Carly Pearce - 29: Written In Stone

CD Cover: Carly Pearce - 29: Written In Stone

Sieben Vorab-Songs von Carly Pearc's "29: Written In Stone" wurden zum Album des Jahres bei den CMA Awards 2021 nominiert

Ihr drittes Album, ominös mit "29: Written In Stone" betitelt, weist Carly Pearce als gereifte Sängerin und klasse Songwriterin aus. Patty Loveless und Ashley McBryde geben starke Gastauftritte.

Man darf orakeln: Wofür wird wohl "29" stehen? Noch dazu in Stein gemeißelt? Wahrscheinlich soll es für ihr 29. Lebensjahr stehen, in dem für die aus Taylor Mill, Kentucky, stammende Country-Sängerin einiges passiert ist. Vermutlich sogar: zu viel für das zierliche Geschöpf mit der starken Stimme. Zum einen starb 2019 ihr Produzent, Songschreiber und Protegé Mike Busbee. Zum anderen ging im gleichen Jahr die Ehe mit ihrem singenden Kollegen Michael Ray in die Brüche. Die zwei Schicksalsschläge hat sie in der in diesem Jahr erschienenen EP "29" verarbeitet - und sie jetzt als Full-Length-Album erweitert: "29: Written In Stone" bietet soliden, harmonisch gefälligen und dazu Roots-orientierten Country-Pop.

Carly Pearce verarbeitet in Songs ihr Schicksal

Klar, die Verneigung vor den Wurzeln des Genres muss bei Carly Pearce sein. Nicht nur, weil sie aus dem superfruchtbaren Country-Nährboden Kentucky stammt. Nein, sie wollte einfach nie etwas anderes als eine Country-Sängerin sein. Bereits mit elf Jahren sang sie in einer Bluegrass-Band und fünf Jahre später schmiss sie die Schule, um es als Sängerin in Dollywood, dem von Dolly Parton initiierten Country-Themenpark in den Smoky Mountains, zu versuchen. Tag für Tag stand sie hier auf der Bühne und sammelte jede Menge Show-Erfahrung und nebenbei kultivierte sie ihr Songwriting. Mit 19 hielt sie sich schließlich für Nashville-tauglich, drei Jahre später unterschrieb sie ihren ersten Plattenvertrag.

Doch es dauerte, bis sich die ersten Erfolge einstellten. Mit "Wasn't That Drunk", ein Duett mit der Josh Abbott Band, schnupperte sie 2016 erstmals Charts-Luft (Platz 46). Im gleichen Jahr heuerte sie noch bei Big Machine an - und die Maschine kam tatsächlich sofort ins Rollen: Ihr Album "Every Little Thing" landete auf Platz vier der Country- und auf Platz 32 der amerikanischen Pop-Charts, die gleichnamige Single schlug sich ähnlich gut. An diesen Erfolg kamen ihr zweites, 2020, schlicht mit Carly Pearce betiteltes Album nicht ganz heran und "29", die erwähnte EP, schlug sich nur gut in der Country-Bestenliste. Okay, damit kann man leben. Vor allem Carly Peace, die schließlich nie etwas andere als ein Country-Star werden wollte.

Die sieben Songs der "29"-EP finden sich alle auch auf "29: Written In Stone". Als da wären: der erstklassige folky Country-Track "Next Girl", das gleichermaßen nachdenkliche, wie euphorische "Should've Known Better", das lässig-soulige "Liability", das herrlich verträumte "Messy", die sehr reduzierten, aber auch glaubhaften Balladen "Show Me Around" und "Day One" sowie - klar, darf nicht fehlen - der Titeltrack "29" in dem sie das Rätsel der Zahl löst. Ein großartiger Song, eine tolle Ballade und dazu eine schonungslose Aufarbeitung ihres schwersten Lebensjahres. Natürlich nimmt dieser, von Carly Pearce gemeinsam mit ihren Produzenten Shane McAnally und Josh Osborne geschriebene Track einen Ehrenplatz unter den 15 Songs des Albums ein.

"29: Written In Stone" weist Carly Pearce als gereifte Sängerin und Songschreiberin aus

Wie es heißt, ist die Sängerin bei den Arbeiten zur EP "29" wieder so richtig auf den Geschmack am Songschreiben gekommen. Deshalb hat sie auch bei allen 15 Album-Titeln mitgeschrieben. Neben McAnally und Osborne hat sie sich dafür mit weiteren prominenten Songwritern zusammengetan. So waren beim Opener - eine Abrechnung mit dem Ex – unter anderem Kelsea Ballerini, bei der Ballade "What He Didn't Do" (man kann sich denken wer) legten Ashley Gorley und Emily Shackleton Hand an, bei dem bluesig-entspannten "Easy Going" war Natalie Hemby und bei dem würzigen, im Dreiviertel-Takt gehaltenen Roots-Country-Track "Dear Miss Loretta" war Brandy Clark mit von der Partie. Bei letzterem Song ist natürlich keine Geringere als Loretta Lynn gemeint, ebenfalls eine Tochter aus Kentucky, die es auch nicht immer leicht in ihrem Leben gehabt hat, wie man weiß. Duett-Partnerin bei dieser außergewöhnlichen Huldigung: keine Geringere als Patty Loveless, die Country-Königin aus den 90ern. Ein generationsübergreifendes Muster an Frauen-Power also.

Wie es scheint, ist Carly Pearce noch längst nicht mental über den Berg. Ein paar Rechnungen scheinen zumindest noch offen mit ihrem Ex zu sein. Aber: Sie klingt weder verbittert noch todtraurig, wenn sie zu Rolling Stones-typischen Gitarren-Riffs und fast heiteren Country-Blues-Tönen "Your Drinkin', My Problem" feststellt. Ein klasse Song, superb gesungen dazu. Bevor sie mit den tiefgehenden Titeln "All The Whiskey In The World" und "Mean It This Time" das Album ruhig und friedfertig ausklingen lässt, hält sie mit einem weiteren Duett noch ein weiteres Highlight parat: Bei "Never Wanted to be That Girl" lässt immerhin CMA-Gewinnerin (und Co-Autorin) Ashley McBryde als Duett-Partnerin aufhorchen.

Fazit: Auf "29: Written In Stone" verarbeitet Carly Pearce in 15 Songs den Tod ihres Produzenten Busbee und ihr Ehe-Aus. Tragisch guter Stoff für klasse Country-Songs - von Shane McAnally und Josh Osborne erfreulich transparent produziert.

Label: Big Machine (Universal) VÖ: 17. September 2021
01 Diamondback
02 What He Didn't Do
03 Easy Going
04 Dear Miss Loretta (mit Patty Loveless)
05 Next Girl
06 Should've Known Better
07 29
08 Never Wanted to be That Girl (mit Ashley McBryde)
09 Your Drinkin', My Problem
10 Liability
11 Messy
12 Show Me Around
13 Day One
14 All The Whiskey in the World
15 Mean It This Time
vgw
Anmelden
Weitere Musik von und mit Carly Pearce
Various Artists - A Tribute to The Judds
CD Besprechungen
  Eine höchst illustre Gästeschar würdigt auf "A Tribute to The Judds" das Wirken des 80er-Jahre Familien-Acts The Judds. Ältere Semester werden...
CMA Awards 2023 - Die Nominierten
Aktuelle Nachrichten
Die Country Music Association hat die Nominierten für die 57. jährlichen CMA Awards bekannt gegeben Die endgültigen Nominierungen für die 57. jährlichen CMA Awards sind bekannt gegeben worden....
Billboard Jahres End Charts 2022: Country-Songs
Jahres End Charts
Passend zu seiner Chart-Performance hinter einem Doppel-Album sitzt Morgan Wallen an der Spitze doppelt so vieler Jahresendcharts wie sein ärgster Konkurrent: Luke Combs, der die...
Billboard Jahres End Charts 2022: Country-Künstler
Jahres End Charts
Bei den geschlechterübergreifenden Top Country Artists führt Morgan Wallen die Jahrescharts 2021 an. Er belegte diese Position auch bei den Männern. Bei den Duos und Gruppen stehen Dan + Shay auf...
CMA Awards 2022 - Die Gewinner
Aktuelle Nachrichten
Die Gewinner der CMA Awards 2022 stehen fest Am gestrigen Mittwoch, den 9. November 2022 war es soweit: Die Country Music Association lud erneut in die Bridgestone Arena in Nashville, Tennessee,...
ACM Awards 2022 - Die Gewinner
Aktuelle Nachrichten
Die Gewinner der ACM Awards 2022 sind ermittelt Nach zwei Jahren in Nashville fanden die Academy of Country Music Awards in diesem Jahr wieder in Las Vegas statt. Mit der Gala ist man von der MGM...
CMA Awards 2021 - Die Nominierten
Aktuelle Nachrichten
Die Country Music Association hat die Nominierten für die 55. jährlichen CMA Awards bekannt gegeben Eric Church und Chris Stapleton führen die Nominierungen mit jeweils fünf Nominierungen an....
Billboard Jahres End Charts 2020: Country-Künstler
Jahres End Charts
Bei den Erfolgen, die Luke Combs in diesem Jahr feiern konnte, ist es kein Wunder, dass er auch der erfolgreichste Country-Künstler des Jahres 2020 ist. Bereits 2019 war er der erfolgreichste Country-...
Top 25 Billboard Hot Country Songs Charts vom 18. Mai 2024
Single Charts
Shaboozey bleibt in der dritten Woche in Folge mit "A Bar Song (Tipsy)" an der Spitze der Billboard Hot Country Songs Charts. In den nächsten Wochen könnte ihm Dasha mit ihrem viralen Hit "Austin"...
Top 25 Billboard Hot Country Songs Charts vom 11. Mai 2024
Single Charts
Shaboozey ist zu angeschickert, als dass sein "A Bar Song (Tipsy)" sich von der Stelle bewegen kann und so verbringt er eine zweite Woche auf Platz 1 der Billboard Hot Country Songs Charts. Lainey...