Chris Young - It Must Be Christmas

CD Cover: Chris Young - It Must Be Christmas
 

Chris Young erstes Weihnachts-Album mit Alan Jackson, Brad Paisley und Boys II Men als Gäste.

Ein Weihnachts-Album aufzunehmen ist nun nicht so wirklich das Originellste. So ziemlich jeder (Country-)Künstler hat eins herausgebracht, sich in diversen Varianten von Klassikern versucht oder neue Songs komponiert, die sich mit dem Thema beschäftigen. Auch für Chris Young war es schon immer ein großer Wunsch, wie er seinen Fans über soziale Plattformen mitteilte. Nun sollte es so weit sein. Ziemlich früh im Jahr, noch vor der Adventszeit, sogar noch vor Halloween, mitten im goldenen Herbst, bringt er auf "It Must Be Christmas" 10 Songs heraus, die eine vorweihnachtliche Stimmung hervorzaubern sollen.

Der frühe Vogel…

… fängt den Wurm, hatte sich wohl gedacht und bereits im September seine Weihnachts-CD, sein insgesamt sechstes Album, angekündigt. Produziert wurde "It Must Be Christmas" wieder von Corey Crowder, mit dem Chris Young bereits bei "I'm Coming Over" zusammengearbeitet hatte. Weihnachten sei für ihn die beste Zeit im Jahr, sagt Chris Young, hier werde er auch niemals auf Tour gehen. Er liebe die stimmungsvollen Lieder und sich auf nur wenige für sein Album "It Must Be Christmas" zu beschränken, sei ihm schwer gefallen. So habe er zum einen Traditionals, die er schon als Kind gesungen habe, neu variiert, ihnen seine persönliche Note gegeben. Zum anderen habe er Lieder selbst geschrieben, die Stimmung dieser besonderen Zeit ausgedrückt.

Musikalische Gäste bei Chris Young

Laut Chris Young sei es bei ihm zu Hause kein Weihnachten, ohne das Weihnachts-Album "Honky Tonk Christmas" von Alan Jackson aus dem Jahr 1993 rauf und runter zu spielen. Was lag also näher, sich diesen als Partner mit auf sein eigenes "It Must Be Christmas" zu holen? Darüber hinaus ist Chris Young ja auch bekennender Verehrer von Keith Whitley. Es kam nichts anderes in Frage, zusammen dessen Klassiker "There's a New Kid in Town" herzunehmen, in dem er und Alan Jackson ihre Version von der Geburt Jesus erzählen. Diese Stimmen in Einklang, einfach nur wunderschön.

Des Weiteren lässt sich Chris Young auf "It Must Be Christmas" von Brad Paisley begleiten. Wer's sehr klassisch und sehr schnulzig liebt, hört die beiden Sänger in "The First Noel". Gebeten wurde Brad Paisley eigentlich eben nur um den Gesang, doch irgendwie dachte sich dieser wohl, er wolle seinem Kollegen noch einen Bonus schenken und baute ein paar Gitarren-Solos ein. Bescheiden habe er Chris Young gefragt, ob es ihm gefalle. Nun ja, wer würde Mr. Paisley widersprechen?

Die Jungs der R&B-Gesangsgruppe "Boys II Men" unterstützen Chris Young ebenfalls bei dem Weihnachtslied schlechthin: "Silent Night", sehr klavierlastig, getragen. Hiermit erfüllte sich Chris Young einen weiteren Kindheitswunsch. Wie er erzählt, habe er früher oft vor dem Spiegel gestanden und geübt, die Songs der Gruppe nachzusingen, was ihm mehr oder weniger gut gelungen sei. Jetzt mit ihnen zusammen zu arbeiten, sei ihm eine Ehre.

"It Must Be Christmas", Chris Youngs persönliche Weihnachts-Interpretation

"Ihr sollt wissen, dass ich dies nicht nur gemacht habe, einfach, weil ich es kann", gab Chris Young zum Album "It Must Be Christmas" an. "Es ist etwas, das ich gemacht habe, weil ich es liebe und weil ich es tun wollte". Der Künstler engagierte sich bereits im Rahmen seiner "I'm Coming Over"-Tour für soziale Zwecke und betonte immer wieder, er wolle den Weihnachts-Zauber vor allem mit Kindern teilen. Deshalb unterstützt er das Projekt "Toys for Tots", bei dem Spielzeug für bedürftige Kinder gesammelt wird. Man nimmt dem 31-jährigen ab, dass er die fünfte Jahreszeit tatsächlich liebt, so drückt Chris Young es glaubhaft aus. Doch mildert er auch seine Weihnachts-Begeisterung und gönnt dem Hörer ein paar "normale" Songs auf dem Album. Gleich der Opener "It Must Be Christmas" ist im typischer Chris Young-Style. Modern und eingehend, ebenso wie "Under The Weather”. Diese kann man auch gut außerhalb der Saison hören und sie nehmen ein wenig von der ganz so grün-roten Last, die sich beim übrigen Hören so aufdrängt. Möglicherweise liegt es einfach an der Jahreszeit, dem noch fehlenden Schnee oder der leichten Drama-Lastigkeit, die Chris Young an den Tag legt.

Fazit: Vielleicht hat man im goldenen Oktober einfach noch nicht den Nerv für Weihnachts-Lieder oder Chris Young übertreibt es auf "It Must Be Christmas" ein ganz klein wenig mit seiner Festtags-Stimmung. Nächstes Mal bitte wieder etwas weniger Glitter.

Anmelden
Marc antwortete auf das Thema:
7 Jahre 6 Monate her
Marcs Avatar
Prinzipiell finde ich Country-Xmas-CDs ja nett... aber inzwischen denke ich, dass man nur noch neue CDs zulassen sollte, wenn mind. 50% der Songs neue Songs sind....
Bettina Granegger antwortete auf das Thema:
7 Jahre 6 Monate her
Bettina Graneggers Avatar
Dieses Konzept würde ich auch bei Konzerten begrüßen... :-)

Weitere Musik von und mit Chris Young
Various Artists - Hot & New Country Music, Volume 2
CD Besprechungen
Jetzt also der zweite Streich: "Hot & New Country Music" heißt die von Sony Music...
Billboard Jahres-End-Charts: Country Alben
Aktuelle Nachrichten
Wie jedes zum Jahresende erstellt das amerikanische Musikmagazin Billboard die Jahres-End-Charts, so auch bei den Country-Alben. Das meistverkaufte Country Album war "Need You Now" von Lady Antebellum...
Various Artists - New Country Collection, Volume 2
CD Besprechungen
Rund ein Jahr nach Veröffentlichung der Dreifach-CD-Box "New Country Collection" gibt es...
Billboard Jahres End Charts 2018: Country-Alben
Jahres End Charts
Mit immer nur kurzen Unterbrechungen hat Luke Combs mit "This One's for You" in diesem Jahr die wöchentlichen Billboard Country Album Charts angeführt. Da ist es nicht wenig verwunderlich, dass er...
Billboard Jahres End Charts 2018: Country-Künstler
Jahres End Charts
Nachdem Chris Stapleton 2016 die Liste der erfolgreichsten Künstler des Jahres angeführt hat, übernahm 2017 Sam Hunt die Spitze, aber auch nur um Chris Stapleton quasi den Platz warmzuhalten, der in...
Billboard Jahres End Charts 2017: Country-Künstler
Jahres End Charts
2016 führte Chris Stapleton die Billboard Jahres End Charts 2016: Country-Künstler an. Wird er in diesem Jahr der erfolgreichste Country-Künstler sein? Nein, durch seine Rekorde in den Billboard Hot...
Billboard Jahres End Charts 2017: Country-Songs
Jahres End Charts
Wenn ein Künstler, wie Sam Hunt, einen Rekord nach dem anderen aufstellt und mittlerweile die erfolgreichste Single aller Zeiten in den Billboard Hot Country Songs Charts hatte, dann ist es klar dass...
Billboard Jahres End Charts 2016: Country-Künstler
Jahres End Charts
Auch bei den erfolgreichsten Country-Künstlern 2016 liegt Chris Stapleton vorne. Kein Wunder mit dem erfolgreichsten Album 2016 und den ganzen Auszeichnungen, die Chris Stapleton in den letzten...
Brad Paisley - Life Amplified World Tour: Live at WVU
DVD Besprechungen
Hit an Hit: "Life Amplified World Tour: Live From WVU" bietet viele bekannte Lieder von Brad Paisley. Die "Life Amplified World Tour" ist bereits die 14....
C2C 2017: Die ersten Künstler
Aktuelle Nachrichten
Die Veranstalter des Country to Country Festivals, kurz C2C, haben die ersten Künstler für 2017 bekanntgegeben. Vom 10. bis 12. März 2017 findet in London, Glasgow und Dublin das Country to Country...