Loretta Lynn - Still Woman Enough

CD Cover: Loretta Lynn - Still Woman Enough

"Sill Woman Enough" von Loretta Lynn mit den Gästen Tanya Tucker, Reba McEntire, Carrie Underwood und anderen.

Mein lieber Scholli: Mit 88 Jahren noch so ein Album vorlegen, das muss man Loretta Lynn erst mal nachmachen. Mehr noch: Mit "Still Woman Enough" setzt die stimmgewaltige Oldtimerin auch ein wuchtiges Statement für Frauen-Power im Country. Stargäste inklusive.

Das ist schon ziemlich unglaublich, was Loretta Lynn mit ihrem neuen Album "Still Woman Enough" vorlegt: Es bietet - natürlich - astreinen, traditionellen Country. Dass ihr dieses Kunststück im reifen Alter von 88 Jahren noch gelingt, ist alleine schon spektakulär. Etwas unheimlich wird die Sache aber, dass sich die vielfach gerühmte, bewunderte und sogar als Biopic verfilmte "Coal Miner's Daughter" (ihr persönlicher Trademark-Song) nicht mit einem "nur" starken Album begnügt. Sie will mehr. Sie will wachrütteln, aufscheuchen, ein Statement setzen für Frauen-Power im Country. Dass sie das mit eigenen Kompositionen und erstaunlich kraftvoller Stimme macht, macht die Country-Ikone endgültig zum Phänomen.

Auch mit 88 Jahren "Still Woman Enough": Loretta Lynn

Okay, das ist die zierliche Sängerin mit der wuchtigen Stimme natürlich schon seit Jahren. Seit vielen Jahrzehnten, genauer gesagt. Immerhin veröffentlichte die am 14. April 1932 als Loretta Webb in dem Appalachen-Kaff Butcher Hallow, Kentucky, geborene Bergwerker-Tochter bereits 1960 ihre erste Single: "I'm a Honky Tonk Girl". Daran hat sich bis heute, gut 60 Jahre später, eigentlich nichts geändert. Sie ist immer noch die rebellische, nimmermüde Country-Sängerin und Streiterin für die gute Sache - trotz Millionen verkaufter Alben, rund 80 Hits, 17 Grammy-Nominierungen und der großartigen Verfilmung ihres Lebens ("Nashville Lady" mit Sissy Spacek in der Hauptrolle). Bremsen ließ sich die rüstige Country-Veteranin nicht einmal durch einen 2017 erlittenen Schlaganfall. Keine Frage, sie ist "Still Woman Enough".

Wie wichtig und integrativ Loretta Lynn immer noch für die Country-Szene ist, zeigt sich gleich im von ihr gemeinsam mit ihrer Tochter Patsy geschriebenen Titeltrack und Opener. In dem robusten Country-Blues präsentiert sie zwei Country-Stars aus zwei verschiedenen Epochen: Reba McEntire und Carrie Underwood. Wer will sieht in dem singenden Dreigestirn die dominierenden Nashville-Ladies der letzten 60 Jahre: Loretta Lynn in den 60er- und 70er-, Reba in den 80er- und 90er- und Carrie seit den 2000er Jahren. Fest steht jedenfalls, dass hier drei Generationen Country-Sängerinnen ein Statement abgeben. Dem Rolling Stone sagte Loretta Lynn: "Ich bin sehr dankbar dafür, dass ich das neue Album mit Freundinnen einspielen konnte. Wir Sängerinnen müssen zusammenhalten!"

Da ist es nur konsequent, dass sie sich nur Kolleginnen als stimmliche Verstärkung ins Studio lud. Mit dabei ist auch Margo Price. Eine gute Wahl. Nicht nur, weil sie aus ähnlich ärmlichen Verhältnissen stammt und über einen ebenso unangepassten und - wenn es sein muss - aufmüpfigen Geist verfügt, sondern weil die beiden auch stimmlich großartig harmonieren. Wer jetzt denkt, "One's on the Way" klingt wie ein Duett von Oma und Enkelkind, irrt sich. Gewaltig sogar. Klar hört man, dass Margo Price rund ein halbes Jahrhundert weniger auf den Stimmbändern als Loretta Lynn hat. Aber von senilem Krächzen ist Lynn nach wie vor so weit entfernt, wie Willie Nelson von den Regensburger Domspatzen.

"Still Woman Enough": Loretta Lynn plus prominent Gaststars

Tja, und dann wäre noch der Paarlauf mit - Trommelwirbel, Tusch! - Tanya Tucker. In der Loretta-Lynn-Komposition "You Ain't Woman Enough" liefern sich die beiden großen Damen des Country einen köstlichen Zickenkrieg: "Ich sag dir was, Loretta, der Typ hat dich vielleicht zwei Mal angesehen, aber er liebt mich!", singt die 62-jährige Tanya Tucker - und Loretta Lynn gibt ihr, trotz Hüft-OP vor zwei Jahren, tüchtig Kontra. Alleine schon diese herzerfrischende, in unvergänglichen Country-Noten gegossene Duett lohnt den Kauf des Spätwerks.

Weitere Highlights der von John Carter Cash produzierten und in dessen Cash Cabin Studio eingespielten CD setzen das kämpferische "I Wanna Be Free", das optimistische, von Lister Mosie geschriebene "Where No One Stands Alone", das versöhnliche "I'll Be All Smiles Tonight" und die großartig gelungene Interpretation der alterslosen Hank Williams-Hymne "I Saw The Light". Ein ganz besonderer Moment der CD ist auch ein ganz besonderer für Loretta Lynn persönlich: Mit der Neuauflage ihres ikonischen und biografischen Tracks "Coal Miner's Daughter Recitation" schließt sich der Kreis von früher und heute.

Fazit: Immer jung, immer großartig: Loretta Lynn gibt mit 88 Jahren ein grandioses Lebenszeichen - "Still Woman Enough" bietet 13-mal herrlichen Roots-Country sowie Stargäste wie Carrie Underwood und Tanya Tucker.

Label: Legacy (Sony) VÖ: 19. März 2021
01 Still Woman Enough (mit Reba McEntire & Carrie Underwood)
02 Keep on the Sunny Side
03 Honky Tonk Girl
04 I Don't Feel at Home Anymore
05 Old Kentucky Home
06 Coal Miner's Daughter (Recitation)
07 One's On The Way (mit Margo Price)
08 I Wanna Be Free
09 Where No One Stands Alone
10 I'll Be All Smiles Tonight
11 I Saw The Light
12 My Love
13 You Ain't Woman Enough (mi Tanya Tucker)
Anmelden
Weitere Musik von und mit Loretta Lynn
Various Artists - NOW That's What I Call The ACM Awards 50 Years (Doppel-CD)
CD Besprechungen
Was für ein Jubiläum: Zum mittlerweile 50. Mal verleiht die Academy of Country Music, am 19. April 2015, ihre heiß begehrten Awards. Grund genug, den runden...
Various Artists - Coal Miner's Daughter: A Tribute to Loretta Lynn
CD Besprechungen
Als Loretta Lynn vor 50 Jahren ihren ersten Hit landen konnte, hatte die Dame schon ein überaus bewegtes Leben hinter sich. Mit 13 Jahren...
Various Artists - Essential Country (Box-Set)
CD Besprechungen
Wenn der durchschnittlich interessierte deutsche Musikkonsument an Country denkt, dann fallen...
Loretta Lynn - Wouldn't It be Great
CD Besprechungen
Loretta Lynn will es mit Wouldn't It Be Great noch einmal wissen. Loretta Lynn kann wirklich zu den letzten noch lebenden Ikonen der Country Music gezählt werden...
Billboard Jahres End Charts 2017: Country-Künstler
Jahres End Charts
2016 führte Chris Stapleton die Billboard Jahres End Charts 2016: Country-Künstler an. Wird er in diesem Jahr der erfolgreichste Country-Künstler sein? Nein, durch seine Rekorde in den Billboard Hot...
Billboard Jahres End Charts 2017: Country-Alben
Jahres End Charts
Nicht ganz unerwartet belegt Christ Stapleton Platz 1 und Platz 2 der Billboard Jahres End Charts 2017: Country-Alben. Auf Platz 1 steht sein Solo-Debüt-Album "Traveller" und auf Platz 2 "From A Room...
Billboard Jahres End Charts 2016: Country-Alben
Jahres End Charts
Hatte irgendjemand wirklich Zweifel, dass das erfolgreichste Country-Album 2016 "Traveller" von Chris Stapleton sein würde? Kurz nach seinem Auftritt bei den CMA Awards 2015, im November 2015, setzte...
Billboard Jahres End Charts 2015: Country-Alben
Jahres End Charts
Sam Hunt und sein Album Montevallo belegen Platz 1 in den Billboard Jahres End Charts 2015: Country-Alben. In den USA wurde das in diesem Jahr mit Gold, für 500.000 verkaufte Alben ausgezeichnet und...
Billboard Jahres End Charts 2015: Country-Künstler
Jahres End Charts
Hat irgendjemand ernsthaft Zweifel gehabt, dass Luke Bryan der erfolgreichste Künstler des Jahres ist? Zweifacher Entertainer des Jahres der Country Music Association und amtierender Entertainer des...
Willie Nelson - To All The Girls...
CD Besprechungen
  Willie Nelson und die Frauen... Vier Mal war die Country-Ikone bereits verheiratet, sieben Kinder hat der gebürtige Texaner in die Welt gesetzt....