Kenny Chesney - The Big Revival

CD Cover: Kenny Chesney - The Big Revival

Kenny Chesney führt ein Leben, das viele vor Neid erblassen lässt. Schon seit Jahren schippert er auf seiner Yacht durchs karibische Meer, wenn er nicht gerade auf Tour oder im Tonstudio ist. Doch dieser lässige Lebensstil, so meinen einige Fans, hat seinen Tribut gefordert. Als Entertainer ist Kenny immer noch eine Bank, doch seine letzten beiden Alben sorgten bei der Anhängerschaft für eher nüchterne Reaktionen. Zu wenig Country, zu viele Songs über Palmen und das nette Leben im tropischen Paradies. Es schien an der Zeit für neue Impulse, und genau da setzte der 46-jährige an. Nach einem Jahr kompletter Auszeit wartet Chesney nun mit "The Big Revival" auf, einem Album, das tatsächlich wie eine große Wiederbelebung klingt.

Keine simple Kopie vergangener Werke; kein billiger Abklatsch der Art von Alben, die Nashville momentan dominieren. Mit diesen Vorgaben ging Kenny Chesney an die Aufnahmen zu "The Big Revival". Wie ernst es ihm damit war, merkt man schon beim Titelsong. "Get ready for the big revival", schwört Chesney seine Zuhörer mit verzerrter Stimme ein, bevor das Lied sich von einer mitreißenden Melodie in einen rockigen Dampfhammer steigert (inklusive eines furiosen Gitarrensolos). So frisch, so bestimmt, so druckvoll hat man den Mann aus Tennessee schon lange nicht mehr gehört. Und weil es so schön war, gibt es dann mit "Drink It Up" gleich eine Nummer ganz ähnlichen Kalibers hinterher. Den Moment genießen, Dinge nicht so eng sehen, ruhig mal über die Strenge schlagen - keine neue Thematik, aber eine, von der Chesney zweifelsohne so einiges versteht. Auch bei "Til It's Gone" geht es darum, zu leben und zu lieben, solange der Augenblick es zulässt. Noch immer ist der Sound satt, die Gitarre eingestöpselt und der Verstärker aufgedreht. Auf seinem 15. Album hat Chesney einfach richtig Spaß, das merkt man schon bei diesen ersten drei Songs ganz deutlich.

Es folgt mit "American Kids" die erste Single-Auskopplung, die man getrost als Geniestreich bezeichnen kann. Herrlich anders, unfassbar groovig und einfach nur tierisch lässig - der Song ist die perfekte Umsetzung der hohen Ansprüche, die Chesney an sein Album stellte. Erstmals etwas ruhiger wird es dann bei "Wild Child", einem Duett mit Grace Potter. Schon beim Chart-Erfolg "You and Tequila" (2011) harmonierten die Beiden prächtig miteinander, und auch dieses Mal kann sich das Ergebnis der Zusammenarbeit wirklich sehen lassen. Eingängig und emotional bietet das Stück einen tollen Kontrapunkt zum stürmischen Auftakt des Albums. Nach dieser kleinen Exkursion steuert Chesney das Schiff jedoch gekonnt wieder zurück zu fett durchgestrichenen Akkorden und guter Laune. "Beer Can Chicken" und "Rock Bottom" strotzen nur so vor satten Melodien, die einen fast schon automatisch zum Lautstärkeregler greifen lassen.

Eine erneute Verschnaufpause liefert "Don't It", eine gemächliche Ode an die Eigenarten des Lebens. Gesanglich wirft der Country-Sänger hier alles in die Waagschale und überzeugt mit der Botschaft, dass das Leben einem trotz aller Hindernisse stets genug Kraft gibt. Zum Endspurt wird dann aber noch einmal das Gaspedal durchgetreten. "Save It for a Rainy Day" sowie "Flora-Bama" entpuppen sich als wahre Feel-Good-Ohrwürmer, die beide ordentlich Dampf auf dem Kessel haben. Den Schlusspunkt setzt dann "If This Bus Could Talk", eine musikalische Zeitreise durch Chesneys Karriere. Von den unsicheren Anfängen in Knoxville, Tennessee, vor über 20 Jahren bis hin zu zahllosen Nächten vor ausverkauften Stadien - es war eine bewegte Reise. Und wenn man "The Big Revival" als Maßstab nimmt, dann ist sie noch lange nicht zu Ende.

Fazit: Seit "Hemingway‘s Whiskey" hat Kenny Chesney nicht mehr so gut geklungen. "The Big Revival" ist ein Album voller Lebensfreude, das vom ersten bis zum letzten Song einfach nur Spaß macht. Der Albumtitel ist also durchaus wörtlich zu nehmen – Chesney hat sich selbst zu neuem Leben erweckt.

Label: Blue Chair / Columbia (Sony) VÖ: 19. September 2014

  • Titelliste

01 The Big Revival 07 Rock Bottom
02 Drink It Up 08 Don't It
03 Til It's Gone 09 Save It for a Rainy Day
04 American Kids 10 Flora-Bama
05 Wild Child (mit Grace Potter) 11 If This Bus Could Talk
06 Beer Can Chicken    

vgw
Anmelden
Weitere Musik von und mit Kenny Chesney
Billboard Jahres End Charts 2015: Country-Songs
Jahres End Charts
Auch in den Billboard Jahres End Charts 2015: Country-Songs konnte man die Nummer 1 ohne Kristallkugel vorhersagen: Sam Hunt mit "Take Your Time". So viele Wochen, wie der Song an der Spitze der...
Kenny Chesney - Welcome to the Fishbowl
CD Besprechungen
Kenny Chesney hat ein Rezept gefunden, wie man es auch ohne die Veröffentlichung neuer Songs...
ACM Awards 2012 - Die Nominierten
Aktuelle Nachrichten
Die Academy of Country Music Awards 2012 könnte man fast in die Kenny Chesney Awards umbenennen, denn kein Country-Künstler ist häufiger nominiert als Chesney. Insgesamt neun Trophäen könnte Chesney...
Kenny Chesney - Hemmingway's Whiskey
CD Besprechungen
Irgendwie erinnert die Musik von Kenny Chesney an die Big Macs, Cheeseburgers & Co. eines amerikanischen Bullettenbruzlers: durchaus...
Top 25 Billboard Hot Country Songs Charts vom 25. Mai 2024
Single Charts
Nachdem Post Malone und Morgan Wallen mit ihrer neuen Single "I Had Some Help" quasi Geschichte geschrieben haben, war es wenig verwunderlich, dass der Song auf Platz 1 der Billboard Hot Country Songs...
Top 25 Billboard Hot Country Songs Charts vom 18. Mai 2024
Single Charts
Shaboozey bleibt in der dritten Woche in Folge mit "A Bar Song (Tipsy)" an der Spitze der Billboard Hot Country Songs Charts. In den nächsten Wochen könnte ihm Dasha mit ihrem viralen Hit "Austin"...
Top 25 Billboard Hot Country Songs Charts vom 11. Mai 2024
Single Charts
Shaboozey ist zu angeschickert, als dass sein "A Bar Song (Tipsy)" sich von der Stelle bewegen kann und so verbringt er eine zweite Woche auf Platz 1 der Billboard Hot Country Songs Charts. Lainey...
Hardy - Hixtape, Volume 3: Difftape
CD Besprechungen
  Mit "Hardy - Hixtape, Volume 3: Difftape" widmet sich Hardy ganz dem vor vier Jahren verstorbenen New-Country-Sänger Joe Diffie. Mit dabei: eine...
2023 war das Jahr der Country Music
Aktuelle Nachrichten
Country Music hat 2023 beeindruckende Zuwächse erzielt Country Music war im Jahr 2023 so angesagt wie seit Jahrzehnten nicht mehr, und diese aktuelle Popularität ging einher mit einer...
Billboard Jahres End Charts 2022: Country-Künstler
Jahres End Charts
Bei den geschlechterübergreifenden Top Country Artists führt Morgan Wallen die Jahrescharts 2021 an. Er belegte diese Position auch bei den Männern. Bei den Duos und Gruppen stehen Dan + Shay auf...