John Rich - Rich Rocks (EP)

CD Cover: John Rich - Rich Rocks EP
CD bei Amazon bestellen
CD bei JPC bestellen
Leider nicht verfügbar
Redaktionswertung Bewertung: 3,5 Sterne = gut
Userwertung

Der Name ist Programm: "Rich Rocks". Allerdings nur in der Kurz-Version, denn- manche werden sagen: zum Glück- lebt der Country-Rebell seine Rockseite nur in EP-Länge aus: sechs Tracks mit jeder Menge Rock und einigen Gaststars.

Das Konzept dieses Rock-Appetizers erschließt sich dem Hörer ziemlich schnell: wuchtige, schnörkellose Drumbeats (Shannon Forrest, Chad Cromwell) treffen auf verzerrte Gitarrenriffs (Brent Mason, Adam Shoenfeld) und selbstbewusste, nicht selten laute Vocals. Für das Minimum an Country-Flair sorgt eine hektisch wie eine aufgescheuchte Wespe umherschwirrende Fiddle (John Spivey).

Man muss das schön mögen. Und linientreue Country-Jünger werden mit diesem Tonträger garantiert ihre Probleme haben. Der tolerantere Musikfreund wird dem Silberling aber wohl ein paar Hörgänge im CD-Player spendieren und dann- das darf man versprechen- nach einer Weile auch ein gewisses Hörvergnügen empfinden. Denn John Rich ist einfach ein witziger und intelligenter Typ. Ein Mann, der seit jeher in der Countrygemeinde für Reibung und Kontroverse sorgt. Der aber auch mit einem köstlichen Mutterwitz gesegnet ist, der auch vor Selbstironie nicht zurückschreckt. Alleine die Covergestaltung- ein silberner oder sogar mit Diamanten überzogener Sattel- spricht Bände. Tja, der Mann spielt virtuos mit Klischees und legt auch mal den Finger in die Wunde.

Schon der Auftakt wird dem braven Countryhörer die Zornesröte ins Stetson beschattete Gesicht treiben. "Country Done Come to Town" geht mit oben beschriebenen Zutaten kompromisslos zu Werke. Der hier mit dem Vorschlaghammer gezimmerte Shuffle-Rhythmus bildet das Fundament. Den Rest besorgt ein handfest rockendes Arrangement. Schon beim zweiten Track "You Had Me From Hell No" präsentiert der coole John den ersten Gaststar- Lil Jon. Eine prominentere Rolle bekommt im nächsten Titel "Mack Truck" der zusehends zum Country-Act mutierende Kid Rock zugesprochen.

Cowboy Troy darf sich bei dem ziemlich bekannt klingenden, dennoch als frische Eigenkomposition ausgegebenen "Texas" das Mikro mit Rich teilen. Beim finalen und vielleicht sogar besten Track "Let Somebody Else Drive" gibt Hank Williams Jr. den Duettpartner- und den mit dem Zeigefinger wedelnden Mahner. Message: nichts gegen Whiskey, aber wenn du voll bist, dann lass jemanden anderen fahren. Tja, auch das ist John Rich. Unter den schrillen Designer-Hemden pocht das Herz eines Mannes mit strengen Moralvorstellungen.

Bei drei der sechs Titel war übrigens Session-Gitarrist Adam Shoenfeld Co-Autor. Vielleicht auch ein Grund für die weit im Vordergrund sägenden Riffs.

Fazit: Eine mit sechs Tracks auf Sparflamme gekochte EP, die John Rich ganz als Rocker zeigt. Der Fiddle kommt in diesem harten Umfeld nur Alibi-Funktion zu.

Rich Rocks
Label: Warner Bros. Nashville (in Deutschland nicht erschienen) VÖ: 17. Mai 2011

  • Titelliste


01 Country Done Come to Town 08 You Rock Me
02 You Had Me from Hell No (mit Lil Jon) 09 Texas (mit Cowboy Troy)
03 Mack Truck (mit Kid Rock) 10 Let Somebody Else Drive (mit Hank Williams, Jr.)

vgw
Anmelden
Weitere Musik von und mit John Rich
Bud Light - nicht bereit für Kontroversen
Aktuelle Nachrichten
Die Biermarke Bud Light erntet gerade einen Shit Storm von einigen Country-Künstlern Anheuser-Busch Companies-Brauerei vertreibt unter der Marke Budweiser Bier. Auch Bud Light, quasi die leichtere...
Johnson, Jamey & Friends - Livin' For A Song: A Tribute to Hank Cochran
CD Besprechungen
Hank Cochran gehört zur Country Music wie die Grand Ole Opry zu Nashville. Schließlich gehen...
Craig Morgan - This Ole Boy
CD Besprechungen
Na ja, "This Ole Boy". 48 Jahre alt wird Craig Morgan im Juli 2012. Aber stimmt schon: Wer...
Kid Rock und seine Beziehung zu Bud Light
Aktuelle Nachrichten
Kid Rock verriet im Joe Rogan Experience-Podcast, dass er im vergangenen Jahr 100 Kisten Bud Light vom Hersteller Anheuser-Busch zum Geburtstag erhalten hat. Das steht im Widerspruch zu dem Bild das...
Billboard Jahres End Charts 2023: Country-Alben
Jahres End Charts
Jahr für Jahr hat Morgan Wallen seine Dominanz in den Billboard-Jahrescharts ausgebaut, und im Jahr 2023 hat er diesen Einfluss ausgebaut, indem er auf einem Dutzend der 28 Listen, die dem...
Billboard Jahres End Charts 2023: Country-Künstler
Jahres End Charts
Nachdem Morgan Wallen sehr viele der Jahres-End-Charts anführt, ist es eigentlich nur logisch, dass er auch in der Liste der erfolgreichsten Country-Künstler 2023 auf Platz 1 steht.ßßß 1 Morgan...
Dolly Parton - Rockstar
CD Besprechungen
  Mit "Rockstar" veröffentlicht Country-Queen Dolly Parton ihr 49. Studio-Album Dolly Parton ist in jeder Beziehung eine Ausnahmeerscheinung: Ihr Werdegang, ihr eiserner...
Billboard Jahres End Charts 2022: Country-Alben
Jahres End Charts
Wer die Billboard Country Album Charts das Jahr über verfolgt hat, wird nicht verwundert sein, dass Morgan Wallens "Dangerous: The Double Album" auch die Jahres End Charts anführt. Bereits 2021 stand...
Rechtsstreit im Hause Williams
Aktuelle Nachrichten
Ist Sam Williams "eingesperrt"? Sam Williams, der Sohn von Hank Williams Jr., wandte sich mit einem Video auf YouTube an die Öffentlichkeit. Darin beschuldigt er seinen Vater und seine Schwester,...
Billboard Jahres End Charts 2021: Country-Alben
Jahres End Charts
In einem spaltenden amerikanischen Klima ist es vielleicht angemessen, dass der Künstler, der den größten Einfluss auf die Billboard-Country-Charts zum Jahresende hatte, der spaltendste Act des Genres...