2023 war das Jahr der Country Music

Country Music 2023

Country Music hat 2023 beeindruckende Zuwächse erzielt

Country Music war im Jahr 2023 so angesagt wie seit Jahrzehnten nicht mehr, und diese aktuelle Popularität ging einher mit einer Wiederbelebung der Vergangenheit des Genres.

Nichts verdeutlichte den Aufschwung der Country Music im vergangenen Jahr mehr als seine beispiellose Chart-Performance während des Sommers. Jason Aldeans "Try That in a Small Town", Morgan Wallens "Last Night" und Luke Combs' "Fast Car" bescherten der Country Music zum ersten Mal in der Geschichte drei Spitzenplätze in den genreübergreifenden Billboard Hot 100 vom 5. August. Oliver Anthony Musics "Rich Men North of Richmond" schloss sich Wallen und Combs an und wiederholte dieses Kunststück am 26. August.

Zwei dieser vier Aufnahmen sind tief in der Vergangenheit verwurzelt. Combs' Single ist eine Cover-Version des 35 Jahre alten Folk-Pop-Hits von Tracy Chapman, während Anthonys nüchterner Auftritt einen Sound und eine lyrische Identität verkörperte, die in der ländlichen Einfachheit und dem Ausblick der Geburtsjahre der Country Music wurzeln. Diese Auseinandersetzung mit der Vergangenheit war ein entscheidender Teil der Haltung der Country Music im Jahr 2023. Cole Swindells "She Had Me at Heads Carolina", eine Interpolation eines Hits von Jo Dee Messina aus dem Jahr 1996, wurde von der Academy of Country Music zur Single und zum Song des Jahres gekürt und verband ein Stück Country-Geschichte mit der heutigen Zeit. Das ist auch bei anderen Liedern der Fall. Post Malones Interpretation von Joe Diffies "Pickup Man" wurde während der Country Music Association (CMA) Awards als Kernstück eines kommenden Diffie-Tributalbums vorgestellt. Garth Brooks' "Friends in Low Places" wurde zum Namen einer Bar, die im November in Nashvilles Honky-Tonk-Viertel offiziell eröffnet wurde, und Brooks hat sich für "Rodeo Man" sogar mit einer anderen Ikone der 90er Jahre, Ronnie Dunn, auf einer Platte zusammengetan. Auf einem Judds-Tribute-Album haben Blake Shelton, Carly Pearce, Cody Johnson und K. Michelle klassische Hits neu interpretiert.

Doch die Archäologie des Genres beschränkte sich nicht auf seine eigene Geschichte. Chris Young ließ David Bowies "Rebel Rebel" durch seine eigene aktuelle Interpolation, "Young Love & Saturday Nights", wieder aufleben; Kane Brown interpretierte einen 42 Jahre alten Phil Collins-Song als "I Can Feel It" neu; und Dustin Lynch schloss das Jahr mit einer Jelly Roll-Kollaboration "Chevrolet", die auf der Melodie des 50 Jahre alten "Drift Away" von Dobie Gray basiert.

Die Plattenfirma Broken Bow Records, gehört zu BMG, hat "Stoned Cold Country" zusammengestellt: "A 60thAnniversary Tribute to The Rolling Stones" mit bekannten Titeln aus der Rockvergangenheit, neu interpretiert von modernen neu interpretiert von modernen Country-Acts wie Ashley McBryde, Eric Church, Little Big Town und Zac Brown Band.

Die Verbindung zwischen Country und Rockgeschichte wurde durch die neu in die Rock & Roll Hall of Fame aufgenommenen Mitglieder Dolly Parton und Willie Nelson noch verstärkt. Parton, die vor einem Jahr aufgenommen wurde, brachte ein ehrgeiziges "Rockstar"-Projekt heraus, bei dem sie unter anderem mit Steven Tyler, Stevie Nicks, Peter Frampton und zwei lebenden Beatles zusammenarbeitete. Das Album erreichte Platz 3 der Billboard 200 und markierte ihren höchsten Aufstieg in dieser Liste. Anlässlich seines 90. Geburtstages brachte Nelson mehrere Produkte auf den Markt, die nichts mit Musik zu tun hatten, und feierte seinen Geburtstag mit einem zweitägigen All-Star-Konzertereignis in Los Angeles. Ein Zwei-CD-Paket - "Long Story Short: Willie Nelson 90 Live at the Hollywood Bowl", veröffentlicht am 15. Dezember - enthält Beck, Keith Richards, Jack Johnson und Booker T. Jones sowie die Country-Gäste Miranda Lambert, Chris Stapleton und George Strait. Es führte auch zu einem CBS-Special am 17. Dezember, Willie Nelson's 90th Birthday Celebration.

Brenda Lee, die sowohl in der Country Music Hall of Fame als auch in der Rock & Roll Hall of Fame vertreten ist, konnte mit ihrem Dauerbrenner "Rockin' Around the Christmas Tree" endlich die Spitze der Billboard Hot 100 erreichen.

All diese Entwicklungen finden in einer Zeit statt, in der das Country-Publikum immer stärker von der modernen Technologie erfasst wird. Die Kunden dieses Genres, die im Durchschnitt etwas älter und konservativer sind als die Fans der Popmusik, haben die digitalen Entwicklungen seit dem Jahr 2000 langsamer angenommen, aber sie haben mit Nachdruck aufgeholt. Laut Luminate war Country Music im Jahr 2023 das am schnellsten wachsende Format für On-Demand-Audiostreaming in den USA und verzeichnete in den ersten 49 Wochen dieses Jahres 23,8 % mehr Streams als im Jahr 2022.

Das Genre hat auch eine ganze Reihe neuer Stars, die den Sound in verschiedene Richtungen treiben. Lainey Wilson sammelte fünf Trophäen bei den CMA Awards fünf Trophäen, darunter die der Entertainerin des Jahres, und das mit einem Sound, der Anleihen bei Rock- und Westernmusik nimmt.

Zach Bryan, Bailey Zimmerman und Warren Zeiders brachten eine zusätzliche Dosis Raspel und Schärfe in das Format. HARDY zementierte seinen Platz als führende Figur bei der Anwendung von Metal auf der Country-Marke. Und Jelly Roll wurde zu einer motivierenden Kraft, mit bekenntnishaften Songs und einer transparenten Persönlichkeit, die seine Gewichtsprobleme, seine Therapie und sein Vorstrafenregister mit einer Offenheit an, die Fans ermutigt, die in ähnlicher Weise versuchen, ihre eigene unvollkommene Geschichte zu überwinden.

Country war im Jahr 2023 besonders angesagt. Wallen, Combs, Strait und Kenny Chesney füllten die Stadien, ebenso wie Taylor Swift, die vom Time Magazine zur Person des Jahres gekürt wurde und deren Weg zum kulturellen Einfluss in der Country Music begann. Luke Combs sorgte selbst in Hamburg für eine volle Arena und das obwohl die herkömmlichen Medien, wie Print, Radio und Fernsehen dem Country Sänger kaum Beachtung schenkten.

Es wird schwer sein, die Leistung von 2023 zu übertreffen, aber wollen wir hoffen, dass 2024 es trotzdem schafft. Wir von CountyMusicNews.de werden uns auch im nächsten Jahr alle Mühe geben, den Finger am Country-Puls der Zeit zu haben.

Anmelden
Harald antwortete auf das Thema:
1 Monat 3 Wochen her
Haralds Avatar
Hallo CMN,
ob das tatsächlich so ist oder nicht, kann ich nicht beurteilen. Wundern würde es mich allerdings auch nicht, da ja der Markt mit Mainstreamcountrymusic (auf deutsch Popmusic) überschwemmt wird, nur um den schnellen Dollar zu machen. (hat man deutlich bei den CMA Awards gesehen)
Auf der anderen Seite stellt sich für mich die Frage, warum es dann bei der langen Musiknacht auf 3 SAT keinen einzigen Liveact von irgendeinem Countrymusiker zu sehen war. In früheren Zeiten hat man da noch Acts von den Dixie Chicks, von Dolly und Kenny Rogers, auch von CCR und vielen anderen gesehen. in den letzten Jahren war auch diesbezüglich tote Hose.
Kann mir jemand sagen, warum das so ist??
Harald

Billboard Jahres End Charts 2023: Country-Künstler
Jahres End Charts
Nachdem Morgan Wallen sehr viele der Jahres-End-Charts anführt, ist es eigentlich nur logisch, dass er auch in der Liste der erfolgreichsten Country-Künstler 2023 auf Platz 1 steht.ßßß 1 Morgan...
Billboard Jahres End Charts 2023: Country-Songs
Jahres End Charts
Passend zu seiner Chart-Performance in den Album Charts sitzt Morgan Wallen auch an der Spitze der Billboard Jahres End Charts 2023: Country-Songs.ßßß 1 Last Night aus "One Thing at a Time" (Big...
Billboard Jahres End Charts 2023: Country-Alben
Jahres End Charts
Jahr für Jahr hat Morgan Wallen seine Dominanz in den Billboard-Jahrescharts ausgebaut, und im Jahr 2023 hat er diesen Einfluss ausgebaut, indem er auf einem Dutzend der 28 Listen, die dem...
Billboard Jahres End Charts 2022: Country-Songs
Jahres End Charts
Passend zu seiner Chart-Performance hinter einem Doppel-Album sitzt Morgan Wallen an der Spitze doppelt so vieler Jahresendcharts wie sein ärgster Konkurrent: Luke Combs, der die...
Billboard Jahres End Charts 2022: Country-Künstler
Jahres End Charts
Bei den geschlechterübergreifenden Top Country Artists führt Morgan Wallen die Jahrescharts 2021 an. Er belegte diese Position auch bei den Männern. Bei den Duos und Gruppen stehen Dan + Shay auf...
Billboard Jahres End Charts 2021: Country-Künstler
Jahres End Charts
Bei den geschlechterübergreifenden Top Country Artists führt Morgan Wallen die Jahrescharts 2021 an. Er belegte diese Position auch bei den Männern. Bei den Duos und Gruppen stehen Dan + Shay auf...
Billboard Jahres End Charts 2018: Country-Alben
Jahres End Charts
Mit immer nur kurzen Unterbrechungen hat Luke Combs mit "This One's for You" in diesem Jahr die wöchentlichen Billboard Country Album Charts angeführt. Da ist es nicht wenig verwunderlich, dass er...
Billboard Jahres End Charts 2018: Country-Künstler
Jahres End Charts
Nachdem Chris Stapleton 2016 die Liste der erfolgreichsten Künstler des Jahres angeführt hat, übernahm 2017 Sam Hunt die Spitze, aber auch nur um Chris Stapleton quasi den Platz warmzuhalten, der in...
Top 25 Billboard Hot Country Songs Charts vom 2. März 2024
Single Charts
Wenig verwunderlich: "Texas Hold 'Em" von Beyoncé führt die Billboard Hot Country Songs Charts eine zweite Woche an. Und da ihr jetzt eine Ganze Chartwoche für die Auswertung zur Verfügung stand,...
Top 25 Billboard Country Album Charts vom 2. März
Album Charts
In den Top 25 der Billboard Country Album Charts gibt es diese Woche wenig Bewegung. Morgan Wallen bleibt mit "One Thing at a Time" an der Spitze. Toby Keith fällt mit seinen "35 Biggest Hits" auf...