Rockie Lynne - Rockie Lynne

CD Cover Rockie Lynne - Rockie Lynne
amazon
jpc
Downloaden bei iTunes
Downloaden bei Muscload
Redaktionswertung 0sternekeinewertung
Userwertung

Mit Rockie Lynne betritt ein weiterer Newcomer die Country-Bühne. Ein eher ernster, romantischer, sanfter Typ, wie die Bookletfotos und die meisten Songs der größtenteils von Tony Brown (Vince Gill, Wynonna u.a.) produzierten Debüt-CD beweisen. Rockie Lynne ist eine Art James Blunt der Countrymusik. Doch genau wie viele Kritiker dem sanften Pop-Barden Blunt ein unterkühltes, etwas blutleeres Temperament vorwerfen, so reisst auch Rockie Lynne den Hörer mit seinen Songs und seinem Vortrag nicht gerade vom Hocker. Die Musik des ehemaligen Berufssoldaten und Absolventen der weltbekannten Gitarrenschule in Los Angeles G.I.T. (Guitar Institute of Technology) verströmt freilich fast durchwegs eine relaxte Atmosphäre und gute Laune. Doch gilt das nicht pauschal für das gesamte Country-Genre? Zur Profilbildung und dem Ausarbeiten einer unverwechselbaren musikalischen Handschrift reichen diese Tugenden jedenfalls nicht aus.

Auch nicht, dass sich Rookie-Rockie mit den meisten Songs auf ein gesichertes 08/15-Terrain begibt. Schon der Opener "Lipstick" wiederholt die schon wohl Tausende Male gehörten Phrasen und Harmonie-Verbindungen zeitgemäßer Countrymusic. Der Song ist nett, geht ins Ohr - und damit hat es sich aber auch schon. "The Only Reason", der nächste Track, entpuppt sich als brave, mit Fiddle-Klängen traditionell angelegte Ballade. Wieder nett.

Originellere Klänge präsentiert der ehemalige Sideman von Nashville-Acts wie Noel Haggard und B.B. Watson erst mit dem vierten Titel: "Super Country Cowboy". Der Song erinnert in seiner ganzen Aufmachung - inklusive Rap, Gitarren-Riffs, Grooves - allerdings frech an Big & Rich. Mit dem Unterschied, dass Rockie Lynnes Stimme für diese härtere, modernere Gangart überhaupt nicht geschaffen ist. Mehr noch: die leider sehr plumpe Kopie wirkt aufgesetzt, aus Marketinggründen konzipiert und mit keinem Ton authentisch. Keine Frage, der kreative Tiefpunkt der CD.

Zum Glück schießt der gutaussehende Naturbursche aus North Carolina mit "That's Where Songs Come From" einen wesentlich gelungeneren Song hinterher: Eine im 60ies Flair gehaltene, soulige Ballade mit einem schönen Gitarrensolo und - wer genau hinhört - einem an Stings "Fields of Gold" erinnernden Melodiebogen. Über die nachfolgenden Titel lässt sich wieder wenig Originelles sagen, sie sind - richtig - einfach nur nett. Erst "Love Me Like You're Gonna Lose Me", Track Nummer neun, lässt mit an die frühen Byrds erinnernden Klängen wieder aufhorchen. Prima gemacht! Genauso wie das nachfolgende "Every Man's Got A Mountain", ein knorriger, im Stile der guten alten CCR gehaltener Country-Rocker. Mit "Holding Back The Ocean" dümpelt Rockie Lynne schnell noch im sonnenbeschienenen Gute-Laune-Fahrwasser von Kenny Chesney und Jimmy Buffett. Und mit "Red, White And Blue" serviert er zum Abschluss der CD eine satte Portion Patriotismus, die einem auf den Magen schlagen kann.

Fazit: Ein wirklich nettes Debüt eines netten Kerls, mit wenigen Highlights - aber auch mit wenigen Tiefpunkten. Wem der Arzt "keine Aufregung" verordnet hat, liegt hier goldrichtig.

Label: Universal South (Universal) VÖ: 23. Mai 2006

  • Titelliste

  • Links

01 Lipstick 07 Big Time In A Small Town
02 The Only Reason 08 Don't Make This Easy On Me
03 More 09 Love Me Like You're Gonna Loose Me
04 Super Country Cowboy 10 Every Man's Got A Mountai
05 That's Where Songs Come From 11 Holding Back The Ocean
06 Do We Still 12 Red, White And Blue


Leider noch keine Links verfügbar

vgw
Anmelden
Tony Brown erhält Lifetime Achievement Award
Aktuelle Nachrichten
Am 21. Oktober 2021 wird nicht nur Tony Brown von der North Carolina Music Hall of Fame geehrt Ausgewählt von der North Carolina Music Hall of Fame darf sich der Pianist und Mitgründer von...
Steve Earle - Guitar Town (30th Anniversary Ltd. Deluxe Edition) (Doppel-CD)
CD Besprechungen
Zum Jubiläum von Steve Earles "Guitar Town" gibt es ein bisher unveröffentlichtes Live-Konzert auf CD. Kinder, wie die Zeit vergeht: 30 Jahre ist es nun also her...
Mo Pitney - Behind This Guitar
CD Besprechungen
Das lange erwartete Debüt "Behind This Guitar" von Mo Pitney enthält die Single "Country". Hektik scheint nicht das Ding von Morgan Daniel "Mo" Pitney zu sein....
Cyndi Lauper - Detour
CD Besprechungen
Mit "Detour" setzt Cyndi Lauper ihre musikalische Reise fort und legt ihr erstes Country-Album vor. Kaum ein Album löste in der Redaktion von CountryMusicNews.de...
George Strait - Love is Everything
CD Besprechungen
Vorhang auf - Tusch und da ist es: Studio-Album No. 40 von George Strait! Schon bei der...
George Strait - Here for a Good Time
CD Besprechungen
Schätzungsweise im Frühjahr oder Sommer 2013 wird es ein überaus rares Jubiläum zu feiern...
Jake Owen - Barefoot Blue Jean Night
CD Besprechungen
Der Volksmund sagt: Alle guten Dinge sind drei und vielleicht passt dieses Sprichwort ja auch...
Original Soundtrack - Country Strong
CD Besprechungen
Pünktlich zum Filmstart von "Country Strong" liefert Sony Music den dazugehörigen Soundtrack...
Heidi Newfield geht ihren eigenen Weg
Kolumnen & Reportagen
Dass Heidi Newfield eine neue Chance bekommen würde haben eigentlich alle erwartet. Sie ist schließlich die Stimme in "Pour Me", der Whiskey-getränkten Ballade von Trick Pony aus dem Jahr 2000. Aber...
George Strait - Troubadour
CD Besprechungen
"Troubadour" nennt George Strait sein neues Album. Ein Troubadour ist laut Fremdwörterlexikon ein "Dichter, Komponist und Sänger höfischer, mittelalterlicher Lieder". Na ja, das ist...