Dwight Yoakam - Guitars, Cadillacs, etc., etc. (20th Anniversary Edition)

CD Cover Dwight Yoakam- Guitars Cadillacs etc., etc. (2006er-Version)
amazon
jpc
Downloaden bei iTunes
Downloaden bei Muscload
Redaktionswertung Bewertung: 4 Sterne = gut
Userwertung

Sehr schön. Sehr, sehr schön. Mit "Guitars Cadillacs Etc. Etc." würdigt Warner Music das Schaffen von einem der ganz Großen in der neuzeitlichen Countrymusik: Dwight Yoakam. Die sogenannte "Deluxe Edition" präsentiert zum 20. Jubiläum nicht nur Dwights remasterten Major-Labeleinstand "Guitars, Cadillacs etc. etc.", sondern auch zehn Bonustracks - Demos, Jahrgang Anno 1981 - und ein bislang unveröffentlichter Konzertmitschnitt aus dem Jahre 1986, aufgenommen in L.A.s Kult-Club "Roxy".

Über "Guitars..." muss man wohl kaum mehr viele Worte verlieren. Das gleichermaßen von der Country- und Rock-Welt mit begeisterten Kritiken bedachte Album warf mit "Honky Tonk Man" und "Guitars, Cadillacs" nicht nur Top-Hits ab und erntete Platin-Status - es wurde durch seine konsequent puristische, ganz der Honky-Tonk-Tradition von Buck Owens, Merle Haggard und Hank Williams verhafteten Herangehensweise auch zu einem Meilenstein im Genre. Warum, wird hier abermals deutlich. Gemeinsam mit dem exzellent Gitarre spielenden Produzenten Pete Anderson und mit Leidenschaft agierenden Begleitern sattelte Yoakam sein Pferd, um in die musikalische Vergangenheit zu traben. Ein Trip, der hörbar allen Beteiligten Spaß gemacht hat. Allein: Nicht jeder in Nashville traute dem Typen mit dem zu großen Hut und den zu engen Jeans über den Weg. Macht sich da womöglich einer lustig über Countrymusik und -Attitüde? Ist alles nur Parodie? Dass das Album im sonnigen Kalifornien aufgenommen wurde, trug freilich auch nicht gerade zur Vertrauensbildung bei. Doch so mancher skeptische Zeitgenosse hat dabei vergessen, dass es der kleinwüchsige Kerl aus Kentucky mit den imposanten Elvis-Kotletten lange Zeit in Nashville versucht hat. Doch Ende der 70er Jahre wollte man radiotaugliche Country-Schonkost hören; glatt gebügelte Songs, mit Streicher und Schmus - und nicht staubigen Hillbilly der Marke Dwight Yoakam.

Noch rustikaler als die zehn "Guitars..."-Titel fielen naturgemäß die 1981 aufgenommenen Demos aus. Der Sound der zehn Songs dröhnt dabei noch etwas rauer und ungeschliffener und die Arrangements verströmen den muffig-hemdsärmeligen Charme eines Übungskellers. Besonders interessant ist dabei den Werdegang von fünf Songs zu verfolgen, Titel, die es schließlich auf das Major-Debüt von Dwight Yoakam geschafft haben. Es sind dies: "It Won't Hurt", "I'll Be Gone", "Twenty Years", "Miner's Prayer" und "Bury Me."

Fast noch spannender fällt die zweite CD aus, mit einem 1986 aufgenommenen Konzertmitschnitt in dem kultverdächtigen Rock-Schuppen "The Roxy" in Los Angeles, Kalifornien. Zwölf Titel präsentiert Yoakam hier dem begeisterten kalifornischen Publikum. Darunter sechs Songs von "Guitars Cadillacs etc. etc.": "Honky Tonk Man", "Guitars, Cadillacs", "Heartache By The Number", "I'll Be Gone", "It Won't Hurt" und die köstliche Coverversion von "Ring of Fire". Yoakam und seine Begleitband - in etwa identisch mit den Studiomusikern - spielen an diesem Abend in dem Club an L.A.s Sunset Strip mit Herz und Feuer. Die Grenzen von Country, HonkyTonk, Rock, Folk und Rockabilly lösen sich zu Gunsten eines nicht nach Genres fragenden Musikgefühls auf. Ein Gefühl, das in erster Linie richtig gute Laune macht. Zu den Highlights des Konzertes zählen der fetzige Hank Williams-Song "My Bucket's Got A Hole In It", die Elvis-Verneigung bei "Mystery Train" und das mit Verve und Respekt vorgetragene "Rocky Road Blues" von Bluegrass-Legende Bill Monroe.

Fazit: Im Mittelpunkt der Doppel-CD steht der Werdegang der Songs von "Guitars, Cadillacs etc. etc." - als Demo-, Studio- und schließlich als Live-Version. Für Yoakam-Fans ein klares Muss.

Label: Rhino (Warner) VÖ: 3. November 2006

  • Titelliste

  • Links

Disc 1 Disc 2
01 This Drinkin' Will Kill Me (The 1981 Demos) 01 Can't You Hear Me Calling (Live at the Roxy 1986)
02 It Won't Hurt (The 1981 Demos) 02 Honky Tonk Man (Live at the Roxy 1986)
03 I'll Be Gone (The 1981 Demos) 03 Guitars, Cadillacs (Live at the Roxy 1986)
04 Floyd County (The 1981 Demos) 04
Rocky Road Blues (Live at the Roxy 1986)
05 You're The One (The 1981 Demos) 05 Heartaches By The Number (Live at the Roxy 1986)
06 Twenty Years (The 1981 Demos) 06 I'll Be Gone (Live at the Roxy 1986)
07 Please Daddy (The 1981 Demos) 07 It Won't Hurt (Live at the Roxy 1986)
08 Miner's Prayer (The 1981 Demos) 08 My Bucket's Got A Hole In It (Live at the Roxy 1986)
09 I Sang Dixie (The 1981 Demos) 09 South Of Cincinnati (Live at the Roxy 1986)
10 Bury Me (The 1981 Demos) 10
Mystery Train (Live at the Roxy 1986)
11 Honky Tonk Man 11
Ring Of Fire (Live at the Roxy 1986)
12 It Won't Hurt 12
Since I Started Drinking Again (Live at the Roxy 1986)
13 I'll Be Gone
14 South of Cincinnati
15 Bury Me
16 Guitars, Cadillacs
17 Twenty Years
18 Ring Of Fire
19 Miner's Prayer
20 Heartaches By The Number

vgw
Anmelden
Weitere Musik von und mit Dwight Yoakam
Crank
Spielfilme
"Crank" ist ein amerikanischer Actionfilm aus dem Jahr 2006, bei dem Neveldine/Taylor in ihrem Regiedebüt das Drehbuch schrieben und Regie führten. In den Hauptrollen spielen Jason Statham, Amy...
Hollywood Cops
Spielfilme
"Hollywood Cops" ist eine US-amerikanische Action-Komödie aus dem Jahr 2003 mit Harrison Ford und Josh Hartnett in den Hauptrollen und einem Ensemble von Schauspielern wie Lena Olin, Bruce Greenwood...
Various Artists - Long Story Short: Willie Nelson 90: Live at the Hollywood Bowl
CD Besprechungen
Willies großes Geburtstagskonzert, "Willie Nelson 90: Live at the Hollywood Bowl", mit über 50 Stargästen Allzu leichtfertig wird heute mit dem Prädikat "Legende" umgegangen...
Dwight Yoakam in Clint Eastwood Film
Aktuelle Nachrichten
Dwight Yoakam spielt neben Clint Eastwood in "Cry Macho" Kinogänger können sich freuen, Dwight Yoakam steht neben Clint Eastwood in seinem neuen Western-Thriller "Cry Macho" vor der Kamera. Es ist...
Panic Room
Spielfilme
"Panic Room" ist ein amerikanischer Thriller aus dem Jahr 2002 unter der Regie von David Fincher. In den Hauptrollen spielen Jodie Foster und Kristen Stewart eine Mutter und ihre Tochter, deren...
Dwight Yoakam - Swimming Pools, Movie Stars...
CD Besprechungen
Auf "Swimmin' Pools, Movie Stars..." präsentiert Dwight Yoakam einige seiner Songs im Bluegrass-Gewand. Einst beschrieb Dwight Yoakam seine Musik als "...
Dwight Yoakam und Billy Bob Thornton in neuer Amazon-Serie
Aktuelle Nachrichten
Billy Bob Thornton und Dwight Yoakam werden gemeinsam für die Anwaltsserie "Goliath" vor der Kamera stehen. 20 Jahre hat es gedauert, doch nun stehen Dawight Yoakam und Billy Bob Thornton, seit "...
Country 2 Country-Festival 2016
Veranstaltungsberichte
Die große Country-Offensive Country 2 Country in London. Länger, größer, stärker besetzt - das Country 2 Country-Festival hat sich in seinem vierten Jahr zum Event der Superlative gemausert. Neben...
Billboard Jahres End Charts 2015: Country-Alben
Jahres End Charts
Sam Hunt und sein Album Montevallo belegen Platz 1 in den Billboard Jahres End Charts 2015: Country-Alben. In den USA wurde das in diesem Jahr mit Gold, für 500.000 verkaufte Alben ausgezeichnet und...
Jack Black und Dwight Yoakam produzieren Sitcom Belles & Whistles
Aktuelle Nachrichten
Dwight Yoakam hat sich ein neues Betätigungsfeld gesucht. Nachdem der Country-Sänger schon als Schauspieler aktiv war ("Panic Room") wird er nun unter die Produzenten gehen. Gemeinsam mit dem...