Loretta Lynn - Full Circle

CD Cover: Loretta Lynn - Full Circle

Mit "Full Circle" tritt Country-Legende Loretta Lynn zum Comeback an - mit Musik, so zeitlos Country, wie das Genre nur sein kann.

Der große Country-Star der 60er und 70er Jahre legt mit "Full Circle" nach zwölfjähriger CD-Pause ein neues Album vor. Loretta Lynn präsentiert dabei Country, so nostalgisch und gleichzeitig zeitlos, dass einem warm ums Herz wird. Nach den kommerziellen Flops ihrer letzten Alben, sollte jetzt die Zeit reif für ein gelungenes Comeback sein.

Als lebende Legende hat man es gar nicht so leicht. Man hat die tollen Zeiten im Kopf; die Zeiten, in denen sich die Medien um einen rissen, in denen man die Hitparaden nach Belieben dominierte; in denen man geliebt, hofiert und verehrt wurde. Doch mit dem Erfolg gehen - so ist das im Leben - auch die Höflinge und Verehrer, und auch die Medien interessieren sich nicht mehr für einen. Loretta Lynn dürfte darüber gleich mehrere Lieder singen können.

Die Hollywood-reife Karriere der Loretta Lynn

Vor über 50 Jahren debütierte die 1932 als Loretta Webb in Kentucky geborene Sängerin: "I'm A Honky Tonk Girl" landete 1960 sofort auf Platz 14 der Country-Charts; zwei Jahre später machte der Song "Success" seinem Titel mit Platz sechs alle Ehre. Was dann folgte, ist eine der schillerndsten und großartigsten Karrieren in der amerikanischen Musikindustrie: 27 Nummer-eins-Singles, über 160 Songs aus eigener Feder und scharenweise Awards und Auszeichnungen. Die Karriere der Tochter eines Kohlearbeiters war so phänomenal, dass sie Stoff für einen Hollywood-Film bot - "Nashville Lady", mit der Oscar-prämierten Sissy Spacek in der Hauptrolle.

Doch die sechsfache Mutter lernte auch die Schattenseiten der Glamourwelt kennen. In den frühen 80er Jahren waren ihre traditionellen Klänge nicht mehr en vogue, die Chartplatzierungen nahmen immer höhere Ziffern an; ihr vorletztes Werk - "Still Country" - blieb der Zutritt in die Bestenlisten, trotz guter Kritiken, sogar gänzlich verwehrt.

Ihrem Standing in der Nashville-Gemeinde hat dies nicht geschadet. Ganz im Gegenteil. Neben Dolly Parton genießt an der Music Row wohl kaum eine andere Sängerin so viel Hochachtung und Respekt wie Loretta Lynn. Das zeigte sich beispielsweise in dem 2010 erschienenen Debüt-Album "Coal Miner’s Daughter: A Tribute to Loretta Lynn", bei dem Größen wie Miranda Lambert, Steve Earle und Martina McBride Songs von Loretta Lynn interpretierten.

Nun aber ist es an der Zeit, dass sie selbst wieder mal vor das Mikrofon tritt. Als 83-Jährige, wohlgemerkt! Doch - und das ist mehr als erstaunlich - mit immer noch kräftiger Stimme. Es zittert nicht, wenn sie die wundervolle Bluegrass-Weise "Black Jack David" anstimmt, nichts ist brüchig oder wackelig in der Gesangs-Performance bei herrlich nostalgischen Balladen wie "Whispering Sea", "Secret Love" oder der - garantiert autobiografischen und dazu rhetorischen Frage - "Who's Gonna Miss Me?". Nach diesem Album, nach diesen Songs kann man darauf nur antworten: absolut jeder Country-Fan.

"Full Circle": Cooles Meisterwerk einer Ikone

Das Abschiednehmen ist eines der Themen von "Full Circle". Das spürt man auch in dem temperamentvollen, zuversichtlichen Country-Gospel "Everybody Wants to Go to Heaven". "But nobody wants to die", heißt es in dem Roots-Track weiter. Wie Recht Loretta Lynn hat... Um welch grandiose Interpretin es sich bei der Grande Dame des Country handelt, zeigt sie in der berührenden Version des All-Time-Evergreens "Always On My MInd" mit der vielleicht stärksten Interpretation des Klassikers seit Willie Nelson. Jener Willie ist übrigens ihr Duett-Partner beim letzten Song: "Lay Me Down" heißt der ruhige, spartanisch arrangierte Titel, der zu einem kleinen, intimen Gipfeltreffen zweier Überlebender wird. Ein Song, der alles, was Country zu bieten hat, auf nicht einmal drei Minuten verdichtet: Inhalt, Gefühl, Talent, Hingabe. Alles da, und alles ohne großes Sound-Klim-Bim. Eine Akustikgitarre, eine Fiddle, ein Kontrabass und ein leises Banjo reichen für die beiden Ikonen als instrumentale Garnierung aus.

Mehr braucht es nicht. Das ist auch das Motto eines weiteren Duetts: Bei "Everything It Takes" teilt sich Loretta Lynn das Mikrofon mit Feuilleton-Liebling Elvis Costello. Alleine das zeigt schon, wie cool diese alte Dame des Country ist. Man kann da nur den Hut ziehen...

Fazit: Country, so pur wie ein Shot Jack Daniel's - mit einer der letzten Ikonen des Genres. Loretta Lynn hat mit "Full Circle" ein Alterswerk erster Güte vorgelegt, das man jedem Genre-Fan nur ans Herz legen kann.

Label: Legacy (Sony) VÖ: 4. März 2016
01 Whispering Sea Introduction
02 Whispering Sea
03 Secret Love
04 Who's Gonna Miss Me?
05 Black Jack David
06 Everybody Wants to Go to Heaven
07 Always on my Mind
08 Wine Into Water
09 In the Pines
10 Band of Gold
11 Fist City
12 I Never Will Marry
13 Everything it Takes (mit Elvis Conestello)
14 Lay Me Down (mit Willie Nelson)
Anmelden
Weitere Musik von und mit Loretta Lynn
Various Artists - Johnny Cash: Forever Words
CD Besprechungen
"Forever Words" ist eine wundervolle Verbeugung vor Johnny Cash. In diesem Jahr jährt sich der Todestag von Johnny Cash zum 15. Mal. Die Country Music-Legende ist...
Various Artists - NOW That's What I Call The ACM Awards 50 Years (Doppel-CD)
CD Besprechungen
Was für ein Jubiläum: Zum mittlerweile 50. Mal verleiht die Academy of Country Music, am 19. April 2015, ihre heiß begehrten Awards. Grund genug, den runden...
Willie Nelson - To All The Girls...
CD Besprechungen
  Willie Nelson und die Frauen... Vier Mal war die Country-Ikone bereits verheiratet, sieben Kinder hat der gebürtige Texaner in die Welt gesetzt....
Johnson, Jamey & Friends - Livin' For A Song: A Tribute to Hank Cochran
CD Besprechungen
Hank Cochran gehört zur Country Music wie die Grand Ole Opry zu Nashville. Schließlich gehen...
Jamey Johnson zollt Tribut an Hank Cochran
Aktuelle Nachrichten
Das nächste Album von Jamey Johnson wird nicht einfach ein reguläres Country-Album, sondern ein Tribute-Album an den legendären Hank Cochran. Aber auf dem von Dale Dodson und Buddy Cannon...
Various Artists - Country Forever
CD Besprechungen
2006 steht musikalisch ganz im Zeichen der Countrymusic: Die musikalische Biografie von...
Johnny Cash - The Legend (Box-Set)
CD Besprechungen
Daran werden wir uns gewöhnen müssen, seit der Übervater des Country Ende 2003 dahinschied...
Willie-Nelson-Statue in Austin beschmiert
Aktuelle Nachrichten
Wie KTBC FOX 7 Austin meldet, wurde die knapp 2,5 Meter hohe Bronzestatue von Willie Nelson in Austin, Texas, am Wochenende mutwillig beschädigt. Ein großer Teil des Sockels der Statue war am...
2023 war das Jahr der Country Music
Aktuelle Nachrichten
Country Music hat 2023 beeindruckende Zuwächse erzielt Country Music war im Jahr 2023 so angesagt wie seit Jahrzehnten nicht mehr, und diese aktuelle Popularität ging einher mit einer...
Various Artists - Long Story Short: Willie Nelson 90: Live at the Hollywood Bowl
CD Besprechungen
Willies großes Geburtstagskonzert, "Willie Nelson 90: Live at the Hollywood Bowl", mit über 50 Stargästen Allzu leichtfertig wird heute mit dem Prädikat "Legende" umgegangen...