Jedd Hughes - Transcontinental

CD Cover Jedd Hughes - Transcontinental
amazon
jpc
Leider nicht verfügbar
Leider nicht verfügbar
Redaktionswertung CD von der Redaktion nicht bewertet
Userwertung

Erneut wird der amerikanische Countrymarkt erfolgreich von "Ausländern" unterwandert. Nach den vielen kanadischen Acts, wie z.B. Shania Twain, Terri Clark, Paul Brandt, um nur einige zu nennen, die bereits seit längerer Zeit auf dem amerikanischen Countrymarkt ihren Fuß fest in die Tür gesetzt haben, erobern nun die Australier Nashville. Kasey Chambers, Sherrié Austin und Keith Urban sind die Namen, welche in den letzten Jahren von sich reden machten. Jetzt folgt Jedd Hughes.

Schon früh begeisterte Jedd Hughes sich in seiner australischen Heimat Quorn für die Countrymusik. Mit der neuen Countrymusik konnte er nicht viel anfangen und so beschäftigte er sich hauptsächlich mit Johnny Cash, Ricky Skaggs, Vince Gill, Buck Owens, Merle Haggard und der Bluegrassmusik. Vieles ist davon auf seinem Debut "Transcontinental" zu hören. Mit seinen 21 Jahren ist Jedd Hughes ebenso wie sein Landsmann Keith Urban ein begnadeter Gitarrist und die renommierten Musikmagazinen überschlagen sich mit Lobeshymnen.

Gleich die Eröffnungsnummer "I'm Your Man" von "Transcontinental" geht nach vorn und besticht durch die Gitarrensoli. Die Stimme von Jedd geht ins Ohr und bleibt auch dort. Freude pur ist in dieser Nummer zu hören, in der es um das Gefühl des Herzens geht, das mit dem Verstand nicht mehr zu begreifen ist. Bei "I'll Keep Movin'" geht es ebenfalls um eine Sehnsucht. Die Ruhelosigkeit und die Suche nach dem Sinn des Lebens sind hier Tenor des Songtextes. "I'll Keep Movin'" zählt mit zu den ruhigeren Aufnahmen auf "Transcontinental". Der leicht melancholische Touch wird durch die außergewöhnliche Kombination von Steel Guitar und Coral Sitar betont und verdient das Genießen mittels Kopfhörer. "Snake In The Grass2 beginnt mit einem wunderschönen Banjo-Intro und lässt Bluegrassefeeling aufkommen. Ron Block und Dan Tyminski zeichnen sich verantwortlich für die Harmony Vocals auf "Snake In The Grass" und der Honky Tonk Nummer "High Lonesome".

"Time To Say Goodnight" handelt von der verlassenen Liebe, die in Bars ertränkt wird. Dieser Song gehört mit zu den ruhigeren, aber besticht durch die Art des Vortrages und der wimmernden Gitarren. Die Steel Guitar wird hier nur als zusätzliche Unterstreichung der traurigen Situation im Hintergrund eingesetzt. Ebenfalls sehr melancholisch und mit wenig Instrumentierung, lediglich eine Gitarre und eine Steel Guitar kommen zum Einsatz, gehört "Soldier For The Lonely" zu den herausragenden Nummern dieses Albums. Patty Loveless singt die Harmony Vocals auf dieser traurigen Komposition. Auch Alison Krauss konnte Jedd Hughes bewegen auf "Transcontinental" zu singen. Sie ist auf "The Only Girl In Town" zu hören. Mit seinen 72 Beats per Minute zählt er zu den getrageneren Songs und hat Streichereinsätze, die das Duett Hughes/Krauss unterstützen.

"I Don`t Have A Clue" ist neben "Damn! You Feel Good" eine rockige Roadhouse Nummer und geht ins Blut. "Luxury Liner" macht den Abschluss dieses Albums und ist zugleich eine Widmung an den großen Country Rocker Gram Parsons.

Fazit: "Transcontinental" ist das erfrischende Debüt eines weiteren Australiers, von dem man in naher Zukunfthoffentlich noch mehr hören wird. Abwechslungsreich und einprägsam sind seine Songs, die bis auf "Luxury Liner" alle aus der Feder von Jedd Hughes stammen. Unterstützendung beim Schreiben bekam er von den Kollegen Terry McBride (McBride & The Ride), Josh Leo, Tomy Lee James, Jennifer Kimball, Al Anderson, Billy Burnette und Bruce Robison. Wer bei Jedd Hughes Einheitskost erwartet, sollte zu altbekannten greifen. "Transcontinental" ist erfreulicherweise anders.

Label: MCA Nashville (Universal) VÖ: 7. September 2004

  • Titelliste

  • Links

01 I'm Your Man 07 High Lonesome
02 I'll Keep Movin' 08 All Mixed Up
03 Snake In The Grass 09 The Only Girl In Town (mit Alison Krauss)
04 Time To Say Goodnight 10 Damn! You Feel Good
05 I Don't Have A Clue 11 Luxury Liner
06 Soldier For The Lonely


Leider noch keine Links verfügbar

vgw
Anmelden
Weitere Musik von und mit Jedd Hughes
Vince Gill - These Days (Box-Set)
CD Besprechungen
Vince Gill präsentiert einen 4-CD-Meilenstein der modernen Country Music Man soll ja bekanntermaßen nicht verschwenderisch mit Superlativen umgehen. Dennoch: Eine andere...
Rodney Crowell - The Chicago Sessions
CD Besprechungen
Mit 72 Jahren steht Country-Urgestein Rodney Crowell noch voll im Saft - wie sein neues Album "The Chicago Sessions" beweist. Es ist schon eine ganze Weile her....
Dailey & Vincent - Let's Sing Some Country!
CD Besprechungen
Die Bluegrass-Stars Dailey & Vincent präsentieren mit "Let's Sing Some Country!" ihr erstes Country-Album Im Bluegrass ist die vielköpfige Band Dailey &...
Michael Feinstein - Gershwin Country
CD Besprechungen
Gershwin-Experte Michael Feinstein packt auf "Gershwin Country" zeitlose Gershwin-Klassiker in ein Country- und Bluegrass-Outfit "Gershwin Country"? So mancher...
Robert Plant & Alison Krauss - Raise The Roof
CD Besprechungen
14 Jahre nach ihrem Grammy-Erfolg "Raising Sand" haben Alison Krauss und Robert Plant zusammengetan und begeistern mit "Raise The Roof" "Raise The Roof" - die...
Carly Pearce - 29: Written In Stone
CD Besprechungen
Sieben Vorab-Songs von Carly Pearc's "29: Written In Stone" wurden zum Album des Jahres bei den CMA Awards 2021 nominiert Ihr drittes Album, ominös mit "29:...
Robert Plant und Alison Krauss sind wieder vereint
Aktuelle Nachrichten
Für "Raise The Roof" arbeiten Robert Plant und Alison Krauss wieder zusammen Am 19. November 2021 soll mit "Raise The Roof" ein neues Album von Robert Plant und Alison Krauss auf den Markt kommen....
Barry Gibb - Greenfields: The Gibb Brothers' Songbook, Volume 1
CD Besprechungen
Sir Barry Gibb zieht sich die Cowboy-Boots über: Auf "Greenfields - The Gibb Brothers' Songbook" interpretiert er gemeinsam mit dem Who-is-Who von Nashville die...
Brantley Gilbert - Fire & Brimstone
CD Besprechungen
Brantley Gilbert gibt seinen Getreuen mit "Fire & Brimstone" genau das, was sie von ihm erwarten: knallharten Country-Rock. So manches im Leben von Brantley...
Daryle Singletary: A Celebration of Life and Country Music
Veranstaltungsberichte
Unter dem Motto "A Celebration of Life and Country Music" zollten Country Musiker Daryle Singletary Tribut. Am 12. Februar 2018 verstarb überraschend der Country Musiker Daryle Singletary. Auch...