Joe Nichols - Greatest Hits

CD Cover: Joe Nichols - Greatest Hits
CD bei Amazon bestellen
CD bei JPC bestellen
Album bei iTunes herunterladen
Redaktionswertung Bewertung: 4 Sterne = gut
Userwertung

Ja, so stellt man sich einen echten, kernigen Countrysänger vor: groß, schlank, dunkle Haare fallen lockig auf die breiten Schultern; braun gebrannt, Colgate-Lächeln. Keine Frage, ein fescher Kerl. Aber auch - und das ist bei einer CD immer noch wichtiger - ein verdammt talentierter Sänger. Mit seiner warmen Stimme und seinen fast ausnahmslos im traditionellen Countrysound verankerten Titeln tritt der 33jährige so langsam in die Fußstapfen von Alan Jackson. Nicht nur, weil er 2004 ausgiebig mit Big Alan auf Tour war ...

Dennoch: diese Konzertreise hat offenbar ihre Wirkung nicht verfehlt. Denn im Gegensatz zu so manchem Jungspund Nahsvilles springt Nichols nicht mit Hurra auf jeden gerade mal einfahrenden Mode-Zug. Ganz im Gegenteil, wie auch seine erste Hit-Bilanz verdeutlicht.

Mit zehn Tracks ist diese "Best Of"-Bestandsaufnahme leider etwas dürftig bestückt. Offenbar setzen die Macher ganz klar auf Klasse, statt auf Masse. Dagegen lässt sich auch nichts sagen.

Denn das von insgesamt vier Top-Produzenten(Teams) - Mark Wright, Buddy Cannon, Brent Rowan, Brent Rowan & Mark Wright - verantwortete Album bietet keinen Song-Durchhänger. Jeder Track ein Treffer, jede Melodie ein kleiner harmonischer Leckerbissen. Selbstverständlich dürfen seine drei Nummer-eins-Singles hier nicht fehlen: seine, aus dem Jahr 2003 stammende, sehr an Alan Jackson erinnernde Ballade "Brokenheartsville", der launige Drinking-Song "Tequila Makes Her Clothes Fall Off", Jahrgang 2005, und sein Volltreffer vom letzten Jahr, "Gimmie That Girl". Verantwortlich für den eingängig rockigen Track ist das Autorenteam Rhett Akins, Dallas Davidson und Ben Hayslip – das auch das nachfolgende, entspannt bluesige "The Shape I'm In" kunstvoll verfasste.

So gekonnt authentisch und schnörkellos Joe Nichols alle diese Kompositionen interpretiert – als Autor seiner eigenen Lieder hat der Country-Beau noch Nachholbedarf. Lediglich bei dem aufgekratzten Honky-Tonk "What's A Guy Gotta Do" und dem selbst-ironischen, nostalgischen und mit einem Akkordeon aufgemöbelten "Cool to Be a Fool" hatte Nichols - gemeinsam mit weiteren Songwritern - seine Autoren-Finger mit im Spiel.

Wie groß die interpretatorische Bandbreite des aus Rogers, Arkansas, stammenden Sängers ist, belegen drei weitere Tracks: der fröhliche Country-Pop von "Size Matters", das super-eingängige, mit Hit-Weihen gewürdigte "The Impossible" (geschrieben von Kelly Lovelace und Lee Thomas Miller) und schließlich "I'll Wait For You", eine von Harley Allen und Bill Anderson verfasste Ballade - und gleichzeitig ein finaler Höhepunkt dieser Best-Of-Zusammenstellung. Keine Frage: dem Mann gehört die Zukunft.

Fazit: Zehn Songs, zehn Treffer. Joe Nichols tritt mit warmer Stimme und traditionellen Songs in die Fußstapfen von New-Country-Ikone Alan Jackson.

Label: Show Dog / Universal (Harmonia Mundi) VÖ: 7. Februar 2011

  • Titelliste


01 Gimmie That Girl 06 The Impossible
02 The Shape I'm In 07 What's A Guy Gotta Do
03 Tequila Makes Her Clothes Fall Off 08 It Ain't No Crime
04 Brokenheartsville 09 Cool To Be A Fool
05 Size Matters 10 I'll Wait For You




Anmelden