CD Cover: Dale Watson & Ray Benson - Dale & Ray

Zwei der größten Ikonen der Texas Music-Szene, Dale Watson und Ray Benson, taten sich erstmals für "Dale & Ray" zusammen - unter anderem ein Tribut an Merle Haggard.

Duette sind nicht neu in der Country Music und schon immer taten sich Künstler zusammen, die auf gleicher Wellenlänge lagen und deren Herz für eine Sache schlug. Und wie einst Merle Haggard und Willie Nelson, fanden nun zwei zusammen, die selbst Helden des Texas Swing sind, Traditionalisten bis ins Mark. Der Frontmann von Asleep At The Wheel, Ray Benson, kann mit seiner Band auf eine lange Karriere zurück blicken. Ebenso Dale Watson, Begründer der so genannten Ameripolitan Music, der mit seinen Lone Stars mindestens ebenso fleißig auf Tour ist. Wohl auch ein Grund, weshalb beide Künstler erst jetzt endlich die Zeit fanden, für gemeinsames Album ins Studio zu gehen.

Die richtige Zeit für ein gemeinsames Album von Dale Watson und Ray Benson

Wenngleich, wie man sagt "alles etwas größer ist" in Texas, ist es doch auch wieder nicht so groß, dass sich und Ray Benson nicht des Öfteren schon begegnet wären und zusammen auf der Bühne gestanden hätten. Doch sei es immer so gewesen, so beide, dass sie dann gemeint hätten, "irgendwann", würden sie ein Dale & Ray-Album machen und schon seien wieder 10 Jahre ins Land gegangen. Die Idee sei immer da gewesen, und jetzt sei es endlich mal an der Zeit gewesen, den Dale & Ray-Plan auch in die Tat umzusetzen. Dale Watson war, wie er sagt, schon seit Mitte der 70er Jahre Fan von Ray Benson und Asleep At The Wheel gewesen, hat ihren Weg in den Honky Tonks und Bars von Texas verfolgt. Ebenso schwärmt Ray Benson von seinem Kollegen und dessen Stimme. Er kenne keinen anderen Sänger, dessen Bariton besser zu seinem passen würde.

Zwei fanden sich auf "Dale & Ray"

"Dale & Ray” wird kein Massenprodukt, gekauft werden wird es von denen, die im Vorfeld wissen, was sie wollen. Dale Watson und Ray Benson weichen auch oder gerade eben gemeinsam auch keinen Hauch von ihrem sonstigen musikalischen Weg ab. Wer sie einzeln liebt, wird sie gemeinsam vergöttern. Schon im Opening Track "The Ballad of Dale & Ray" beschreiben sie eben exakt, was sie ausmacht. Eine Auflistung dessen, was die Basis ist, um sich wohl zu fühlen… Lone Star Beer, Merle Haggard, Johnny Cash… Der Hörer ist im Western-Himmel. "Wenn Du diesen Song hörst, das bin ich und das ist Ray", sagt Dale Watson.

Der Tod von Merle Haggard im vergangenen Jahr hat sowohl Dale Watson, als auch Ray Benson schwer getroffen. Ray Benson hatte Merle Haggard seit 1976 persönlich gekannt und mit ihm über die Jahre des Öfteren gearbeitet. Ihm in "Dale & Ray" einen besonderen Platz einzuräumen, war beiden Künstlern ein besonderes Anliegen, was sie mit dem Song "Feelin' Haggard" tun. Ohne ihn wären wohl weder sie, noch so manch anderer jemals auf einer Bühne und vor Publikum gestanden, so sind sich beide einig.

Doch nicht nur Merle Haggard, sondern auch andere Vorbilder werden geehrt. Buck Owens' "Crying Time" aus 1964 erfährt Homage durch "Cryin' to Cryin' Time Again", passend mit weinender Steel Guitar unterlegt. Flotten Texas Swing bringen Dale Watson und Ray Benson mit "Forget About Tomorrow Today", noch schneller wird’s beim schier zungenbrecherartigen "Bus Breakdown", seinen Anspruch, in jedem seiner Alben wenigstens einmal "seinen" Staat Texas erwähnt zu haben, erfüllt Dale Watson mit "Nobody's Ever Down in Texas".

Unter die 10 Songs des Albums haben Dale Watson und Ray Benson auch zwei Cover gepackt. Ein Song, den Ray Benson in den 1980ern mit Willie Nelson aufnahm, ist "Write Your Own Song", damals und heute ein Protest gegen die Geschäfte der Musikindustrie. Von den Louvin Brothers haben sich Dale & Ray "I Wish You Knew" ausgewählt, welches sie von deren Version aus 1960 kaum verändert haben.

"Dale & Ray" - mehr als nur ein Album

Dale Watson und Ray Benson verband schon immer mehr als nur eine berufliche Beziehung. Dass sie sich nun endlich den Traum erfüllt haben und zusammen ein Album mit all dem produzieren konnten, was sie musikalisch lieben, wird die beiden Musiker noch enger zusammen schweißen. Ihre Freundschaft ist auch beim Hören von "Dale & Ray" spürbar und in den besonderen Genuss, Dale Watson und Ray Benson live erleben zu können, kommen Fans zu CD-Release-Party in - natürlich - Texas am 8. Januar 2017 in der "Gruene Hall" in San Antonio. Dale Watson & His Lonestars kann man, allerdings ohne Ray Benson, am 13. März 2017 im Four Corners in Untermeitingen, erleben.

Fazit: So Simpel der Name des Albums, "Dale & Ray", so einfach dessen Beschreibung - für Liebhaber speziell von Texas Swing und Ameripolitan ein absoluter Traum!

Label: Ameripolitan / Home (hier nicht veröffentlicht) VÖ: 6. Januar 2017
01 The Ballad of Dale and Ray
02 Feelin' Haggard
03 I Wish You Knew
04 Bus' Breakdown
05 Write Your Own Songs
06 Cryin' to Cryin' Time Again
07 Forget About Tomorrow Today
08 A Hangover Ago
09 Nobody's Ever Down in Texas
10 Sittin' and Thinkin' About You

Anmelden