Chris Young - Chris Young

CD Cover: Chris Young - Neon
 

Der Mann heißt nicht nur so - er ist auch noch verdammt "young": Goldige 21 Lenze zählt der gut aussehende, auf dem Cover seiner Debüt-CD lässig an einer Bretterwand lehnende Newcomer. Man will's kaum glauben - hört man sein gleichnamiges Erstlingswerk. Der Mann hat einen samtenen Bariton, eine Stimme, die auch im Tiefparterre satt und kraftvoll klingt.

So jung Chris Young auch sein mag. Ein unerfahrenes Greenhorn ist der aus Murfreesboro, Tennessee, stammende Sänger, Gitarrist und Songschreiber trotzdem nicht. Laut seiner Biografie hatte er schon als Knirps nie etwas anderes im Sinn, als Karriere in Nashville zu machen. Und schon in der Grundschule stand ihm mehr der Sinn nach eigenen Songs, als nach Ein-Mal-Eins und Biologie.

Als er sich schließlich am College in der Middle Tennessee State Universitiy von Murfreesboro einschrieb, spielte er angeblich bereits 150 Shows im Jahr. Zu viele für eine akademische Karriere. "Es ist verdammt schwer, wenn du drei Auftritte in der Woche spielst und dann noch konzentriert im Unterricht sein sollst. Deshalb habe ich erst mal eine Uni-Pause eingelegt", kommentiert er jetzt diese Zeit. Kurz nach dem er seine College-Jacke an den Haken gehängt hat, bekam er ein Angebot, in einem renommierten Honky-Tonk-Schuppen in Arlington, Texas, aufzutreten: vier Mal die Woche, schwerste Bühnenarbeit. Er sagte zu: "Texaner sind das schwierigste Publikum überhaupt", weiß er, "wenn du die nicht beeindrucken kannst, pfeifen sie dich sofort von der Bühne." Richtig in die Gänge kam seine Karriere allerdings erst, als er bei der Casting-Show "Nashville Star" mitmachte. Obwohl er anfangs angeblich zögerlich war, lockte ihn der erste Preis: Ein Plattenvertrag bei der Major-Company RCA Nashville. "Auf diesem Label sind alle meine Heroes: Keith Whitley, Ronnie Milsap, Alan Jackson" Und jetzt auch Chris Young. Denn, wie unschwer zu erraten ist, er gewann das Casting mit seiner selbst geschriebenen Ballade "Drinkin' Me Lonely".

Der Siegertitel ist gleichzeitig auch die erste Single-Auskopplung seiner CD. Ein wirklich großartiger Song. Mit schmucken Harmonieverbindungen, originellem Text, wehmütiger Atmosphäre und einem stimmlich - in hohen wie in tiefen Lagen - beeindruckenden Sänger. Ganz im Stile von Tracy Lawrence überzeugt der Jungspund als gefühlvoller Interpret und glaubwürdiger Storyteller. Obwohl der baumlange Kerl als Schmusekater hier eine besonders gute Figur macht, hält die CD nur wenige weitere balladeske Töne parat. Streng genommen appelliert nur noch der achte Song, "Flowers", an Herz und Schmerz. Ein moderates, soulig-bluesiges Tempo schlagen an: "You're Gonna Love Me" - bei dem er zum Verwechseln an Randy Travis erinnert -, das schaurig-düstere "Burn" und das leise, von Chris Young gemeinsam mit David Lee Murphy geschriebene Liebesbekenntnis "Center of My World". Die Rest der mit elf Titel sparsam bestückten CD sorgt mit den üblichen Themen für gute Laune: "Beer or Gasoline", "Small Town Big Time" oder die dezent kritische Ode an Mexiko - "I'm Headed Your Way, Jose". Kenny Chesney-Produzent Buddy Cannon verpackte die Songs in eine neo-traditionelle Soundkluft, die der rustikalen Stimme von Chris Young bestens zu Gesicht steht.

Fazit: Solide Songs, starke Stimme, angenehm traditionell produziert - der Country-Casting-Gewinner landet ein ordentliches Debüt.

vgw
Anmelden
Weitere Musik von und mit Chris Young
Die nächste Nashville Star Staffel kommt auf NBC
Aktuelle Nachrichten
Die Einschaltquoten der fünften Staffel von "Nashville Star" (das Country-Pendent aus den USA zu "Deutschland such den Superstar") hatten nicht überzeugt, daher war eigentlich keine sechste Ausgabe...
Chris Young verhaftet
Aktuelle Nachrichten
Chris Young, wurde am Montagabend, den 22. Januar 2024, in einer Bar in Nashville verhaftet, nachdem er angeblich mit einem Vertreter der Tennessee Alcoholic Beverage Commission (TABC)...
2023 war das Jahr der Country Music
Aktuelle Nachrichten
Country Music hat 2023 beeindruckende Zuwächse erzielt Country Music war im Jahr 2023 so angesagt wie seit Jahrzehnten nicht mehr, und diese aktuelle Popularität ging einher mit einer...
Various Artists - Long Story Short: Willie Nelson 90: Live at the Hollywood Bowl
CD Besprechungen
Willies großes Geburtstagskonzert, "Willie Nelson 90: Live at the Hollywood Bowl", mit über 50 Stargästen Allzu leichtfertig wird heute mit dem Prädikat "Legende" umgegangen...
Willie Nelson - Bluegrass
CD Besprechungen
Auf seinem neuen Album "Bluegrass" steckt Country-Urgestein Willie Nelson zwölf Song-Eigengewächse in ein Bluegrass-Outfit Bluegrass. Diese Roots-Musikform ist...
Willie Nelson - I Don't Know a Thing About Love: The Songs of Harlan Howard
CD Besprechungen
Mit "I Don't Know a Thing About Love: The Songs of Harlan Howard" veröffentlicht Willie Nelson weiteres Tribute-Album an einen großen Country-Songschreiber. Das...
Billboard Jahres End Charts 2022: Country-Künstler
Jahres End Charts
Bei den geschlechterübergreifenden Top Country Artists führt Morgan Wallen die Jahrescharts 2021 an. Er belegte diese Position auch bei den Männern. Bei den Duos und Gruppen stehen Dan + Shay auf...
Willie Nelson - A Beautiful Time
CD Besprechungen
Am 29. April feiert Willie Nelson seinen 89. Geburtstag - standesgemäß mit dem Erscheinen eines Albums - "A Beautiful Time" Dass Willie Nelson ein Phänomen ist, wurde oft genug...
Billboard Jahres End Charts 2021: Country-Songs
Jahres End Charts
Passend zu seiner Chart-Performance hinter einem Doppel-Album sitzt Morgan Wallen an der Spitze doppelt so vieler Jahresendcharts wie sein ärgster Konkurrent: Luke Combs, der die...
Billboard Jahres End Charts 2021: Country-Künstler
Jahres End Charts
Bei den geschlechterübergreifenden Top Country Artists führt Morgan Wallen die Jahrescharts 2021 an. Er belegte diese Position auch bei den Männern. Bei den Duos und Gruppen stehen Dan + Shay auf...