ABC - Logo

Der Fernsehserie GCB mit Kristin Chenoweth war offensichtlich nur ein kurzes Leben beschieden, denn der amerikanische Fernsehsender ABC teilte nun mit, dass man die Serie nicht fortführen - und somit nach nur einer Staffel beenden werde.

Damit ist der Versuch gescheitert, mit "GCB" einen Nachfolger für die endende Serie "Desperate Housewives" zu etablieren. In den letzten Folgen schalteten nur fünfeinhalb Millionen Menschen "GCB" ein.

Dabei hatte die Serie, die immer mit viel Country Music im Soundtrack bestückt war, einen guten Start. Die Serie startete am 4. März 2012 und wurde sonntags um 22.00 Uhr ausgestrahlt. In der Woche zuvor zeigte der Sender die Oscar-Verleihung und zeigte dort bereits Trailer der Serie. Bei der Premiere schalteten 7,6 Millionen Menschen ein und in der Zielgruppe wurden sechs Prozent Marktanteil erreicht, damit lief es beim jungen Publikum besser als bei den letzten Folgen von "Pan Am", die zuvor auf diesem Sendeplatz gezeigt wurde.

"GCB" steht eigentlich für "Good Christian Bitches" und wurde, auf Wunsch des zum Disney-Konzern gehörenden Fernsehsenders, umbenannt in "Good Christian Belles". Die Serie wird von Darren Star produziert, der schon die Hit-Serie, "Beverly Hills 90210", "Melrose Place" und "Sex and the City" kreierte.

In den zumeist weiblichen Hauptrollen haben Kristin Chenoweth ("The West Wing - Im Zentrum der Macht"), Leslie Bibb ("Crossing Jordan - Pathologin mit Profil"), Jennifer Aspen ("Party of Five"), Miriam Shor ("Damages - Im Netz der Macht"), Marisol Nichols ("Blind Justice - Ermittler mit geschärften Sinnen") und Annie Potts ("Sugarbakers" auch bekannt als "Mann muss nicht sein") übernommen. Aber auch die Liste der Männer, die in der Serie zu sehen sind, kann sich sehen lassen: David James Elliott ("J.A.G. - Im Auftrag der Ehre"), Mark Deklin ("Justice: Nicht schuldig!"), Brad Beyer ("Jericho - Der Anschlag"), Eric Winter ("The Mentalist") und Bruce Boxleitner ("Agentin mit Herz"). In der Serie hat auch Sheryl Crow einen Cameo-Auftritt.

Die Serie erzählt die Geschichte von zwei Witwen, die mit ihren Familien zurück nach Highland Park (in der Nähe von Dallas), Texas, ziehen - in die Gegend, in der sie aufgewachsen sind.

Ob die Serie auch in Deutschand gezeigt wird, steht noch nicht fest. Die Rechte an der Serie hält die ProSieben SAT.1-Gruppe.


Anmelden