Tammy Wynette

Nach einem bizarren Rechtsstreit hat die Posse um den Namenszug an der Grabstätte von Country Music Legende Tammy Wynette in Nashville, Tennessee, ein versöhnliches Ende gefunden.

Die Besitzerin der Gruft, Wynettes Stieftochter Deirdre Richardson Hale, stimmte nun einem Anliegen der leiblichen Töchter von Tammy Wynette zu und ließ den Namenszug wieder auf das ursprüngliche "Tammy Wynette" ändern. Zuvor hatte aufgrund von Streitigkeiten um das künstlerische Erbe der Sängerin seit 2012 "Virginia W. Richardson" die Grabstätte geziert (wir berichteten).

"Wir waren gerade dabei, Geld zu sammeln, um unsere Mutter umzubetten, aber das müssen wir nun nicht mehr", sagte Wynettes Tochter Jackie Daly gegenüber der Tageszeitung The Tennessean.

Unterstützt wurde der Wunsch nach der Namensänderung von mehr als 3.700 Fans auf Facebook. Die Kampagne erregte so nationales Aufsehen und führte nun letztendlich zum gewünschten Erfolg.


Anmelden