Lauren Alaina - Wildflower

CD Cover: Lauren Alaina - Wildflower

Wie klingt heute Nashville? Und wer sind die Interpreten? Leichte Antwort: Junge, größtenteils modelmäßig aussehende Sängerinnen und Sänger machen sich (wichtig: hutlos!) an eingängige Pop- und dezente Rocksongs, in denen ab und zu eine Fiddle fidelt und eine Pedal-Steel weint. Top-Songschreiber und Top-Produzenten besorgen den Rest. Das alles und noch mehr Mustergültiges trifft ausnahmslos auch auf Lauren Alaina zu. Die süße, etwas backfischige Blondine aus Georgia ist noch keine 18 Jahre alt. Dafür aber schon ganz gut im Geschäft.

Nach ihrem Sieg bei regionalen WinniSTAR-Newcomer-Wettbewerb in 2009war sie die Zweitplatzierte- und das ist ein Sprungbrett-beim diesjährigen "American Idol"-Contest. Seit dem steht für die streng gläubige Sängerin die übliche Tretmühle aus Morning- und Tonight-Shows ("Good Morning America", "Tonight Show with Jay Leno"), Auftritte bei u.a. den CMT-Awards und in der unvermeidlichen Grand Ole Opry (gemeinsam mit New-Country-Veteranin Martina McBride). Alles astreine PR.

Deshalb stehen für diese, von Byron Gallimore (u.a. Tim McGraw) produzierte CD die Zeichen eindeutig auf "Hit". Auch weil die Dame, oder besser: ihr PR- und Beraterteam, ihr Produzent, genau die Songs mit ihr aufnahmen, die heute in den Country-Radio-Stationen rauf und runter gedudelt werden. Nette Melodien mit netten Gitarren-Riffs (wie "Georgia Peaches", was vermutlich Authentizität vermitteln soll), harmlose Midtempo-Tracks mit den üblichen Themen á la "Growing Her Wings" und etwas mehr in Richtung Roots und Folk gebürstete Titel wie "Tupelo".

Das runde Song-Dutzend klingt also zu jedem Zeitpunkt gefällig, Songschmiede wie Mallary Hope und Rachel Proctor finden stets die knitterfrei zueinander passenden Harmonien und Worte und- immerhin- Lauren Alaina legt in ihre kräftige Südstaatenstimme mindestens so viel Gefühl und Ausdruck wie jede andere der neuen hübschen Nashville-Ladies.

Auffällig sind zwei Tracks: "Eighteen Inches", bei dem Carrie Underwood, Laurens erklärtes Idol, als Co-Autorin fungierte. Eine harmonisch wirklich geglückte Referenz, bei der die junge Sängerin zeigt was sie drauf hat. Und: "Funny Thing About Love". Neben Luke Laird und Hit-Schreiber Brett James spendierte man der jungen Lady auch Co-Autoren-Credits. Ob nur aus Good-Will oder berechtigt- der moderat rockende Song setzt ein echtes Glanzlicht. Das Radio wird ihn lieben...

Fazit: So authentisch "Country" wie der Wild Horse Saloon in Nahsvilles Tourie-Meile. Aber: gut gesungen, nette Tracks und- was sonst- makellos produziert und eingespielt. Aber eben auch: von der Stange.

Lauren Alaina

Label: 19 / Interscope / Mercury Nashville (in Deutschland nicht veröffentlicht) VÖ: 11. Oktober 2011
01 Georgia Peaches
02 Growing Her Wings
03 Tupelo
04 The Middle
05 Like My Mother Does
06 She's A Wildflower
07 I'm Not One of Them
08 The Locket
09 Eighteen Inches
10 One of Those Boys
11 Funny Thing About Love
12 Dirt Road Prayer
vgw
Anmelden
Weitere Musik von und mit Lauren Alaina
Tim McGraw - Standing Room Only
CD Besprechungen
Auf "Standing Room Only" ist Tim McGraw wieder genau der Sänger, der es zu einem der größten Stars des Genres gebracht hat Da ist sie wieder, diese Stimme. Diese...
Lauren Alaina - Sitting Pretty on Top of the World
CD Besprechungen
Zehn Jahre nach ihrem Debüt und vier Jahre nach ihrer zweiten CD meldet sich Lauren Alaina mit "Sitting Pretty on the Top of the World" zurück Zehn Jahre nach...
Chris Young - Famous Friends
CD Besprechungen
  "Famous Friends" von von Chris Young bietet 14 Songs aus dem Premium-Segment Chris Young hat sich Zeit gelassen. Immerhin sind vier lange Jahre...
Lauren Alaina tritt wieder vor die Kamera
Aktuelle Nachrichten
Im Herbst wird es mit Lauren Alaina und Tyler Hynes romantisch Der Herbst bekommt mit "Roadhouse Romance" nicht nur eine romantische Komödie, sondern auch den zweiten Film mit Lauren Alaina in...
Track45 - Big Dreams (EP)
CD Besprechungen
Mit "Big Dreams" veröffentlicht das Trio Track45 ihre 2021er EP. Die drei Geschwister von Track45 wollen es wissen: Sie träumen mit ihrer neuen EP jetzt "Big...
Tim McGraw - Here on Earth
CD Besprechungen
Auf seinem 16. Album beschreibt Tim McGraw in 16. Tracks den Zustand von Mutter Erde - "Here On Earth". Man darf gespannt sein, was Tim McGraw, ein Mann mit...
Dustin Lynch - Tullahoma
CD Besprechungen
Auf seinem neuen Album zieht Country-Star Dustin Lynch den Hut vor seiner Heimatstadt "Tullahoma". Eine Karriere wie aus dem Country-Lehrbuch: Aufgewachsen 30...
Jon Pardi - Heartache Medication
CD Besprechungen
Jon Pardi ist unbeirrt weiter auf dem Weg nach oben. Dabei wird dem Sänger das neue Album "Heartache Medication" ganz sicher helfen. Das dritte Album von Jon...
Billboard Jahres End Charts 2018: Country-Songs
Jahres End Charts
49 Wochen, also fast ein ganzes Jahr, standen Bebe Rexha und Florida Georgia Line mit "Meant to Be" an der Spitze der Billboard Hot Country Songs Charts und haben damit einen neuen Rekord aufgestellt...
Billboard Jahres End Charts 2017: Country-Künstler
Jahres End Charts
2016 führte Chris Stapleton die Billboard Jahres End Charts 2016: Country-Künstler an. Wird er in diesem Jahr der erfolgreichste Country-Künstler sein? Nein, durch seine Rekorde in den Billboard Hot...