Kristin Chenoweth - Some Lessons Learned

CD Cover: Kristin Chenoweth - Some Lessons Learned

Mit Some Lessons Learned legt Kristin Chenoweth ihr Country-Debüt vor

Kristin Chenoweth ist in Deutschland vielleicht eher als April Rhodes aus der Fernsehserie "Glee" (SuperRTL) oder Olive Snook aus der Serie "Pushing Daisies" (ProSieben) bekannt. Broadway-Besucher hatten zudem bereits die Chance, die Blondine in Aufführungen wie "Wicked", "Promises, Promises" oder "You're A Good Man, Charlie Brown" auf der Bühne zu erleben. Jetzt fügt Kristin dem Bild ihrer Karriere eine weitere Farbe hinzu und bringt ihre erste CD als Country-Sängerin auf den Markt.

Ein völliger Neuling ist die aus Oklahoma stammende Emmy- und Tony-Gewinnerin im Country-Bereich nicht. So ist "Some Lessons Learned" nach drei anders gelagerten Veröffentlichungen zwar nun ihr erstes Album in diesem Genre; jedoch schnupperte Kristin Chenoweth bereits durch ihren Auftritt in der Produktion "Opryland USA" im Alter von 19 Jahren Western-Luft. In diesen Tagen folgt ihr erster Auftritt in der Grand Ole Opry, für die 43-jährige nach eigener Aussage ein noch wichtigeres und aufregenderes Ereignis, als in der Carnegie Hall in New York zu singen.

Dass Kristin Chenoweth, die nach ihrer Geburt adoptiert wurde und einen Bachelor-Abschluss im Bereich "Musiktheater" besitzt, eine wirklich gute Stimme hat, steht außer Frage. Mit den Erfahrungen aus zahlreichen Musical-Produktionen ist es nun zudem kein Wunder, wenn den Hörer auf ihrem Country-Debüt nicht gerade schwierig zugängliches Material erwartet.

Die Songs auf "Some Lessons Learned"

Die erste Single auf "Some Lessons Learned", "I Want Somebody (Bitch About)", gibt schon ganz gut die Richtung an, in der sich die weiteren 12 Songs einpegeln: Country Pop von A bis Z ist hier angesagt. Produzent Bob Ezrin, der schon für Peter Gabriel oder Pink Floyd gearbeitet hat, sorgt dafür, dass es bei den 13 Songs keine Aufreger - beispielsweise durch zu lange Gitarren-Soli oder auffällige Pedal Steel-Einlagen - gibt.

Neben zwei eigenen Songs stammt das Material von Top-Songwritern wie Desmond Child, Dolly Parton, Gary Burr, Shane McAnnally und Hillary Scott von Lady Antebellum. Platz für einen eigenen Stil gibt es da nicht viel - und damit auch nicht so viele Chancen für Kristy, die ganze Qualität ihrer Stimme unter Beweis zu stellen.

So klingen die Up-tempo Stücke wie "I Didn't" oder "I Was Here" ganz nett, sind aber letztlich zu un-originell, um dauerhaft im Ohr hängen zu bleiben. Dabei ist die Stimme bei den schnelleren Sachen stets etwas höher angelegt, was auf Dauer für manchen Konsumenten schon etwas anstrengend klingt. Die swingende Nummer "What Would Dolly Do" hätte sicherlich auch Potential für eine mutigere Interpretation geboten.

Besser sieht die Sache bei Balladen wie "Wreck You" oder dem sanften "God And Me" aus, bei denen immerhin ein Hauch von Südstaaten-Flair spürbar wird. Mit viel Untermalung von Piano und Orchester übertreibt "Change" allerdings in der Folge den Druck auf die Tränendrüsen gleich wieder.

Der Beste Song ist am Ende: "Lessons Learned", eine von insgesamt fünf Nummern aus der Feder von Diane Warren, die vor sechs Jahren bereits von Carrie Underwood wunderbar eingesungen wurde. Hier beweist die nur 150 Zentimeter kleine Sängerin Kristin Chenoweth stimmlich sehr viel Größe und bringt damit Emotionen in die Power-Ballade, die man sich bei mehr Songs des Albums gewünscht hätte.

Fazit: Nach Laura Bell Bundy wagt eine weitere Broadway-Stimme den Schritt Richtung Country. Leider fehlt es dem Kristin Chenoweth-Debüt "Some Lessons Learned" häufiger an Originalität und echtem Country-Flair.

Kristin Chenoweth

Label: Masterworks (Sony) VÖ: 16. September 2011
01 I Was Here
02 I Want Somebody (Bitch About)
03 Fathers and Daughters
04 What Would Dolly Do?
05 God and Me
06 Change
07 What More Do You Want?
08 Wreck You
09 I Didn't
10 Borrowed Angels
11 What If We Never?
12 Mine to Love
13 Lessons Learned
Anmelden
National Champions
Spielfilme
"National Champions" - Alexander Ludwig in der Rolle eines Footballspielers Anlässlich seines Debüt-Albums "Highway 99" kam Alexander Ludwig im letzten Jahr für drei Konzerte nach Deutschland....
Hairspray Live!
Spielfilme
In "Hairspray Live!" übernimmt Kristin Chenoweth die Rolle, die Laura Bell Bundy am Broadway spielte. Als "Hairspray" 1988 in die Kinos kam, konnte keiner diesen...
Tony Award Nominierung für Wayne Kirkpatrick
Aktuelle Nachrichten
Wayne Kirkpatrick kann mehr als nur Country Music Songs schreiben, der Nashville Songschreiber und Plattenproduzent, wurde jetzt für seine Arbeiten an dem Musical "Something Rotten" von dem American...
The Boy Next Door
Spielfilme
Die frisch geschiedene Claire (Jennifer Lopez) hat erst einmal genug von den Männern. Gemeinsam mit Sohn Kevin (Ian Nelson) lebt sie als alleinerziehende...
Kristin Chenoweth steigt bei The Good Wife aus
Aktuelle Nachrichten
Die Verletzungen, die sich Kristin Chenoweth bei den Dreharbeiten am Set von "The Good Wife" zugezogen hat (wir berichten), müssen schwerer sein, als angenommen. Denn die Country-Sängerin gab nun...
Kristin Chenoweth am Set von The Good Wife verletzt
Aktuelle Nachrichten
Am Mittwochnachmittag Ortszeit wurde Kristin Chenoweth mit einem Rettungswagen in die Notaufnahme des New Yorker Krankenhauses Bellevue eingeliefert. Die Country-Sängerin wurde bei Dreharbeiten am...
Kristin Chenoweth übernimmt Rolle in The Good Wife
Aktuelle Nachrichten
Kristin Chenoweth wird ab der vierten Staffel eine wiederkehrende Gastrolle in der amerikanischen Anwaltsserie "The Good Wife" übernehmen. Die Country-Sängerin wird eine politische Journalistin...
Glee
Fernsehserien
Die StoryGlee ist der Name des Schul-Chors an der fiktiven William McKinley High School in Lima, Ohio. Nachdem der Club-Leiter Sandy Ryerson, wegen unsittlicher Berührung...
ABC schmeißt GCB nach nur einer Staffel aus dem Programm
Aktuelle Nachrichten
Der Fernsehserie GCB mit Kristin Chenoweth war offensichtlich nur ein kurzes Leben beschieden, denn der amerikanische Fernsehsender ABC teilte nun mit, dass man die Serie nicht fortführen - und...
Trace Adkins und Kristin Chenoweth moderieren American Country Awards
Aktuelle Nachrichten
Trace Adkins wird auch in diesem Jahr die Verleihung der American Country Awards moderieren. Diesmal stellen ihm die Produzenten die Emmy- und Tony-Gewinnerin Kristin Chenoweth an die Seite. Die...