Bob Dylan

Jetzt also doch: Bob Dylan bekommt den Nobelpreis für Literatur - nicht weniger, als die höchste literarische Ehrung der Welt.

Euer Bobness, wie der 75-jährige Songwriter-Gigant Bob Dylan von seinen Jüngern gerne genannt wird, war schon mehrfach als Kandidat für die Auszeichnung mit dem Nobelpreis für Literatur gehandelt worden. Dennoch war Bob Dylan in diesem Jahr eher ein Außenseiter in dem prestigeträchtigen Award-Rennen. Letztendlich habe Bob Dylan "neue poetische Ausdrucksformen innerhalb der großen amerikanischen Song-Tradition" erschaffen, begründete das Nobelpreiskomitee der Schwedischen Akademie seine Wahl - wie Recht sie damit haben.

Schließlich schrieb der singende Poet Bob Dylan bereits in seinen frühen Karrierejahren Anfang der 60er Jahre mit Songs wie "Blowin' In The Wind" und "The Times They Are a-Changin'" Klassiker der Friedensbewegung - und zeitlose Evergreens dazu. Dennoch ist das im eigentlichen Sinne literarische Werk Dylans überschaubar. Neben zahlreichen Songbooks und dem frühen Gedicht- und Prosaband "Tarantula" avancierte das 2004 erschienene Buch "Chronicles, Volume 1", das erste einer auf drei Teile erweiterten Biografie, zu seinem wichtigsten Werk in Buchform. Thomas Hüetlin schrieb im Spiegel dazu: Es sei die Geschichte "eines Mannes, dem der Massenerfolg abhanden kam, was ihn groß werden ließ: seine Musik. Und der sie erste wiederfand, als er die Massen hinter sich gelassen hat."

Bob Dylan erhält zu recht den Nobelpreis für Literatur

Jurysprecherin Sara Danius: "Bob Dylan schreibt Poesie fürs Ohr, aber man kann seine Werke auch wunderbar als Poesie lesen."

Der mit rund EUR 830.000 dotierte Nobelpreis für Literatur wird am 10. Dezember 2016, gemeinsam mit den anderen Nobelpreisen, in Stockholm verliehen. Bei dieser Gala wäre man dann doch mal sehr gerne dabei.

Martin Scorsese-Doku "No Direction Home" ab 28.10. als Jubiläumsauflage erhältlich

Am 28. Oktober 2016 erscheint anlässlich des 10-jährigen Jubiläums "No Direction Home: Bob Dylan" von Martin Scorsese als Deluxe-Edition - und erstmals als BluRay & Download. Der dreieinhalbstündige Film beleuchtet Bob Dylans Leben und seine Musik in den Jahren 1961-1966: Eine entscheidende Umbruchsphase, die in seiner Heimatstadt Hibbing, Minnesota beginnt, gefolgt von seinen ersten Erfolgen als Folk-Musiker im New Yorker Greenwich Village, bis hin zur Kontroverse um seinen Entschluss, auf E-Gitarre umzusteigen. Die exklusive Neuauflage vereint insgesamt 2,5 Stunden bislang unveröffentlichtes Bonusmaterial – inkl. erweiterte Szenen und Interviews.

Beide Formate sind auch als Teil einer "Special Edition Deluxe Box" erhältlich: Neben der Blu-ray- und der DVD-Version des Films inkl. Bonusmaterial vereint dieses aufwendige Deluxe-Set obendrein ein exklusiv zum Jubiläum produziertes Bob-Dylan-Magazin, in dem unter anderem historische Artikel über den Künstler abgedruckt sind. Abgerundet wird das Paket mit ausgewählten Lithographien: drei exklusive Fotodrucke von Bob Dylan.

"No Direction Home: Bob Dylan" kann bei Amazon.de und JPC vorbestellt werden.


Anmelden

Marcs Avatar
Marc antwortete auf das Thema: #57908 1 Jahr 6 Monate her
Das hat doch was.... :)