Patty Loveless - Dreamin' My Dreams

CD Cover Patty Loveless - Dreamin' My Dreams
amazon
jpc
Leider nicht verfügbar
Downloaden bei Muscload
Redaktionswertung 0sternekeinewertung
Userwertung

Bei Patty Loveless verhält es sich wie beim Wein: Je älter sie wird, desto besser- und auch hübscher wird sie. Das beweist das neue Album der Nashville-Veteranin "Dreamin' My Dreams".

Wie schon bei den Vorgänger-Alben "Mountain Soul" und "On Your Way Home" wandelt die aus der tiefsten Provinz Kentuckys stammende Brünette auf traditionellen Bluegrass-Spuren. Ein Trail, den sie- nachdem ihre Karriere Ende der 90er Jahre ins Stocken geriet- mit Erfolg einschlug. Gleichzeitig aber steht das neue Album auch für Konstanz: Wie schon bei ihrem 1987 selbstbetitelten Debüt vertraut sie auch bei ihrem nunmehr 14. Album auf die Produktionskünste von Ehemann Emory Gordy Jr. Nun, und der jüngste Spross aus der Familie Loveless/Gordy kann sich weiß Gott hören lassen.

Mit "Keep Your Distance", ein Song aus der Feder von Richard Thompson, geht die CD hübsch los. Kein Knaller, kein echter Aufreger auch kein Song, den man nicht mehr aus den Kopf bekommt, aber allemal ein Track, der mit gefälligen Melodien und einem betont traditionellem Arrangement Laune und Neugierig auf mehr macht.

"Old Soul", der nachfolgende Titel, setzt bereits ein frühes Highlight der CD. Ein wundervolles Liebeslied mit überraschenden Harmonie-Wendungen, bluesig- und wie es der Songtitel verspricht- auch mit einer gepflegten Portion Soul versehen. Tony Arata und der seit längerem überfällige Lee Roy Parnell haben diese Songperle ausgebrütet. Neben der exzellenten Gesangsleistung von Patty Loveless dürfen hier auch mal die Musiker ran, sprich: die Gitarristen. Aus guten Gründen, denn neben dem für die ganze Session gebuchte Blues- und Country-Altmeister Albert Lee (wieder ein lange Verschollener), stellt auch Komponist Lee Roy Parnell seine überragenden Fähigkeiten an der Slide-Gitarre unter Beweis. Die weiteren Musikanten der zwölf Songs (plus Hiddentrack) gehören natürlich auch zur ersten Nashville-Garnitur, allerdings auch zur eher alten Garde: u.a. Drummer Owen Hale, Emory Gordy Jr. am Bass, Bob Ickes spielt Dobro, Russ Pahl an der Steel Guitar und Fiddle-Crack Stuart Duncan-ein Line-Up, das die leisen, verhaltenen, Folk- und Bluegrass-inspirierten Töne perfekt drauf hat.

Das wird auch in den nachfolgenden Songs mehr als deutlich : Zum Beispiel bei dem wunderschönen, von Jim Lauderdale und Leslie Satcher geschriebenen "When Being Who You Are Is Not Enough". Gemeinsam mit Emmylou Harris, der Grande Dame der Countrymusik, beweist Patty Loveless, dass sie es im traditionellen Bluegrass mittlerweile selbst mit einer Alison Krauss aufnehmen kann. Toll, besser geht's nicht!

Anders als Krauss, hat Loveless aber auch die härtere Gangart im Repertoire. Das belegt sie mit viel Schwung in der Delbert McClinton/Gary Nicholson-Komposition "Same Kind of Crazy" und auch bei "Nobody Here By That Name". Diese beiden Songs bilden indes die Ausnahme der vorwiegend in ruhigen, traditionellen Gewässern angesiedelten CD.

Für Überraschungsmomente sorgt die Country-Lady gegen Ende des Albums mit zwei Coverversionen: mit dem Delaney Bramlett-Klassiker "Never Ending Song of Love", mit dem herrlich nölenden Dwight Yoakam als Duettpartner; und- als großes Finale einer gelungenen CD- das immer wieder zu Herzen gehende "When I Reach The Place I'm Going". Kenner der Materie werden die Emory Gordy Jr. und Joe Henry-Komposition in der Version von Wynonna noch gut im Ohr haben. Patty Loveless steht mit ihrer emotional hingebungsvollen Interpretation der wilden Wynonna allerdings in nichts nach.

Fazit: Ein ruhiges, gepflegtes Album, das vor allem Liebhaber von Folk- und Bluegrass-Tönen begeistern wird. Ein frühes Alterswerk der routinierten Sängerin.

Label: Epic (Sony) VÖ: 17. Februar 2006

  • Titelliste

  • Links

01 Keep Your Distance 07 Dreaming My Dreams with You
02 Old Soul 08 On the Verge of Tears
03 When Being Who You Are Is Not Enough (mit Emmylou Harris) 09 Never Ending Song of Love (mit Dwight Yoakam)
04 Nobody Here by That Name 10 Big Chance
05 Same Kind of Crazy 11 My Old Friend the Blues
06 Everything But the Words 12 When I Reach the Place I'm Going

vgw
Anmelden
Weitere Musik von und mit Patty Loveless
Various Artists - Long Story Short: Willie Nelson 90: Live at the Hollywood Bowl
CD Besprechungen
Willies großes Geburtstagskonzert, "Willie Nelson 90: Live at the Hollywood Bowl", mit über 50 Stargästen Allzu leichtfertig wird heute mit dem Prädikat "Legende" umgegangen...
Die ersten ACM Award-Gewinner 2012
Aktuelle Nachrichten
Die Academy of Country Music (ACM) hat ihre ersten Auszeichnungen für 2012 verliehen. Wie in jedem Jahr, gibt es den begehrten Preis nicht nur in den Kategorien, die der amerikanische Fernsehsender...
Various Artists - New Country Collection, Volume 5
CD Besprechungen
Die beliebte CD-Compilation-Serie "New Country Collection" geht in die fünfte Runde. Und...
Vince Gill - These Days (Box-Set)
CD Besprechungen
Vince Gill präsentiert einen 4-CD-Meilenstein der modernen Country Music Man soll ja bekanntermaßen nicht verschwenderisch mit Superlativen umgehen. Dennoch: Eine andere...
Solomon Burke - Nashville
CD Besprechungen
Solomon Burke ist bestimmt niemand, den man auf Anhieb mit Nashville und Countryklängen in...
Crank
Spielfilme
"Crank" ist ein amerikanischer Actionfilm aus dem Jahr 2006, bei dem Neveldine/Taylor in ihrem Regiedebüt das Drehbuch schrieben und Regie führten. In den Hauptrollen spielen Jason Statham, Amy...
Hollywood Cops
Spielfilme
"Hollywood Cops" ist eine US-amerikanische Action-Komödie aus dem Jahr 2003 mit Harrison Ford und Josh Hartnett in den Hauptrollen und einem Ensemble von Schauspielern wie Lena Olin, Bruce Greenwood...
Dolly Parton - Rockstar
CD Besprechungen
  Mit "Rockstar" veröffentlicht Country-Queen Dolly Parton ihr 49. Studio-Album Dolly Parton ist in jeder Beziehung eine Ausnahmeerscheinung: Ihr Werdegang, ihr eiserner...
Asleep At The Wheel - Half a Hundred Years
CD Besprechungen
Mit "Half a Hundred Years" feiert die Band Asleep At The Wheel ihr Jubiläum Das muss man der Band um Sänger und Songschreiber Ray Benson erst einmal nachmachen:...
Carly Pearce - 29: Written In Stone
CD Besprechungen
Sieben Vorab-Songs von Carly Pearc's "29: Written In Stone" wurden zum Album des Jahres bei den CMA Awards 2021 nominiert Ihr drittes Album, ominös mit "29:...