weit gefehlt! In dem Track geht es um die Macht der Liebe: "Girl, your love is money" lässt er verlauten und dass das "girl" ihn nur ansehen müsse, schon fühle er sich reich und das auf Mindestlohn-Basis. Nun gut, selbst den Textdichtern in Nashville fallen nicht immer Geniestreiche ein. Schlimm? Keineswegs. Der Song macht mit seiner gelungenen Melodieführung und einer großartigen Dobro-Linie allemal Laune.

"Body Language": gelungenes CD-Comeback von Blake Shelton

Wie bei dem zertifizierten Schwerenöter fast schon üblich, bietet er auch auf "Body Language" ein Duett mit seiner aktuellen Liebsten, also mit Pop-Star Gwen Stefani von den No Doubts. Mit ihr teilt er sich das Mikrofon aber nicht in einem, wie zu erwarten wäre, Pop-Song, sondern: in dem ersten, sagen wir mal, "richtigen" Country-Track: in "Happy Anywhere". Ross Copperman, Josh Osborne und Matt Jenkins haben diesen unaufgeregten, eher langsamen, mit größtenteils akustischen Instrumenten eingespielten Titel geschrieben. Ein rührender Lovesong mit romantischen Textzeilen wie "my home's where your heart is". Der Song wurde als Vorbote für das Album auf den Social-Media-Kanälen veröffentlicht und schlug natürlich Blake-Shelton-mäßig ein: über 43 Millionen Streams zählt der Track alleine auf Spotify.

Wenn ein Album ein Spiegel der Seele eines Künstlers ist, dann muss man sich um Blake Sheltons Gemütslage keine Sorgen machen. Im Gegenteil. Dem Mann - so scheint es, so klingt seine Musik - geht es hörbar richtig gut. Und er lässt uns an seiner ansteckend guten Laune teilhaben: In Titel wie der Country-Pop-Perle "Corn" (Co-Writer u.a. Craig Wiseman), dem nach karibischen Sommertagen und Kenny Chesney klingenden "Makin' It Up As You Go", dem tiefenentspannten, für eine Positiv-Denken-Einheit tauglichen "The Flow" und in netten, nicht unbedingt spektakulären Titeln wie "Watcha Doin' Tomorrow". Mittendrin zieht Shelton die Zügel auch mal rockig an ("Now I Don't").

Gegen Ende der CD besinnt sich der Sänger aber seiner Roots, in dem nostalgischen Party-Song "Neon Time" und dem so braven wie schönen Akustik-Track "Bible Verses". Kurzum: Er liefert wieder ab, was auch zu erwarten war. Erstaunlich an "Body Language" ist eigentlich nur ein Umstand: dass er erneut keine Lust auf Songwriting hatte. Laut Gwen Stefani war das ab und zu Grund für häuslichen Zoff. Er wird damit leben können...

Fazit: Blake Shelton war und ist ein Garant für Country-Kost der Premium-Klasse. Das beweist er auch mit "Body Language" nach dreieinhalbjähriger Studio-Album-Pause.

Label: Warner Bros. Nashville (Warner) VÖ: 21. Mai 2021
01 Minimum Wage
02 Body Language (mit The Swon Brothers)
03 Happy Anywhere (mit Gwen Stefani)
04 Now I Don't
05 Monday Mornin' Missin' You
06 Corn
07 Makin' It Up As You Go
08 Whatcha Doin' Tomorrow
09 The Girl Can't Help It
10 The Flow
11 Neon Time
12 Bible Verses
vgw
Anmelden
Weitere Musik von und mit Blake Shelton
Various Artists - A Tribute to The Judds
CD Besprechungen
  Eine höchst illustre Gästeschar würdigt auf "A Tribute to The Judds" das Wirken des 80er-Jahre Familien-Acts The Judds. Ältere Semester werden...
Gwen Stefani und Blake Shelton verlobt
Aktuelle Nachrichten
Country-Sänger Blake Shelton hat um die Hand von No Doubt"-Sängerin Gwen Stefani angehalten. "No Doubt"-Sängerin Gwen Stefani (51) und Country-Sänger Blake Shelton (44) sind bereits seit 2015 ein...
Blake Shelton - Fully Loaded: God's Country
CD Besprechungen
Blake Shelton lässt wieder mal aufhorchen: mit neuen Songs und einer Best-Of in einem "Fully Loaded: God's Country". Es läuft mal wieder für Blake Shelton. In...
Blake Shelton - If I'm Honest
CD Besprechungen
Erst eine neue Liebe, dann mit "If I'm Honest" eine neue Platte - so heißt die Devise von Blake Shelton. So ein Dasein als County-Star ist alles andere als...
Blake Shelton und Gwen Stefani sind offiziell ein Paar
Aktuelle Nachrichten
Was lange nur als Gerücht kursierte und über das Halloween-Wochenende immer mehr Interesse erregte, ist nun offiziell bestätigt: Blake Shelton und Gwen Stefani sind ein Paar. Diese inzwischen...
Top 25 Billboard Hot Country Songs Charts vom 20. Juli 2024
Single Charts
"A Bar Song (Tipsy)" von Shaboozey hält eine weitere Woche die Top-Position in den Billboard Hot County Songs Charts. Aber Neueinsteiger Morgan Wallen macht ihm mit "Lies Lies Lies" erheblich Druck....
Top 25 Billboard Hot Country Songs Charts vom 13. Juli 2024
Single Charts
Letzte Woche noch prognostiziert – diese Woche eingetroffen: Shaboozey erklimmt mit "A Bar Song (Tipsy)" erneut die Spitze der Billboard Hot Country Songs Charts. 60 Millionen Radiohörer (plus 11%),...
Top 25 Billboard Hot Country Songs Charts vom 6. Juli 2024
Single Charts
Insgesamt sieben Wochen führen Post Malone featuring Morgan Wallen mit "I Had Some Help" nun die Billboard Hot Country Songs Charts an und in dieser Woche scheint sich Post Malone selbst Konkurrenz...
Blake Shelton singt Song zum Film The Fall Guy
Aktuelle Nachrichten
Am 8. März 1983 strahlte das ZDF die erste Folge von "Ein Colt für alle Fälle" aus und landete damit einen Megahit. Bis Ende 1987 verfolgte das deutsche Publikum die Fälle des Stuntman Colt Seavers...
Billboard Jahres End Charts 2023: Country-Künstler
Jahres End Charts
Nachdem Morgan Wallen sehr viele der Jahres-End-Charts anführt, ist es eigentlich nur logisch, dass er auch in der Liste der erfolgreichsten Country-Künstler 2023 auf Platz 1 steht.ßßß 1 Morgan...