Wagon Wheel von Old Crow Medicine Show mit Gold ausgezeichnet

Old Crow Medicine Show

2004 veröffenlichte die Band Old Crow Medicine Show ihr selbstbetiteltes Debüt-Album. Auf dem Album findet sich auch der Song "Wagon Wheel", der jetzt in den USA mit Gold, für 500.000 verkaufte Einheiten, ausgezeichnet wurde. Um genau zu sein verkaufte sich das gute Stück mehr als 715.000-mal.

Bob Dylan hat den OCMS-Musiker Ketch Secor inspiriert, diesen Song zu schreiben, aber die Geschichte geht viel weiter zurück:

""Wagon Wheel" ist eine goldene Aufnahme, die 75 Jahre gebraucht hat", erzählt Secor. "1995 habe ich das erste Mal gehört, dass Bob Dylan den Refrain eines unfertigen Stückes, "Rock Me Mama", gesungen hat. Als Autodidakt und Banjo spielender Teenager habe ich schnell drei Verse dazu gedichtet und habe das Lied an Straßenecken und in Kaffeehäusern allen Leuten vorgespielt, die es hören wollten. 2003 wollte ich das Copyright für den Song anmelden und stellte fest, dass Dylan den aus Memphis stammenden Künstler Arthur "Big Boy" Crudup, der 1950 eine Boogie-Woogie-Nummer mit dem Titel "Rock me Mama" aufgenommen hatte, als Urheber angab. Nach weiterer Recherche erfuhr ich, dass Crudup als Songschreiber, den aus Chicago stammenden und nach Mississippi gezogenen Künstler, Big Bill Broonzy angab, der den Song bereits in den 20ern vorgetragen haben soll. Also von Big Bill über Big Boy nach Bob und abschließend zu mir -"Wagon Wheel" ist ein wahrer amerikanischer Folksong, der geliehen, halb gestohlen und über weitere Grenzen hinweg einfach nur gesungen wurde. Der Rest ist, wie man so schön sagt, Geschichte.

Am 2. Mai veröffentlich Nettwerk in Deutschland, Österreich und in der Schweiz das Debüt-Album von OCMS noch einmal im Mid-Price. Es kann bei Amazon.de und JPC vorbestellt werden.


Anmelden