Tracy Lawrence - Made in America

CD Cover: Tracy Lawrence - Made in America

"Made in America": neue Single und neues Album von Tracy Lawrence.

Vor sechs Jahren kam das letzte Studio-Album mit neuen Songs von Tracy Lawrence auf den Markt. Als Zugpferd für die neue Langrille hat der Sänger den patriotischen Titelsong "Made in America" ausgekoppelt.

hat das, worum ihn ganz sicher viele seiner Kollegen beneiden, denn der 51-Jährige hat eine Stimme, die einfach unverwechselbar ist. Was ihn mit anderen Urgesteinen der New-Country-Szene verbindet, ist die Tatsache, dass er und Acts wie Clay Walker, Mark Chesnutt, Mark Wills oder Tracy Byrd seit Jahren ein Leben außerhalb erwähnenswerter kommerzieller Erfolge führen.

Neue CD "Made in America" kommt mit zwölf Songs

Das dürfte den Fans des Sängers relativ egal sein, hat der Mann doch in den vergangenen Jahren trotzdem konstant gute Alben abgeliefert und zudem seine Fertigkeiten als Songschreiber ausgebaut. So verzichtet Tracy Lawrence bei der neuen Platte verstärkt auf Fremdkompositionen, hat an acht der zwölf Kompositionen selbst mitgeschrieben und dabei unter anderem mit Rick Huckaby, Carson Chamberland und Produzent Flip Anderson gearbeitet.

Der Titelsong "Made in America" stellt nach Aussage des Sängers kein ein politisches Statement dar, sondern ist eher eine Aufzählung der wohlbekannten Dinge, auf die die US-Amerikaner in der Regel stolz sind. So geht es um Football, Soldaten, harte Arbeit, Traditionen und so weiter. Wichtiger als die recht klischeehaften Inhalte ist die Musik, denn mit dem kraftvollen Song, stimmiger Melodie und typischer 90er Country-Untermalung dürfte Tracy Lawrence bei seinen Anhängern aus frühen Tagen leichtes Spiel haben. Anders gesagt - das Ding ist ein Hit.

Tracy Lawrence setzt bei neuen Songs auf klassischen New Country

Nachdem die letzte Produktion "Headlights, Taillights and Radios" teils ungewohnt modern daherkam, kündigte der Texaner an, dass er sich auf "Made in America" wieder komplett auf seine traditionellen Wurzeln konzentrieren möchte. Und er hat Wort gehalten. "Forgive Yourself" entführt direkt einmal in längst vergessen geglaubte Zeiten. Flotter Country mit Piano-Geklimper - genau so stellt man sich die Musik in einem abgelegenen Honky Tonk mitten in der Pampa vor.

Klassischen Jukebox-Sound beschert zudem das unterhaltsame "It Ain't You", das von einem feinen Fiddle-Solo veredelt wird. Dafür, dass der Humor nicht zu kurz kommt, gib es "Work On My Willie", das Tracy Lawrence, Rick Huckaby und Flip Anderson schon 2014 schrieben. Dabei erlaubt Tracy Lawrence einen nicht ganz ernst gemeinten Einblick in die Freuden, die Live-Auftritte am Wochenende bereiten. Musikalisch bekommt der trabende Old School-Country noch eine Rockabilly-Gitarren-Einlage verpasst und fertig ist eine handgemachte Nummer für gute Laune. Wer es gern noch einen Tacken rockiger mag, ist mit "Chicken Wire", bei dem es ebenfalls um das wilde Musikerleben auf Tour geht, gut bedient.

Seine größten Erfolge hat Tracy Lawrence bislang bekanntlich im balladesken Segment verbuchen können. Mit seinem sanften Tenor hat Tracy Lawrence in den zurückliegenden knapp drei Jahrzehnten vielen guten und intensiven Balladen das I-Tüpfelchen aufgesetzt. Seit einiger Zeit setzt der Sänger temporeichere Prioritäten, und auch "Made in America" beinhaltet mit "Nothin' Burns Like You", "First Step to Leaving" und "Givin' Momma Reasons to Pray" lediglich drei Balladen. Den nachhaltigsten Eindruck hinterlässt das von Chris Stapleton und Carson Chamberland geschriebene Lied über die innige Liebe einer Mutter zu ihrem Sohn. Die traurige Grundstimmung von "Givin' Momma Reasons to Pray" wird durch das feine Fiddle-Spiel von Aubrey Haynie und die sanfte Pedal Steel-Ausmalung von Scotty Sanders zum Genuss.

Fazit: Tracy Lawrence legt mit "Made in America" ein traditionelles Country-Album vor, das stark an die Höchstleistungen zu Beginn seiner Karriere erinnert. Dabei setzt der Sänger verstärkt auf temporeicheres Material, sodass auch der Spaß nicht zu kurz kommt.

Label: Lawrence (hier nicht veröffentlichen) VÖ: 16. August 2019
01 Made in America
02 Forgive Yourself
03 Running Out of People to Blame
04 When the Cowboys Gone
05 Nothin' Burns Like You
06 First Step to Leaving
07 It Ain't You
08 Givin' Momma Reasons to Pray
09 Work on My Willie
10 Chicken Wire
11 Just the South Comin' Out
12 Stay Back a Hundred Feet
Anmelden
Weitere Musik von und mit Tracy Lawrence

Wie Country CD Besprechungen mit den Tourneeplänen der Künstler zusammenhängen

Die Besprechung einer Country CD gehört nicht nur zu den Kernkompetenzen von CountryMusicNews.de, sondern natürlich auch zu den bevorzugten Aufgaben in unserer Redaktion. Mehr als 1.200 Country CD Besprechungen finden Sie mittlerweile auf unserer Website - und jede einzelne dieser Country CD Besprechungen ist mit so viel Herzblut verfasst, wie Sie sich das als Leser nur wünschen können. Und selbstverständlich auch mit jeder Menge Expertise, denn wir lassen nur unsere Redakteure und Fachjournalisten zur Feder greifen, von denen wir wissen, dass sie sich zu 100 % im Genre auskennen. Was allerdings nicht weniger wichtig ist: Trotz dieses großen Fundus ist unser Repertoire an Country CD Besprechungen immer topaktuell!

Diese Aktualität handhaben wir ziemlich streng. Wir orientieren uns bevorzugt am deutschen Veröffentlichungsdatum. Das hat auch einen guten Grund: Auf diese Weise stützen wir die Verkäufe der hiesigen Plattenindustrie. Passen wir uns den Veröffentlichungsdaten aus Übersee an, passiert Folgendes: Viele Fans bestellen online in anderen Ländern, müssen gar nicht so lange auf ihre Postsendung mit einer Country CD warten, weil von Europa aus ausgeliefert wird. Diese Erfolge werden dann aber zum Beispiel dem amerikanischen Markt zugeordnet und tauchen in der Statistik der hiesigen Country CD Verkäufe nicht auf.

Die Statistik der Country CD Verkäufe beeinflusst Planung der Tourneen

Das Ergebnis: Die Künstler beziehen den deutschsprachigen Raum nicht in ihre Tourneen ein. Je mehr Country CDs also hier verkauft werden, desto mehr Konzerte finden auch statt. Die Künstler benötigen valide Daten für ihre Planung - sonst kommen sie einfach nicht. Mit unseren Country CD Besprechungen tragen wir unseren Teil dazu bei, die Szene möglichst lebendig und vielfältig zu halten. Als eherne Regel gilt jedenfalls: Wenn eine Country CD nur in den USA erscheint, wird sie spätestens am Dienstag danach auf unserer Website besprochen.

Tracy Lawrence spendet 345.000 US-Dollar
Aktuelle Nachrichten
Country-Sänger und Philanthrop Tracy Lawrence und seine Mission:Possible Foundation überreichten heute, am 14. Februar 2024, Schecks im Gesamtwert von 345.000 Dollar an lokale...
Tracy Lawrence - Hindsight 2020, Volume 2: Price of Fame
CD Besprechungen
Tracy Lawrence veröffentlicht mit Hindsight 2020, Volume 2: Price of Fame den zweiten Teil seiner Jubliäums-Trilogie Tracy Lawrence feiert in diesem Jahr sein 30...
Tracy Lawrence - Hindsight 2020, Volume 1: Stairway to Heaven, Highway to Hell
CD Besprechungen
Zum Jubiläum gibt es mit "Hindsight 2020" neue Music von Tracy Lawrence Tracy Lawrence feiert in diesem Jahr sein 30. Karriere-Jubiläum - mit einer drei Alben...
Chevel Shepherd - Everybody's Got A Story
CD Besprechungen
Ein Herz für die Tradition: "Everybody's Got a Story" von The Voice-Gewinnerin Chevel Shepherd. Sie ist erst 18 Jahre jung, gilt aber bei Insidern längst als...
William Michael Morgan - Vinyl
CD Besprechungen
Neotraditionalist William Michael Morgan veröffentlicht mit Vinyl sein erstes Studio-Album. Lust auf Country Music? Also die ohne schreiende Gitarren, Hip Hop-...
Elbert West, Songschreiber von Sticks And Stones, gestorben
Aktuelle Nachrichten
Er gehört ohne Frage in die Chronik der größten Country-Songs aller Zeiten: "Sticks And Stones", den Tracy Lawrence im November 1991 auf seinem gleichnamigen Debüt-Album aufnahm. Im darauffolgenden...
Irgendwie ein Jubiläum - New Country und sein bedeutungsvoller Einfluss auf die (deutsche) Musikgeschichte
Kolumnen & Reportagen
Wann genau die Epoche nun einzuordnen ist, darüber lässt sich fachsimpeln. Irgendwann Mitte/Ende der 1980er Jahre jedenfalls trug es sich zu, dass sich die Musikelemente des Pop und Rock vor allem...
Kritiker sind überzeugt: Tracy Lawrences Song Lie ist einer der besten Songs seiner Karriere
Aktuelle Nachrichten
Er ist wieder ganz oben. Im Februar 2014 wurde Tracy Lawrence in Nashville bei den Music Row Country Breakout Awards als "Independent Artist of The Year" ausgezeichnet. Seine Single "Lie" aus dem im...
Tracy Lawrence - Headlights, Taillights and Radios
CD Besprechungen
Stimmt schon: Er hat Headlights gesetzt. Und er wurde und wird im Radio gespielt, aber er kennt auch die Rückansicht, die Taillights....
George Strait - Love is Everything
CD Besprechungen
Vorhang auf - Tusch und da ist es: Studio-Album No. 40 von George Strait! Schon bei der...