James Hand - The Truth Will Set You Free

CD Cover James Hand - The Truth Will Set You Free
amazon
jpc
Downloaden bei iTunes
Leider nicht verfügbar
Redaktionswertung CD von der Redaktion nicht bewertet
Userwertung

Was würde passieren, wenn heute jemand singen und Songs schreiben würde wie ein Hank Williams, Lefty Frizzel oder Ernest Tubb? Im Crossover-Country-Dschungel der heutigen Mainstream-Gesellschaft würde man es wohl erst mal gar nicht merken. Umso erfreulicher, dass noch Label existieren, die solch Menschen die Chance geben ihre Musik, wenn auch nicht der breiten Masse aber dennoch den Freunden dieser Musik zugänglich macht. Die Rede ist von James "Slim" Hand, dessen aktuelle CD gerade bei Rounder veröffentlicht wurde und auf den die oben angesprochenen Attribute zutreffen. Er schreibt seine Songs selbst und trägt sie vor, wie es zu Zeiten von Hank, Lefty und Ernest normal war. Es scheint als hätte James Hand all die Jahre - James ist 53 Jahre und macht seit fast 40 Jahren Musik - seine Musik konserviert, um sie über die letzten Jahrzehnte in die Neuzeit zu retten. Wenn er's eine Songs intoniert hat man wirklich den Eindruck das Rad der Zeit drehe sich zurück in bessere Tage, welche die Countrymusic erblicken durfte.

James "Slim" Hand macht Countrymusic. Punkt. Genau die Countrymusic wie sie sein soll und ursprünglich gemacht wurde: ehrlich, bodenständig und aus tiefsten Herzen. All dies besitzt Hand und beweist auf 12 eigenen Songs diese Aussage mit einem kräftigen Ausrufezeichen.

Als Produzenten konnte James Ray Benson (Asleep at The Wheel) und Lloyd Maines (Vater von Dixie Chick Natalie und langjähriger erfahrener Musiker) gewinnen. Lloyd ist auch mit seiner Akustischen, einer Pedal Steel und der Dobro auf den Aufnahmen zu hören. Fiddle, Bass, Drums und Backupvocals sowie eine E-Gitarre sind alles was James und Co benötigen um den Hörer zu verzaubern. Aber sein wichtigstes Instrument ist seine Stimme.

Wer denkt "The Truth Will Set You Free" wäre James' Debüt-Album der irrt sich. Bereits 1997 erschien sein erstes Werk: "Shadows Where The Magic Was". 2000 veröffentlicht er "Evil Things". Beide Alben werden auf einem kleinen Label verlegt und finden nur Besitzer auf den vielen Clubtouren die James Hand in Austin macht und seine Platten von der Bühne verkauft. Mit dem neuen ist es anders und deshalb finden sich auch Songs seiner alten Alben auf "The Truth Will Set You Free". "Baby, Baby Don't Tell Me That" ist sogar auf allen drei Alben zu finden. Aus 1997 stammen "Banks of the Brazos", "Little Bitty Slip" und Shadows Where The Magic Was" während der Titelsong "The Truth Will Set You Free" und "In The Corner, At The Table, By The Jukebox" von "Evil Things" entliehen sind. Die restlichen sechs Aufnahmen sind neu.

Geschichten um Liebe, Bars, Beziehungen, Trauer und Moral sind die Eckpfeiler seiner Musik. Honky Tonk 2006, der auch 1940 seine Wirkung nicht verfehlt hätte. Aber vor allem sind es die einfachen Melodien und die eindrucksvolle Stimme von James Hand, die jedem Freund dieser Countrymusic Freude bereitet.

Fazit: James Hand lässt alte Zeiten wieder aufleben und zeigt, wie man gegen den Mainstream anschwimmen kann. Er bietet Leuten fernab des Normalen eine Heimat in der Nostalgie längst vergangener Musik und Lyrik. Freunde aktueller Countrycharts sollten einen anderen Künstler als James Hand wählen, werden aber auch in ihrem Musikgeschmack eine wichtige Geschmacksnote vermissen. James Hand ist ein Muss für Liebhaber von "Countrymusic"...

Label: Rounder (in-akustik) VÖ: 26. Mai 2006

  • Titelliste

  • Links

01 Banks of the Brazos 07 Leave The Lonely Alone
02 Baby, Baby, Don't Tell Me That 08 Little Bitty Slip
03 Here Lies A Good Old Boy 09 Just An Old Man With An Old Song
04 I've Got A Lot Of Hiding Left To Do 10 Shadows Where The Magic Was
05 If I Live Long Enough To Heal 11 The Truth Will Set You Free
06 In The Corner, At The Table, By The Jukebox 12 When You Stopped Loving Me, So Did I

vgw
Anmelden
Asleep At The Wheel - Half a Hundred Years
CD Besprechungen
Mit "Half a Hundred Years" feiert die Band Asleep At The Wheel ihr Jubiläum Das muss man der Band um Sänger und Songschreiber Ray Benson erst einmal nachmachen:...
Dale Watson & Ray Benson live in Deutschland
Aktuelle Nachrichten
Dale Watson und Ray Benson geben ihr einziges Deutschland-Konzert im Rahmen ihrer Europa-Tour in Untermeitingen. Im Januar 2017 setzten zwei lebende Texas- Country Music-Legenden ihre seit Jahren...
Dale Watson & Ray Benson - Dale & Ray
CD Besprechungen
Zwei der größten Ikonen der Texas Music-Szene, Dale Watson und Ray Benson, taten sich erstmals für "Dale & Ray" zusammen - unter anderem ein Tribut an Merle...
Dale Watson - Call Me Insane
CD Besprechungen
Es soll Frauen geben, die der Meinung sind, es wäre völlig ausreichend, wenn Dale Watson auf der Bühne nur die Lippen bewegt. Dass dieser Mann eine, sagen wir,...
Robert Earl Keen - Happy Prisoner: The Bluegrass Session
CD Besprechungen
Robert Earl Keen ist sicher ein etablierter Songschreiber der Red Dirt-Szene. Über 30 Jahre nach seinem Debüt widmet sich der Texaner jetzt erstmals in...
Harry Connick Jr., Connie Britton und Willie Nelson gemeinsam vor der Kamera
Aktuelle Nachrichten
Während wir in Deutschland hoffen, dass der Winter vorbei ist und der Frühling langsam Einkehr hält, schauten sich die Amerikaner beim South by South West (SXSW) Festival in Austin, Texas, bereits...
Boland, Jason & The Stranglers Rancho Alto
CD Besprechungen
In Schubladen stecken lassen sich (wahre) Künstler in der Regel alles andere als gern. Das...
Ulli Möhring - Leben
CD Besprechungen
Ulli Möhring ist ein guter, alter Bekannter in der deutschen Country-Szene. In den frühen...
Eventbericht vom 19. Country Rendez-Vous-Festival in Craponne Sur Arzon
Veranstaltungsberichte
Wieder einmal ließ der Klang der Namen des französischen Traditionsfestivals Country Rendez-Vous in dem französischen Bergstädtchen Craponne-sur-Arzon die Menschen zu Hauf auf das 12.000 Menschen...