Sara Evans

Sara Evans

Sara Evans, die am 5. Februar 1971 geboren wurde,  erhielt ihren ersten Plattenvertrag 1996 bei RCA Nashville, nachdem sich Songschreiber Harlan Howard von ihrer Version des von ihm geschriebenen Buck-Owens-Songs "I've Got a Tiger by the Tail" so beeindruckt zeigte, dass er es als seine Pflicht empfand, ein gutes Wort für sie einzulegen. Evans war damals einer der wenigen weiblichen Vertreter des traditionalistischen Flügels in Nashville.

Evans war in armen Verhältnissen im ländlichen Missouri aufgewachsen, hatte zusammen mit ihrer Familie bereits als Vierjährige auf der Bühne gestanden und einige Jahre später in Nashville sogar Plattenaufnahmen gemacht.

1992 zog sie nach Oregon, heiratete dort und trat als Sara Evans & North Santiam auf. Die Gruppe war unter anderem Opening Act für Willie Nelson und Tim McGraw, bis Evans schließlich nach Nashville zurückkehrte, um einen neuen Karriereanlauf zu starten. Harlan Howard zeigte sich dort von ihr so beeindruckt, dass er sie an leitende Angestellte von RCA Nashville weiterempfahl, die den Kontakt zu Pete Anderson herstellten, dem Weggefährten von Dwight Yoakam. Nachdem sie 1997 ihr Debütalbum "Three Chords & the Truth" veröffentlicht hatte, wurde sie von George Jones als Opener für eine seiner Shows in Nashville ausgewählt. 1998 erschien ihr zweites Album "No Place That Far", gefolgt von "Girls Night Out" ein Jahr später und "Born to Fly" im Jahr 2000. 2003 erschien "Restless" und 2005 "Real Fine Place", welches auf Platz 1 der Billboard Country Album Charts- und auf Platz 3 der Billboard Top 200 Charts (alle Genres) einstieg.

Am 12. Oktober 2006 reichte sie nach 14 Jahren Ehe die Scheidung von ihrem Ehemann Craig Schelske ein. Die schmutzige Scheidung wurde in den Medien ausgetragen. Während dieser Zeit war Evans musikalisch nicht aktiv. Ihr Label veöffentlichte kurz nachdem die Scheidung rechtskräftig wurde lediglich eine "Greatest Hits" Zusammenstellung, wo auch einige neue Songs zu finden sind. Der Erfolg der ersten Single, "As If" lässt die Schlagzeilen aus dem öffentlich ausgetragenen Scheidungskrieg ein wenig in Vergessenheit zu bringen. Der Song stieg bis auf Platz 11 der Billboard Hot Country Songs Charts. das Album selbst stieg auf Platz 3 der Billboard Country Album Charts und auf Platz 8 der Billboard Top 200 Charts (alle Genres) ein.

2011 erschien dann endlich ein Album mit neuer Musik von Sara Evans und die Fans haben sehnsüchtig auf das Album gewartet. "Stronger" stieg auf Platz 1 der Billboard Country Album Charts ein. Die Vorab-Single-Auskopplung, "A Little Bit Stronger", stieg bis auf Platz 1 der Billboard Hot Country Songs Charts und hat inzwischen Platin-Status, für eine Million legale Downloads in den USA, erreicht. Mit der Veröffentlichung des Album wurde der Song "My Heart Can't Tell You No" ans Country-Radio geschickt. Er schaffte es aber nur bis auf Platz 21 der Billboard Hot Country Songs Charts. Die dritte Single, "Anywhere", versagte auf Platz 53 der Billboard Hot Country Songs Charts.

Im Oktober 2001 erwirkte Sara Evans beim zuständigen Gericht eine zweite einstweilige Verfügung gegen ihren Ex-Ehemann Craig Schelske, die ihm ein zweites Mal verbietet, Details der Scheidung in der Öffentlichkeit preiszugeben 

  • Discografie

  • DVD

  • Charts (Album)

  • Charts (Single)

  • Film- und TV-Auftritte

Cover Jahr Album
Anmerkung

SaraEvans- Stronger 2011 Stronger (RCA Nashville) CD Besprechung

SaraEvans-GreatestHits 2007 Greatest Hits (RCA Nashville) CD Besprechung
gold(USA)

SaraEvans-FeelsLikeHome 2005 Feels Like Home (Cracker Barrel Exklusiv)(Sony BMG)  

2005 Real Fine Place (RCA Nashville) CD-Besprechung
(USA)

2003 Restless (RCA Nashville) (USA)

2000 Born to Fly (RCA Nashville) 2x(USA)

1999 Girls Night Out (BMG Special)  

1998 No Place That Far (RCA Nashville) gold(USA)

1997 The Cords & The Truth (RCA Nashville)  

Cover Jahr Album
Anmerkung

SaraEvans-CMTPickDVD 2006 CMT Pick (CMT Productions)  

SaraEvans-TheVideoCollectionDVD 2006 The Video Collection (RCA)  

Jahr Album Chart
Höchste Platzierung
2012 Stronger Country Albums 1
2012 Stronger Country Albums 1
2012 Stronger Country Albums 1
2011 Stronger Country Albums 1
2011 Stronger The Billboard 200 6
2011 Stronger Top Digital Albums 9
2007 Greatest Hits Country Albums 3
2007 Greatest Hits The Billboard 200 8
2007 Greatest Hits Top Internet Albums 8
2005 Real Fine Place Country Albums 1
2005 Real Fine Place The Billboard 200 3
2005 Real Fine Place Top Internet Albums 3
2004 Restless Country Albums 3
2003 Restless The Billboard 200 20
2000 Born To Fly Country Albums 6
2000 Born To Fly The Billboard 200 55
1999 CMT All Access -- Girls Night Out Country Albums 30
1999 No Place That Far The Billboard 200 116
1998 No Place That Far Country Albums 11
1998 No Place That Far Heatseekers 1
1997 Three Chords And The Truth Country Albums 56

Jahr Single Chart
Höchste Platzierung
2012 Anywhere Hot Country Songs 53
2012 My Heart Can't Tell You No Hot Country Songs 21
2011 A Little Bit Stronger Canadian Hot 100 75
2011 A Little Bit Stronger Hot 100 Airplay 24
2011 A Little Bit Stronger Hot RingMasters 23
2011 A Little Bit Stronger The Billboard Hot 100 34
2011 My Heart Can't Tell You No Hot Country Songs 25
2010 A Little Bit Stronger Hot Country Songs 1
2010 A Little Bit Stronger Hot Digital Songs 39
2008 I'll Be Home For Christmas Country Singles 46
2008 Low Country Singles 59
2008 Some Things Never Change Country Singles 26
2007 As If Country Singles 12
2007 As If Hot Digital Songs 56
2007 As If Pop 100 74
2007 As If The Billboard Hot 100 62
2006 Cheatin' The Billboard Hot 100 69
2006 Coalmine Country Singles 37
2006 Missing Missouri Country Singles 52
2006 You'll Always Be My Baby Country Singles 13
2005 A Real Fine Place To Start Country Singles 1
2005 A Real Fine Place To Start Hot Digital Songs 62
2005 A Real Fine Place To Start Pop 100 67
2005 A Real Fine Place To Start The Billboard Hot 100 38
2005 Cheatin' Country Singles 9
2004 Perfect Country Singles 2
2004 Perfect The Billboard Hot 100 46
2004 Suds In The Bucket Country Singles 1
2004 Suds In The Bucket The Billboard Hot 100 33
2004 Tonight Country Singles 41
2003 Backseat Of A Greyhound Bus Country Singles 16
2002 I Keep Looking Country Singles 5
2002 I Keep Looking The Billboard Hot 100 35
2001 I Could Not Ask For More Country Singles 2
2001 I Could Not Ask For More The Billboard Hot 100 35
2001 Saints & Angels Country Singles 16
2000 Born To Fly Country Singles 1
2000 Born To Fly The Billboard Hot 100 34
1999 Fool, I m A Woman Country Singles 32
1998 Cryin Game Country Singles 56
1998 No Place That Far Country Singles 1
1998 No Place That Far The Billboard Hot 100 37
1998 Shame About That Country Singles 48
1997 Three Chords And The Truth Country Singles 44
1997 True Lies Country Singles 59


Jahr Rolle Film/Serie
     

vgw