Glen Campbell

Glen Campbell und seine Ehefrau Kim haben in einem Interview mit dem amerikanischen People Magazine erzählt, dass der 75jährige Country-Sänger und Schauspieler an Alzheimer erkrankt ist.

Kim sagte: "Glen ist immer noch ein großartiger Gitarrenspieler und Sänger. Wenn wir im Herbst auf Farewell-Tournee sind und er einen kleinen Aussetzer auf der Bühne hat, möchte ich nicht, dass die Leute vielleicht denken er sei betrunken. Die Zuschauer sollen die Wahrheit kennen."

Campbell, der durch Hits wie "Rhinestone Cowboy" oder "Wichita Lineman" und als Schauspieler an der Seite von John Wayne in "Der Marshall" bekannt wurde, erhielt vor sechs Monaten die Diagnose, obwohl er schon seit Jahren an zeitweiligem Verlust seines Kurzzeitgedächtnisses leidet.

Nach der Diagnose gab Campbell bekannt, dass er noch ein Studioalbum veröffentlichen werde und im Herbst auf Abschiedstournee gehen möchte (wir berichteten).

Sein letztes Studio-Album "Ghost on the Canvas" wird Ende August in Deutschland, Österreich und in der Schweiz erscheinen. CountryMusicNews.de hat schon einmal in den Silberling reingehört und kann nur sagen, dass Glen Campbell mit der Veröffentlichung einen gelungenen Schlussstrich unter seine musikalische Karriere zieht.


Anmelden