Lady Antebellum - 747

Auch wenn man es noch nicht vermuten mag, die Plattenindustrie befindet sich schon im Weihnachtsgeschäft und das bedeutet eine ganze Menge neuer CD-Veröffentlichungen. Hinzu kommt, dass 2014 ein WM-Jahr war und in solchen Jahren weniger CDs im Sommer veröffentlicht werden. Die derzeitige Quantität der Veröffentlichungen lässt sich auch in den hiesigen Charts ablesen. In den Charts für die 43. Kalenderwoche gibt es alleine in den Album Charts 24 Neueinsteiger in den Top 100.

Umso erfreulicher ist es, dass sich auch Country-Titel in den deutschen Charts wiederfinden. So zum Beispiel . Das Country-Trio steigt mit seinem neuen Album "" auf Platz 68 der offiziellen deutschen Top 100 LP Charts, ermittelt von GfK Entertainment, ein. Das ist zwar nicht ganz so gut wie der Vorgänger "Golden" - es ist also derselbe Trend wie in den USA.

Auch The Common Linnets halten sich mit ihrem selbstbetitelten Debüt-Album wacker in den Charts. Der Silberling fällt diese Woche leicht von Platz 71 auf Platz 76. Es ist schon beachtlich, dass das Album seit dem zweiten Platz beim Eurovision Song Contest 2014 sich in den Charts halten kann.

The Common Linnets sind aber nicht nur in den Album Charts zu finden. Die Niederländer stehen mit dem Grand Prix Song, "Calm After The Storm" auch noch auf Platz 40 der offiziellen deutschen Top 100 Single Charts, ermittelt von GfK Entertainment. Die Single stieg nach dem ESC-Teilnahme bis auf Patz 3 der Charts und wurde inzwischen in Deutschland mit Gold ausgezeichnet (wir berichteten). Wer Ilse DeLange gerne einmal live erleben möchte, kann das in diesen Tagen, im Rahmen ihrer Tournee. (Tickets online bestellen)

Übrigens, Taylor Swift steigt mit ihrer Pop-Single "Shake It Off" diese Woche um zwei Plätze von Platz 8 auf Platz 6 der Top 100 Single Charts.

Die Charts für die 43. Kalenderwoche wurden durch Verkäufe während der 41. Kalenderwoche, vom 3. bis zum 9. Oktober 2014 ermittelt. Offiziell erscheinen die Charts am kommenden Freitag, den 17. Oktober 2014.


Anmelden