Maren Morris - Girl

CD Cover: Maren Morris - Girl

Maren Morris ist auf "Girl" musikalisch vielseitig unterwegs.

Vor gut drei Jahren gelang Maren Morris gleich mit der ersten Single "My Church" der Durchbruch. Das Lied wurde mit Doppel-Platin ausgezeichnet wurde und direkt einmal mit einem Grammy belohnt. Dass es sich bei der Texanerin zudem nicht um ein One-Hit-Wonder handelt, bewiesen Hitsingles wie "80s Mercedes", "Rich" und "I Could Use A Love Song", die alle vom ersten Album stammen. Kein Wunder also, wenn die Erwartungen für den Nachfolger "Girl" durchaus hoch sind.

Sogar in den Deutschen Charts ist die Country-Sängerin im vergangenen Jahr aufgetaucht. Allerdings nicht mit der Musik ihres ersten Albums "Hero", sondern als Stimme eines Dance-Projekts des deutsch-russischen DJs Zedd und dem US-Elektro-Duo Grey. Für den Titel "The Middle" gab es 2018 sogar eine Grammy-Nominierung. Country-Freunde müssen sich aber nicht schämen, wenn sie das nicht mitbekommen haben, denn bei dem Titel handelt es sich um eine pure Dancefloor-Nummer. Dennoch zeigt der Track, der es bis auf Platz 15 der hiesigen Charts schaffte, wie vielseitig unterwegs ist. Das kann auch dem zweiten Rundling "Girl" bescheinigt werden.

Vielseitig unterwegs: 14 Songs auf "Girl" überwinden locker Genre-Grenzen

Dass Maren Morris Country-Helden wie Hank Williams und Johnny Cash zu ihren Einflüssen zählt, war schon auf dem Debüt-Album nur mit einiger Fantasie herauszuhören. Wer bei den 14 neuen Songs also ein klassisches Country-Album erwartet, wird definitiv enttäuscht sein.

Schubladendenken ist nichts für die Sängerin, die sich auf dem Cover übersichtlich bekleidet auf blühenden Schnittblumen wälzt. Ein ungewohnt freizügiges Foto, wie man es vor allen Dingen im Country-Genre, zu dem die Songschreiberin ja offiziell noch gerechnet wird, schon lange nicht mehr gesehen hat.

Maren Morris strotzt nur so vor Selbstbewusstsein, was sie nicht allein für sich behalten möchte. So gibt die 28-Jährige ihren (weiblichen) Fans beim Titeltrack ein paar Tipps, wie ein Ziel zu erreichen ist, selbst wenn es man Schwierigkeiten auf dem Weg zum Ziel gibt: "Girl, don't hang your head low. Don't lose your halo. Everyone's gonna be okay, baby, girl". (Mädchen, lass den kopf nicht hängen. Verliere nicht Deinen Heiligenschein. Es wird allen gutgehen.) Eine Dosis Selbstwertgefühl gleich zum Auftakt, warum nicht?!

Für "Common" hat sich die Texanerin die jüngst mit Grammys ausgezeichnete Brandi Carlile an Bord geholt. Die Nummer wirft einen unverblümten Blick auf menschliche Beziehungen unserer modernen Welt - mit dem Fazit, dass wir uns alle sehr viel ähnlicher sind als wir insgesamt zugeben würden. Ein fast schon spiritueller Popsong, der vom kraftvollen, souligen Gesang der beiden Damen veredelt wird.

Ein Titel, der auf der bevorstehenden Deutschland-Tournee und dem Konzert in der Schweiz nicht fehlen darf, ist "All My Favorite People". Mit dabei auf dem coolen Trip in die Bar an einem Dienstagabend sind John and TJ Osborne, besser bekannt als Brothers Osborne. Die einzige waschechte Rocknummer des Albums sorgt sofort für gute Laune und klingt dank der gutgelaunten Protagonisten und der Band, die einmal die Regler voll aufdrehen durfte, wie live aufgenommen. Eine potentielle Hymne.

Auch "A Song For Everything", was komplett anders als "All My Favorite People" klingt, ist nicht so schnell leid gehört. Nachdem Maren Morris kurz vorher noch gerockt hat, ist sie jetzt wieder im eingängigen, aber niveauvollen Pop unterwegs. Eine schöne Nummer.

Die zweite Hälfte von Girl ist voller Liebeslieder

Die zweite Hälfte der CD, die beim blassen "Make Out With Me" offiziell angesagt wird, ist voll mit Liebesliedern. Der musikalischen Abwechslungsfaktor kommt allerdings etwas kürzer als auf der ersten Hälfte. Stattdessen lässt die Sängerin verstärkt ihrer Affinität für R&B freien Lauf. Das passt nicht immer so gut zusammen, beispielsweise wenn der trabende Beat bei "Gold Love" mit einem Hauch an Pedal-Steel-Sound kombiniert wird.

Deutlich besser klappt das ohne die tonangebenden Beats, wie beim erwachsenen "Hell and Back", bei dem die Sängerin einen ehrlichen Einblick in ihre Ehe mit Ryan Hurd erlaubt.

"The Bones" beginnt langsam mit einer akustischen Gitarre, bevor das Ganze langsam zu einer starken Pop-Hymne heranwächst. Hier liefert die Sängerin die wohl überzeugende Gesangsleistung des Albums ab.

Fazit: Ja"Girl" ist selbstbewusstes und kreatives Album, bei dem Maren Morris Genregrenzen locker überspringt und sich zu einem großen Stück weit neu erfindet. Dabei räumt sie ihrer Affinität für R&B viel Platz ein.

Label: Columbia Nashville (Sony) VÖ: 8. März 2019
01 Girl
02 The Feels
03 All My Favorite People (mit Brothers Osborne)
04 A Song for Everything
05 Common (mit Brandi Carlile)
06 Flavor
07 Make Out With Me
08 Gold Love
09 Great Ones
10 RSVP
11 To Hell & Back
12 The Bones
13 Good Woman
14 Shade
Anmelden
Weitere Musik von und mit Maren Morris
Die Country-Nominierten für die 64. jährlichen Grammy Awards (2022)
Aktuelle Nachrichten
Die nominierten Country-Künstler für die Grammy-Awards 2021. The Recording Academy hat ein anderes Verfahren zur Auswahl ihrer Nominierten der Grammy Awards 2022 eingeleitet - mit einer Abstimmung...
CMA Awards 2023 - Die Nominierten
Aktuelle Nachrichten
Die Country Music Association hat die Nominierten für die 57. jährlichen CMA Awards bekannt gegeben Die endgültigen Nominierungen für die 57. jährlichen CMA Awards sind bekannt gegeben worden....
Various Artists - Stoned Cold Country - A 60th Anniversary Tribute Album to The Rolling Stones
CD Besprechungen
Die Stones feiern 60. Geburtstag und die Country-Gemeinde feiert mit: Bei "Stone Cold Country" singt die Country-Elite Mick, Keith & Co. ein Ständchen Die...
CMA Awards 2021 - Die Nominierten
Aktuelle Nachrichten
Die Country Music Association hat die Nominierten für die 55. jährlichen CMA Awards bekannt gegeben Eric Church und Chris Stapleton führen die Nominierungen mit jeweils fünf Nominierungen an....
Leslie Jordan - Company's Comin'
CD Besprechungen
Hollywood-Star Leslie Jordan besinnt sich auf seinem Debüt-Album "Company's Comin'" seiner Gospel-Roots – u.a. Dolly Parton, TJ Osborne, Chris Stapleton waren ihm...
Billboard Jahres End Charts 2019: Country-Künstler
Jahres End Charts
Bei den Erfolgen, die Luke Combs in diesem Jahr feiern konnte, ist es kein Wunder, dass er auch der erfolgreichste Country-Künstler des Jahres 2019. Dies sind die Jahres End-Charts, die Luke Combs...
Various Artists - CMA Awards 2019 - Country Music's Biggest Night
CD Besprechungen
Den Höhepunkt des Country-Jahrs würdigt jetzt die CD "CMA Awards 2019" mit 24 Songs der Nominierten und Award-Abräumer. Die CMA Awards. Kaum ein Event in der...
The Highwomen - The Highwomen
CD Besprechungen
  The Highwomen ist ein Country-All-Star-Damen-Ensemble das mit ihrem gleichnamigen Debüt-Album in die Fußstapfen der legendären "Highwaymen" treten möchte. Heidewitzka, das waren...
Sheryl Crow - Threads
CD Besprechungen
Ihr elftes Album "Threads" ist womöglich das letzte von Sheryl Crow. Wenn dem so ist, dann gelingt ihr ein CD-Abschied mit Pauken und Trompeten - und einer...
Billboard Jahres End Charts 2018: Country-Künstler
Jahres End Charts
Nachdem Chris Stapleton 2016 die Liste der erfolgreichsten Künstler des Jahres angeführt hat, übernahm 2017 Sam Hunt die Spitze, aber auch nur um Chris Stapleton quasi den Platz warmzuhalten, der in...