Cam

Cam

Die Country-Sängerin Cam schaffte ihren Durchbruch 2015 mit der Single "Burning House"

Als Cam versuchte in der Country Music Fuß zu fassen, hatten es Country-Sängerinnen schwer. Die Charts wurden dominiert von den Country-Sängern. Mit "Burning House" schien Cam aber den Nerv der Country-Fans getroffen zu haben und wurde belohnt mit guten Chart-Platzierungen und guten Verkaufszahlen.

Cam wurde am 9. Novembre 1984 als Camaron Marvel Ochs geboren. Sie wuchs in Lafayette, Kalifornien, in der Nähe von San Francisco auf. Cams Großeltern hatten dort eine Ranch. Wie ein Klischee hört es sich dann fast schon an, dass Cam durch das Leben auf der Ranch auch ihre Begeisterung für die Country Music entdeckte. Zu Cams Künstlern der ersten Stunde gehören Patsy Cline, Bonnie Raitt und Willie Nelson.

Während ihrer Schulzeit sang Cam in verschiedenen Formationen, inklusive dem Contra Costa Children's Chorus, in dem sie bis zu 14 verschiedene Sprachen lernte. Später besuchte Cam dann die University of California, an der sie Jura und Psychologie studierte. Während dieser Zeit gründete Cam auch eine Gesangsgruppe und während eines Auslandsjahres in den Niederlanden lernte Cam Gitarre spielen. Es war einer von Cams Professoren, der sie dann endgültig zur Country Music bracht. Während eines Gespräches fragte er Cam: "Stell Dir vor Du bist 80 Jahre alt und wirfst einen Blick zurück auf Dein Leben. Was würdest Du mehr bereuen nicht weiter verfolgt zu haben – Musik oder Psychologie?"

Der Karrierebeginn von Cam und das erste Album

Bereits 2010 veröffentlichte Cam bei Rubber Room Records ihr Debüt-Album "Heartforward" - allerdings noch unter dem Namen Cameron Ochs. Die Songs schrieb Cam während einer Reise nach Nepal.

Kurz nach der Veröffentlichung zog Cam nach Los Angeles, Kalifornien, um dort eine Zusammenarbeit mit Tyler Johnson zu beginnen. Ziel war es, einige Demos aufzunehmen und damit die Aufmerksamkeit von Faith Hill zu gewinnen. Cams Plan hat nicht ganz funktioniert, aber Tim McGraws Manager Scott Simon hörte einige Lieder. Aber wede McGraw noch Hill nahmen Lieder von Cam auf.

Dafür aber Maggie Rose: Cams Song "Fall Madly in Love with You" schaffte es auf das 2015er Album "Cut to Impress" von Maggie Rose. Außerdem nahm Miley Cyrus den Song von Cam "Maybe You're Right" für ihr 2013er Album "Bangerz" auf.

Nach den ersten zwei Erfolgen stand für Cam ein weiterer Umzug an. Dieses Mal nach Nashville, Tennessee. Im Jahr 2013 startete Cam eine Schwarmfinanzierung, um mit Tyler Johnson 10 Songs zu produzieren. Einer von diesen 10 Songs war "Down This Road", den Cam im selben Jahr noch veröffentlichte. Durch den Radio Airplay wurde Sony Music Entertainment auf Cam aufmerksam und lud die County-Sängerin für ein Gespräch mit Doug Morris nach New York ein. Dort spielte Cam ihm auf der Gitarre "Burning House" vor und Doug Morris bot ihr einen Plattenvertrag bei Arista Nashville, gehört zu Sony Music Entertainment, an. Mit dem Plattenvertrag in der Tasche starteten auch die ersten US-Tourneen, darunter auch mit Dan + Shay auf deren "Where It All Began" Tournee.

Cams Durchbruch mit "Burning House" und ihr Major Label Debüt-Album "Untamed" (2015)

Anfang 2015 schickte Arista Nashville unter dem Namen Camaron Ochs die Single "My Mistake" an die Country-Radio-Stationen in den USA. Im März darauf konnte Cam ihren ersten Charteinstieg verbuchen, denn der Song stieg auf Platz 58 der Billboard Country Airplay Charts ein. Viel höher stieg der Song aber nicht: Platz 52. Weil einige Radio-DJs Probleme hatten, den Namen auszusprechen, kürzte Camaron Ochs ihren Künstlernamen in Cam.

Am 31. März 2015 veröffentlichte Cam ihre EP "Welcome to Cam Country", die bis auf Platz 31 in den Billboard Country Album Charts kam.

Als zweite Single unter Cams Arista Nashville Vertrag wurde "Burning House" ausgekoppelt. Am 16. Juni 2015 wurde die Single offiziell veröffentlicht und stieg bis auf Platz 2 in den Billboard Hot Country Songs Charts und den Billboard Country Airplay Charts. Damit hatte Cam den Durchbruch geschafft. "Burning House" ist auch die erste Single für die Cam Edelmetall erhielt - Platin, für eine Million digitale Downloads kumuliert mit Streams. Es ist damit die meistverkaufte Country-Single einer Country-Sängerinn im Jahr 2015. Außerdem erhielt Cam für den Song eine Grammy-Nominierung.

Am 11. Dezember 2015 erschien das Major Label Debüt-Album von Cam, "". Die Songs wurden von Jeff Bhasker und Tyler Johnson produziert, während Cam an allen 11 Songs mitgeschrieben hat. Als Resultat für die harte Arbeit stieg das Album auf Platz 2 in den Billboard Country Album Charts ein. In Kanada stieg Cams "Untamed" auf Platz 43 ein.

Cover Jahr Album Anmerkung
Cover 2015 Untamed (Arista Nashville) CD-Besprechung
Cover 2015 Welcome to Cam Country (EP) (Arista Nashville)  
Cover 2010 Heartforward (Rubber Room)
Jahr Album Chart Höchste Platzierung
2016 Untamed Billboard Canadian Albums 43
2016 Untamed Country Albums 2
2016 Untamed The Billboard 200 12
2016 Untamed Top Digital Albums 5
2015 Welcome To Cam Country (EP) Country Albums 31
2015 Welcome To Cam Country (EP) The Billboard 200 88
2015 Welcome To Cam Country (EP) Top Heatseekers 5
Jahr Single Chart Höchste Platzierung
2016 Burning House Canadian Hot 100 46
2015 Burning House Hot 100 Airplay 15
2015 Burning House Hot Country Songs 2
2015 Burning House Hot Digital Songs 13
2015 Burning House The Billboard Hot 100 29
Jahr Rolle Film/Serie