Granger Smith

Granger Smith

Granger Smith ist bei den Country-Fans nicht nur unter seinem Namen, sondern auch als Earl Dibbles, Jr. bekannt.

Mit dem Titel "Backroad Song" hält sich Granger Smith bereits seit Wochen in den Billboard Hot Country Songs Charts. Die dazu gehörige EP "4 x 4" sorgte für Aufmerksamkeit. Für Granger Smith scheint sich die Mühe gelohnt zu haben, die Türen der Musik-Industrie stehen ihm derzeit offen. Seine Karriere hat Granger Smith sich in kleinen Schritten aufgebaut, dazu vor allem die modernen Medien genutzt, seine Musik, wie auch sein Privatleben mit Fans auf Instagram und YouTube geteilt, so dass diese sich stetig vermehrten. Schließlich brauche es auch Strategie, sagt er. Talent, das ihnen die Türen öffne, hätten viele, doch etwas daraus zu machen, liege an jedem selbst.

Der Weg von Texas nach Nashville und zurück

Geboren wurde Granger Smith in Dallas, Texas, wo er sich als Schuljunge mit 14 Jahren auch für Musik zu interessieren begann. Also brachte er sich selbst das Gitarrespielen bei und besuchte jedes ihm mögliche George Strait-Konzert in der Umgebung. Im Alter von 19 Jahren hatte Granger Smith genug eigene Songs zusammen und nahm sein erstes Album "Waiting On Forever" auf und beschloss kurz darauf, die Heimat zu verlassen und sein Glück in der Music City Nashville, Tennessee, zu versuchen. Seinen ersten Vertrag unterzeichnete Granger Smith als Songschreiber bei EMI Music Publishing. Er trat in diversen Bars und Clubs der Stadt auf und veröffentlichte 2004 das Album "Memory Rd" sowie 2005 "Pockets of Pesos". Bereits ein Jahr später folgte "Livin' Like A Lonestar" und ebenso 2006 "We Bleed Maroon". Wichtigstes Ziel für Granger Smith jedoch war, genug Erfahrung zu sammeln, von anderen Songwritern zu lernen, Know-How der Musiker in den Live-Clubs abzuschauen.

Granger Smith entschied, wieder nach Texas zurück zu kehren, tourte dort fleißig und brachte 2009 "Don't Listen to The Radio" heraus. Es folgten "Poets & Prisoners" 2011, "Live At The Chicken" und "That's What I Do With It" 2012. "Dirt Road Driveway" erschien 2013 und wurde sogar von ihm selbst in seinem eigenen Studio produziert. Es enthielt ein paar Songs unter seinem Alter-Ego Earl Dibbles, Junior.

2015 stürmte Granger Smith mit dem Sommer-Hit "Backroad Song" in Radiostationen, ein Album ist für das Frühjahr 2016 geplant.

Granger Smith weiß auch privat, was er will

Nicht nur seine berufliche Laufbahn, auch seinen persönlichen Weg schien Granger Smith immer vor Augen zu haben. Neben der Musik ist er ein Familienmensch. Hobbys wie Jagen und Fischen gaben ihm schon in der Jugend Ausgleich. Im Februar 2011 heiratete Granger Smith seine große Liebe Amber, die ihm in seiner Arbeit immer unterstützend zur Seite stand. So ist sie in einigen seiner Videos zu sehen. Tochter London wurde 2011 und Sohn Lincoln Monarch 2014 geboren. Die Stabilität in dieser Beziehung hilft Granger Smith auch beim Songschreiben. Ebenso die Erfahrung, die er während der Zeit in Nashville gesammelt hat, wenngleich seine Musik doch von den traditionellen texanischen Helden, wie George Strait, im Wesentlichen beeinflusst ist. Die Songs von Granger Smith behandeln die Themen der Heimat und das, was er daran liebt - "die Freiheit, die weiten Straßen und das Versprechen, nicht nur für Geld zu spielen". Granger Smith wolle zwar seine Rechnungen bezahlen können, äußerte er einmal, doch am meisten liebe er es, einfach mit der Band unterwegs zu sein und seine Musik unter die Leute zu bringen. Eine Sache, die Granger Smith dabei besonders am Herzen lag, war, für die US-Truppen in Irak zu spielen. Dieses Projekt setzte er 2014 um und beschrieb das Gefühl, dass er dadurch den Männern ein Stück Heimat nahebringen konnte.

Eine weitere wichtige Stütze für Granger Smith war sein jüngerer Bruder Tyler, der ihn auf Tour bei vielen Fragen der Planung beriet.

Der Durchbruch von Granger Smith mit dem achten Studio-Album, "Remington"

Wenn ich jemanden damit helfen kann, für die Dauer eines Songs seine Sorgen zu vergessen oder ihn daran zu erinnern, was wirklich wichtig ist im Leben, dann habe ich einen guten Job gemacht", hat Granger Smith gesagt. "", sein achtes Album, schien am 4. März 2016 und 15 enthält Aufnahmen.

Cover Jahr Album Anmerkung
Cover 2016 Remington (Wheelhouse) CD-Besprechung
Cover 2015 4X4 (EP) (Pioneer) CD-Besprechung
Cover 2013 Dirt Road Driveway (Pioneer)
Cover 2012 Live at the Chicken (Eigenvertrieb)
Cover 2011 Poets & Prisoners (Eigenvertrieb)
Cover 2009 Don't Listen to the Radio (Eigenvertrieb)
Cover 2006 We Bleed Maroon (EP) (Eigenvertrieb)
Cover 2006 Livin' Like a Lonestar (Eigenvertrieb)
Cover 2005 Pockets of Pesos (Eigenvertrieb)
Cover 2004 Memory Rd. (Eigenvertrieb)
Cover 1998 Waiting on Forever (Eigenvertrieb)
Jahr Album Chart Höchste Platzierung
2015 4X4 (EP) Country Albums 6
2015 4X4 (EP) The Billboard 200 51
2015 4X4 (EP) Top Digital Albums 13
2015 4X4 (EP) Top Independent Albums 4
2013 Dirt Road Driveway Country Albums 15
2013 Dirt Road Driveway The Billboard 200 48
2013 Dirt Road Driveway Top Digital Albums 17
2013 Dirt Road Driveway Top Independent Albums 11
Jahr Single Chart Höchste Platzierung
2016 Backroad Song Hot 100 Airplay 38
2016 Backroad Song Hot Country Songs 10
2016 Backroad Song The Billboard Hot 100 69
2015 Backroad Song Canadian Hot 100 86
2015 Backroad Song Hot Digital Songs 36
2015 City Boy Stuck Hot Country Songs 47
Jahr Rolle Film/Serie