Laura van den Elzen; Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Sollte die Zahl 13 Glück für Country Music-Fans bringen? Nun ja, die Zeichen stehen zumindest zurzeit ganz gut, denn heute, am 2. Januar 2016, startet die neue Staffel von "Deutschland sucht den Superstar". In diesem Jahr unter dem Motto "No Limits" - jede Musikrichtung bekommt bei DSDS eine Chance.

Am 17. August 2015 ertönte in Aachen das Startsignal zur großen Casting-Tour der neuen "Deutschland sucht den Superstar"-Staffel. Bis Ende September 2015 tourte das Team 44 Städte in Deutschland, der Schweiz, Österreich, Luxemburg und Holland.

Vom 3. bis zum 23. Oktober 2015 fand das Jury-Casting in den MMC Studios in Köln statt. Eine Auswahl aus den Vorcastings durfte vor Dieter Bohlen, Vanessa Mai, Michelle und H.P. Baxxter antreten und ihr Können demonstrieren. Entweder A Capella, mit einem Playback oder einem Instrument konnten sie ein bis drei Musiktitel präsentieren und auch gerne ihr Tanztalent unter Beweis stellen.

Country-Sängerin Laura van den Elzen nimmt teil

Dass DSDS dieses Jahr in Holland oder natürlich (viel besser) in den Niederlanden Halt machte, könnte sich für Country Music-Fans als Glücksfall herausstellen, denn die Country-Sänger Laura van den Elzen hat sich beworben und durfte vor der Jury singen. Zu sehen ist ihr Casting am 6. Januar 2016, um 20:15 Uhr, auf RTL Television. CountryMusicNews.de wird die Deutschland-sucht-den-Superstar-Reise von Laura van den Elzen redaktionell begleiten.

Bereits im letzten Jahr trat Laura van den Elzen bei DSDS auf. Die damals 17-Jährige stellte sich der Jury mit "Sober" von P!nk. "Gib alles!", motiviert Dieter Bohlen die Niederländerin vor ihrem Auftritt. Das hat sich van den Elzen wohl zu Herzen genommen, flirtete mit der Kamera und legt ihre ganze Stimmgewalt in den Song. Doch Heino ist von der Darbietung gar nicht begeistert: "Deine Stimme ist nicht schlecht. Aber es ist kein Gefühl drin. Momentan bist du bei mir durchgefallen. Du bist ein hübsches Mädchen, aber ich sage trotzdem 'Nein'", so der Volkssänger.

Auch für DJ Antoine reichte es nicht. Hingegen sah das Mandy Capristo anders und gab van den Elzen eine Chance: "Du gefällst mir irgendwie. Ich glaube, dass man da noch einiges rausholen kann". Auch Dieter Bohlen, den Laura van den Elzen sich als Joker ausgesucht hat, entschließt sich dazu, der 17-Jährigen eine Chance zu geben: "Du bist eine Rock-Röhre. Im Refrain hast du das so rausgeballert. Ich finde, das müsste man unterstützen. Deshalb hast du erst einmal ein 'Ja' von mir." Der Jury-Joker muss also entscheiden. Die DSDS-Kandidatin hat Glück, denn sie hat Dieter Bohlen gewählt, der ihr ein 'Ja' gegeben hat. Damit ist sie eine Runde weiter und durfte am Recall teilnehmen, über den sie dann aber nicht hinausgekommen ist. In diesem Jahr nimmt die Country-Sängerin nun einen zweiten Anlauf.

Der Erfolg von Deutschland sucht den Superstar

Trotz teilweiser harscher Kritik - oder vielleicht gerade deshalb - ist "Deutschland such den Superstar" die unterhaltsamste und erfolgreichste Musik-Castingshow im deutschen Fernsehen.

Shooting-Star Vanessa Mai (23, "Wolkenfrei"), Schlager-Sängerin Michelle (43, "Wer Liebe lebt") sowie Scooter-Frontman H.P. Baxxter (51, "Hyper Hyper") sitzen in der neuen Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" neben Dieter Bohlen (61), Erfolgsproduzent und Jurymitglied der ersten Stunde, in der Jury. Die 13. Staffel startet am 2. Januar 2016, 20.15 Uhr. Die ersten Casting-Folgen werden jeweils samstags und mittwochs um 20.15 Uhr gezeigt. Ab dem 23. Januar wird DSDS immer samstags um 20.15 Uhr laufen.

Auch nach zwölf Jahren gehört DSDS zu einem der erfolgreichsten Showformate im deutschen Fernsehen. Die 12. Staffel von DSDS (20 Folgen vom 7. Januar bis 16. Mai 2015) sahen im Schnitt 4,03 Millionen Zuschauer ab 3 Jahren sowie 18,8 Prozent der 14- bis 59-Jährigen (3,02 Mio.).

Moderiert wird "Deutschland sucht den Superstar" erneut von Oliver Geissen, der bereits 2015 der Moderator der Event-Shows war.

Die Grundidee hat sich nicht geändert: DSDS beginnt mit witzigen Casting-Shows, in der die Zuschauer die ganze Bandbreite der Bewerber kennenlernen. Nur die talentiertesten Bewerber bestehen vor der kritischen Jury. Die besten 32 Sängerinnen und Sänger dürfen sich im traumhaften, tropischen Ambiente - in diesem Jahr auf Jamaika - beweisen und werden nach und nach ausgewählt. Wie bereits im letzten Jahr begeben sich die Top 10 mit einem Nightliner auf große Tourneetour quer durch die Republik. In vier großen Event-Shows an außergewöhnlichen Locations singen die stärksten Talente um die Gunst der Zuschauer. Denn die Zuschauer haben das letzte Wort und entscheiden per Telefon und SMS, wer der neue Superstar 2016 wird, der einen Plattenvertrag bei der Universal Music Group erhält.


Anmelden