The Cadillac Three - The Years Go Fast

CD Cover: The Cadillac Three - The Years Go Fast

"The Years Go Fast" heißt ihr sechstes Studio-Album von The Cadillac Three

Schließlich ist einiges passiert, seit ihrem letzten, 2020 erschienenen Album "Tabasco and Sweet Tea". Nicht nur Schönes. Nein, sicher nicht. "Zuerst kam COVID", sagt Sänger, Gitarrist und Songschreiber Jaren Johnston, "dann starb mein Vater. Das ist jetzt ein ganz anderes Leben."

Und Schlagzeuger Neil Mason sagt über die Entstehung von "The Years Go Fast": "Diese Platte enthält eine Menge Wachstum, aber auch viel Schmerz und Herzschmerz. Wir sind erwachsener geworden, aber letztendlich machen wir immer noch das Gleiche wie am Anfang."

The Cadillac Three: erwachsener und reifer

Und dieser Anfang liegt bereits rund 15 Jahre zurück. Auf der High School haben sich die Wege von Jaren, Mason und Bassist Kelby Ray gekreuzt. Man verstand sich, man hatte den gleichen Traum, die gleiche Vision von zeitgemäßer, Rock-orientierter Country Music. Zunächst waren alle drei in der Band American Bang (mit Ben Brown als viertes Bandmitglied), 2011 beschlossen sie als Trio unter dem Namen The Cadillac Three weiterzumachen. Gute Entscheidung! Schon bald lag ein unterschriftsreifer Vertrag von Big Machine vor, 2012 das erste, gleichnamige Album und bereits mit dem zweiten Longplayer ("Bury Me in my Boots") landeten sie einen Volltreffer in den Country- und Pop-Charts.

Wenngleich die nächsten drei Alben weniger gut in den Bestenlisten performten, konnte sich der herzhaft rockende Dreier in Nashville etablieren. The Cadillac Three standen (und stehen immer noch) für eine oft gut gelaunte, mitunter partytaugliche, immer aber bodenständig zupackende Country-Version - lange Haare, Bärte, Trucker-Caps und Tattoos formten dazu das optische Image des Trios. Doch wie gesagt: Die Zeit verfliegt, "The Years Go Fast". Und mit ihr verflüchtigt sich auch immer ein guter Teil der jugendlichen Unbekümmertheit. Sie macht auch im Falle des Country-Rock-Trios Platz für mehr Tiefgang, für Zweifel und Selbstzweifel und für so manch' düsteren Gedanken.

In den zwölf Tracks von "The Years Go Fast", so scheint es, überlappen sich gerade diese beiden Lebensabschnitte. In etlichen Titeln sind sie immer noch die drei Heißsporne, die jeden Club in Nashville zum Kochen bringen. Man nehme nur das sehr harte und düstere "Double Wide Grave" oder das mit einem Höllengroove und ungestümen (und dazu prächtigen) Gitarrenriffs versehene "Comin' Down from You". Hier und auch in dem nachfolgenden "The Worst" erinnern sie mit einem geradezu technokratisch harten Blues-Rock an ZZ Top während derer "Eliminator"-Phase: Dieses Song-Trio folgt auf den Opener "Young & Hungry", eine - rare Ausnahme - Coverversion. "Den Track von The Jane Shermans wollten wir schon in unseren Anfangstagen aufnehmen", erklärt Drummer Neil Mason. Nun habe ihn Jaren ausgewählt, da der Track ziemlich genau die Story von ihm und seiner Frau beschreibe. Musikalisch ist der Uptempo-Track schon fast dem Punk zuzuschreiben: sehr viel Energie, sehr straighter Offbeat-Groove.

Kinder, wie die Zeit vergeht: "The Years Go Fast"

Nach diesem vehementen CD-Einstieg lassen es die drei aber dann doch mal etwas ruhiger angehen. Ruhiger und auch düsterer: "Love Like War" besticht durch eine dramatische Note und das anschließende "The Torch" durch 90ies-Country-Elemente. Der harmonisch gefällig angelegte Song erinnert auch wegen Jaren Johnstons Gesang an die guten, alten Blackhawk um Frontman Henry Paul. Melodisch geht es mit dem mystisch-düsteren, an einen Ennio Morricone-Soundtrack erinnernden "Dressed Up to Die" weiter. Hier verweist das Dreigestirn, dass es auch im Americana-Fach zuhause ist. Ein starker Song, der den Entwicklungsprozess der Band anschaulich verdeutlicht. Das gilt auch für den finalen Track, für "Pistols on the Levee". In dem mit einem Minimum an Aufwand maximale Emotionen entwickelnden Song macht Johnston deutlich, dass er zu Recht zu den gefragtesten Kooperationspartnern der Music Row zählt - sowohl als Songschreiber, als auch als Produzent.

Er versteht sein Handwerk. Deshalb ist der Weg zu Songwriter-Legende Harlan Howard gar nicht so weit, auf den der Titel "4 Chords & The Proof" eindeutig abzielt. Harlans ikonisches Songwriter-Motto "Three Chords and the Truth" mögen The Cadillac Three nicht immer einlösen. Doch verdammt nah dran sind sie mittlerweile.

Fazit: The Cadillac Three erweisen sich auf "The Years Go Fast" als erwachsenere und gereiftere Country-Rock-Formation. Sie rocken immer noch, aber nicht selten mit Tiefgang.

Label: Big Machine (Universal) VÖ: 27. Oktober 2023
Disk 1
01 Young & Hungry
02 Double Wide Grave
03 Comin' Down from You
04 The Worst
05 Love Like War
06 The Torch
07 Dressed Up to Die
08 Hillbilly
09 This Town is a Ghost
10 Go to Bed Lonely
11 4 Chords & The Proof
12 Pistols on the Levee
vgw
Anmelden
Weitere Musik von und mit The Cadillac Three
Various Artists - Petty Country: A Country Music Celebration of Tom Petty
CD Besprechungen
  Tom Petty hat seine Liebe und seinen Respekt für die Country Music immer offen gezeigt. So ist das neue Tribut-Album "Petty Country: A Country Music Celebration of Tom...
The Cadillac Three - Country Fuzz
CD Besprechungen
"Country Fuzz" betiteln The Cadillac Three ihr viertes Album – der Name ist Programm. Doch: Was ist eigentlich "Country Fuzz"? Tja, gute Frage. Es könnte wohl so...
The Cadillac Three - Legacy
CD Besprechungen
Mit "Legacy" weist The Cadillac Three als weiter gereiftes Trio im Grenzfeld zwischen Southern-Rock, Country, Folk und Americana aus. Seit Bandgründung im Jahr...
Meet and Greet mit The Cadillac Three zu gewinnen
Aktuelle Nachrichten
Treffen mit The Cadillac Three zu den Deutschland-Konzerten 2016 zu gewinnen. Mitte November 2016 wird The Cadillac Three erstmals auf Headliner Tour kommen. Die Southern Rocker kommen für vier...
The Cadillac Three
Biografien
Garanten für schweißtreibenden Southern Country: The Cadillac Three. Das Nashville-Trio The Cadillac Three hat sich mit energetischen Live-Auftritten einen guten Namen gemacht. Mutig nach vorne...
The Cadillac Three - Bury Me In My Boots
CD Besprechungen
Das zweite Studio Album von The Cadillac Three ist der Vorbote zur ersten Deutschland-Tournee. In England haben The Cadillac Three den Durchbruch auf Anhieb...
The Cadillac Three im November 2016 aus Deutschland-Tournee
Aktuelle Nachrichten
Im November 2016 werden The Cadillac Three für ihre erste eigene Tournee nach Deutschland kommen. Wer musikalisch gerne die etwas härtere Gangart mag, ist bei The Cadillac Three genau richtig, denn...
The Cadillac Three - Peace, Love & Dixie (EP)
CD Besprechungen
Wie schnell doch die Zeit vergeht. Gerade mal ein gutes Jahr ist es her, da begleiteten The Cadillac Three Country-Rocker Eric Church auf seiner Europatour und...
Various Artists - Nashville Outlaws: A Tribute to Mötley Crüe
CD Besprechungen
Glam-Metal meets Country - man könnte meinen, dass sich die beiden Genres eigentlich ausschließen. Den eindrucksvollen Gegenbeweis präsentieren Big Machine...
The Cadillac Three - Tennessee Mojo
CD Besprechungen
Ein Gangster-Trio? Oder doch eher Zeitgenossen, die sich auf eine Marke des US-amerikanischen Automobilkonzerns General Motors spezialisiert haben? Beides falsch...