CMA Awards 2018 - Die Gewinner

CMA Awards

Die Country Music Association hat die CMA Awards 2018 verliehen.

So lange angekündigt und dann so schnell vorbei: Das war sie schon wieder die CMA Wards Gala, die gestern vom amerikanischen Fernsehsender ABC (American Broadcasting Company) live übertragen wurde. Durch die Sendung führten Brad Paisley und Carrie Underwood. Letztere konnte sogar eine der begehrten Trophäen mit nach Hause nehmen.

Carrie Underwood wurde als Sängerin des Jahres ausgezeichnet. Es ist bereits das fünfte mal, dass die Country-Sängerin diese Auszeichnung entgegennehmen konnte.

Mac McAnally hingegen konnte seinen 10 CMA Award mit nach Hause nehmen. Erneut erhielt er die Auszeichnung als Musiker des Jahres und brach damit den Rekord, der bisher von Chet Atkins gehalten wurde.

Die Gewinner der CMA Awards 2018:

In der Königskategorie, Entertainer des Jahres, ging die Auszeichnung an Keith Urban mit nominierten waren Jason Aldean, Luke BryanChris Stapleton und Kenny Chesney.

Als Sängerin des Jahres wurde Carrie Underwood ausgezeichnet. Neben ihr waren Kelsea Ballerini, Miranda Lambert, Kacey Musgraves und Maren Morris nominiert.

Als Sänger des Jahres fiel die Wahl auf Chris Stapleton die Mitnominierten Dierks Bentley, Thomas Rhett, Luke Combs und Keith Urban gratulierten.

In der Kategorie Gesangsgruppe des Jahres gingen die meisten Stimmen an Old Dominion. Weniger Stimmen bekamen Lady Antebellum, Little Big Town, LANCO und für  Midland.

Über die Auszeichnung als Gesangs-Duo des Jahres freuen sich die Brothers Osborne.  Dan + Shay, Florida Georgia LineMaddie & Tae und Sugarland.

Als neuer Künstler des Jahres wurde Luke Combs geehrt.

Das Album des Jahres wurde "Golden Hour" von Kacey Musgraves (produziert von Ian Fitchuk, Daniel Tashian & Kacey Musgraves)

Als Single des Jahres und als Song des Jahres (die Auszeichnung geht an die Songschreiber) wurde "Broken Halos" (geschrieben von Mike Henderson und Chris Stapleton) gesungen von Chris Stapleton ausgezeichnet.

Die Auszeichnung für den musikalischen Event des Jahres ging an "Everything's Gonna Be Alright" von David Lee Murphy und Kenny Chesney.

Die Mitglieder der Country Music Association wählten "Marry Me" von Thomas Rhett zum Musikvideo des Jahres.

Als Musiker des Jahres wurde Mac McAnally (Gitarre) geehrt.


Anmelden

donnatafts Avatar
donnataft antwortete auf das Thema: #58673 2 Wochen 1 Tag her
Gestern kam ein Zusammenschnitt auf BBC 4. Schade, dass das im deutschen TV nicht mehr läuft.
Auch schade, dass von den "Friends" die sowohl beim Opener als auch bei Ricky Skaggs dabei waren, nicht die Namen genannt/eingeblendet wurden. Ich habe die meisten davon leider nicht erkannt/gekannt.