Zac Brown Band - The Owl

CD Cover: Zac Brown Band - The Owl

Zac Brown Band bringt mit "The Owl" das sechste Studio-Album heraus.

Die Zac Brown Band ist immer für eine Überraschung gut. 2015 zeigte sich die mehrfach mit Platin ausgezeichnete Formation ungewohnt experimentierfreudig. Zwei Jahre später folgte mit dem fünften Album eine komplette Rolle rückwärts - ganz nach dem Motto "Back to the Roots". Jetzt gibt es mit "The Owl" das neue Studioalbum, welches wieder zu Diskussionen führen wird.

Ob das neue Album "The Owl" eine Reaktion auf die schwächeren Verkaufszahlen des 2017 erschienenen Album "Welcome Home" ist, kann an dieser Stelle nur vermutet werden. Fakt ist, dass vom vor zwei Jahren erschienenen Longplayer nur gut 300.000 Exemplare in den USA verkauft worden sind, was nicht einmal halb soviel ist, wie vom Vorgänger "Jekyll + Hyde" abgesetzt wurden. Wer die Entwicklung der Musiker, die als spielfreudige Southern Rock Gruppe ihre Karriere gestartet haben, ein wenig verfolgt hat, dürfte sich beim Hören des neuen Albums "The Owl" unweigerlich an "Jekyll + Hyde" erinnert fühlen, denn auch bei den lediglich elf neuen Songs zeigt sich die wieder gewillt, die Grenzen der Country Music neu zu definieren.

Pop, Rock, Rap und Hip-Hop auf "The Owl"

Doch - so viel sei schon verraten - wirklich neu erfindet sich die Band im Gegensatz zum 2015er Album nicht. Stattdessen gibt es ein ausführliches Comeback von R&B-Beats und Dancefloor-Pop, sodass Fans der ersten Stunde gleich mit dem Opener "The Woods" ein schwer verdaubares Stück vor sich haben.

"Need This" lässt dank des soliden Grundgrooves zumindest erahnen, woher die Band kommt, doch die gewagte Mischung aus Pop, Rock und Hip-Hop ist zu sperrig und überfrachtet, um die Partylaune auszulösen, die Frontmann Zac Brown teils im Stil eines Rappers besingt. Produziert wurde die Nummer von Jason "Poo Bear" Boyd (Justin Bieber), Andrew DeRoberts (Brantley Gilbert) und Ryan Tedder, dem Sänger der Gruppe OneRepublic.

"OMW" setzt den vorläufigen Tiefpunkt und hat überhaupt nichts mehr mit dem zu tun, was die Band in den vergangenen Jahren über zehn Jahren ausgezeichnet hat. Blubbernde Beats, Fingersnaps und dazwischen noch funky Gitarren - trotzdem klappt es nicht überzeugend, die im Song besungene positive Energie aus den Boxen zu transportieren.

Auch die experimentelle Militärhymne "Warrior" funktioniert nicht. Richtig tapfer müssen langjährige Fans bei "God Given" sein, bei dem Zac Brown erneut den Rapper gibt, diesmal aber die Beats so laut aufgedreht sind, dass einem unweigerlich die Musikvideos in Erinnerung gerufen werden, bei denen Rapper ihre Coolness unter Beweis stellen, indem die in getunten Autos sitzen, die im Rhythmus der Beats auf- und abhüpfen.

Neue CD bietet wenig geeignetes Material für langjährige Zac Brown-Fans

Es dauert eine ganze Weile, bis der erste klassische Zac Brown-Song erklingt. "Me and the Boys in the Band" ist eine knarzig-groovende Nummer, die neben satten Bass- und Fiddle-Einlagen noch reichlich Gitarren und Bar-Piano-Geklimper enthält und so authentisch klingt, als sei sie von den talentierten Musikern in einem Durchgang aufgenommen worden.

Das humorvolle, musikalisch pulsierende "Shoofly Pie" ist zwar kein echter Hit, kommt aber sehr gut ohne künstliche Loops und Spielereien aus. Tröstlich ist zudem, dass es zum Abschluss des Albums mit "Leaving Love Behind" noch eine emotionale und sehr gelungene Pianoballade zu hören gibt.

Fazit: Mit "The Owl" stellt die Zac Brown Band Fans der ersten Stunde auf eine harte Probe. Die Kombination aus pumpenden Beats, Rap-Einlagen und einer Prise Rock ist gewöhnungsbedürftig, dazu lassen die Musiker viel zu selten ihre gewohnte Spielfreude aufblitzen.

Label: Wheelhouse / BMG (Warner) VÖ: 20. September 2019
01 The Woods
02 Need This
03 OMW
04 Someone I Used to Know
05 Me and the Boys in the Band
06 Finish What We Started (mit Brandi Carlile)
07 God Given
08 Warrior
09 Shoofly Pie
10 Already On Fire
11 Leaving Love Behind
Anmelden
Weitere Musik von und mit Zac Brown Band
Wynonna Judd: Between Hell and Hallelujah
Dokumentationen
Längst wissen wir, dass das Leben auch zu Berühmtheiten nicht nett sein kann. In dem Dokumentarfilm "Wynonna Judd: Between Hell & Hallelujah" wird das bisherige Leben der im Titel...
Die Country-Gewinner für die 66. jährlichen Grammy Awards (2024)
Aktuelle Nachrichten
In der Nacht von Sonntag auf Montag war es wieder so weit: Der wichtigste Musikpreis der Welt wurde verliehen. Die Vergabe der Grammy Awards 2024 ist die 66. Verleihung. 94 Kategorien gab es in...
Billboard Jahres End Charts 2023: Country-Alben
Jahres End Charts
Jahr für Jahr hat Morgan Wallen seine Dominanz in den Billboard-Jahrescharts ausgebaut, und im Jahr 2023 hat er diesen Einfluss ausgebaut, indem er auf einem Dutzend der 28 Listen, die dem...
Billboard Jahres End Charts 2023: Country-Künstler
Jahres End Charts
Nachdem Morgan Wallen sehr viele der Jahres-End-Charts anführt, ist es eigentlich nur logisch, dass er auch in der Liste der erfolgreichsten Country-Künstler 2023 auf Platz 1 steht.ßßß 1 Morgan...
Dolly Parton - Rockstar
CD Besprechungen
  Mit "Rockstar" veröffentlicht Country-Queen Dolly Parton ihr 49. Studio-Album Dolly Parton ist in jeder Beziehung eine Ausnahmeerscheinung: Ihr Werdegang, ihr eiserner...
CMA Awards 2023 - Die Nominierten
Aktuelle Nachrichten
Die Country Music Association hat die Nominierten für die 57. jährlichen CMA Awards bekannt gegeben Die endgültigen Nominierungen für die 57. jährlichen CMA Awards sind bekannt gegeben worden....
Tanya Tucker - Sweet Western Sound
CD Besprechungen
Für das Tanya Tucker-Album "Sweet Western Sound" hat sich die Country-Ikone erneut mit Shooter Jennings und Brandi Carlile zusammengetan Das Trio macht genau da...
Brandy Clark - Brandy Clark
CD Besprechungen
Mit ihrem vierten, selbstbetitelten Album knüpft Brandy Clark an ihr bisheriges Schaffen an Brandy Clark. Der Name genießt in der Nashville-Gemeinde einen...
Various Artists - Stoned Cold Country - A 60th Anniversary Tribute Album to The Rolling Stones
CD Besprechungen
Die Stones feiern 60. Geburtstag und die Country-Gemeinde feiert mit: Bei "Stone Cold Country" singt die Country-Elite Mick, Keith & Co. ein Ständchen Die...
Billboard Jahres End Charts 2022: Country-Alben
Jahres End Charts
Wer die Billboard Country Album Charts das Jahr über verfolgt hat, wird nicht verwundert sein, dass Morgan Wallens "Dangerous: The Double Album" auch die Jahres End Charts anführt. Bereits 2021 stand...