Alex Diehl, Foto: Oliver Zwack / Electrola

Mit "Nur ein Lied" trat Alex Diehl bei "Unser Lied für Stockholm" an und wurde vom Publikum auf Platz 2 gewählt

Am heutigen Donnerstag, den 25. Februar 2016, wurde der Vorentscheid zum Eurovision Song Contest 2016 ausgetragen. Unter dem Titel "Unser Lied für Stockholm" führte Barbara Schöneberger durch die gut zwei Stunden lange Live-Sendung aus Köln, die Das Erste übertrug.

Zu Beginn der der Sendung sang Barbara Schöneberger zu Melodien der Eurovision Song Contest ein Medley, in dem sie auch den Eurovision Song Contest, insbesondere den Andreas Kümmert Vorfall aus dem letzten (Der The-Voice-Gewinner kam ins Finale und lehnte die Teilnahme am ESC in Wien dann ab) und unglückliche Handling der Xavier Naidoo Nominierung (Der NDR nominierte Naidoo als einzigen Sänger und nach einem Shitstorm zog der NDR die Nominierung zurück), auf die Schippe nahm.

Der Auftritt von Alex Diehl bei Vorentscheid zum Eurovision Song Contest

Auf Startplatz 8 kam dann auf die Bühne. Alex Diehl spielte die Gitarre und wurde weiter nur von einem Flügel begleitet. Die Bühne war in rotes Licht gefärbt und im Hintergrund lief der Text in deutscher, englischer und französischer Sprache. Am Ende des Songs sang Alex Diehl, in guter alter Nicole Manier, Teile seines Liedes auch in Englisch und Französisch. Alex Diehl trug seine offizielle Single-Version, also ohne die musikalischen Anleihen von John Lennons "Imagine", vor.

Um 21:48 Uhr stand fest, dass Alex Diehl in das Finale des Vorentscheids einzog.

Während der finalen Abstimmung sangen The Common Linnets noch einmal ihr Eurovision Song Contest Lied "Calm After the Storm". Anschließend traten The Common Linnets mit The BossHoss auf und sangen den Dolly Parton Klassiker "Jolene", aus dem Album "Dos Bros.".

Um 22:20 stand der Vertreter für Deutschland für Deutschland beim diesjährigen Eurovision Song Contest fest: Jamie Lee Kriewitz. Alex Diehl belegt den zweiten Platz.