Emmylou Harris, Tom T. Hall, Statlers, Ernest Stoneman kommen in die Country Music Hall of Fame

Emmylou Harris, Tom T. Hall, The Statler Brothers und Ernest Stoneman werden dieses Jahr in die Country Music Hall of Fame aufgenommen.

Die offizielle Zeremonie wird im Rahmen der diesjährigen CMA-Awards im November stattfinden.

Emmylous Harris die durch ihre Arbeit mit Gram Parsons bekannt wurde, wird in der Kategorie 1975 bis heute aufgenommen. Sie hatte in den USA sieben Nummer 1 Hits, darunter "Sweet Dreams", "Two More Bottles of Wine" und "To Know Him Is To Love Him" mit Dolly Parton und Linda Ronstadt. In Deutschland wurde Harris populär durch ihren Song "Mr. Sandman".

Tom T. Hall kann auf zwei Karrieren zurückblicken, eine als Songschreiber die andere als Sänger. Er wird in der Kategorie Weltkrieg 2 bis 1974 aufgenommen.Seine größten Hits waren "The Year That Clayton Delaney Died" und "I Love."

The Statler Brothers, die Brüder Don und Harold Reid, Philip Baisley und Jimmy Fortune, hatten 1965 mit "Flowers on the Wall" ihren ersten Charterfolg. Insgesamt hatten sie vier Nummer 1 Hits in den USA. Die Combo aus dem Bundesstaat Virginia wird in der selben Kategorie wie Tom T. Hall aufgenommen.

Ernest Stoneman war einer der führenden Mitglieder der Countrymusic in den 1920ern. Er wird in der Kategorie vor dem zweiten Weltkrieg aufgneommen. Der in Virgina geborene Country-Sänger ist bekannt für seine traditionellen Balladen, Kirchenlieder und seine gefühlvollen sentimentalen Lieder. Viele seiner Lieder sang er nur zur Gitarre und mit Mundharmonika. Seine Songs nahm er in Bristol, Virgina, auf, zur selben Zeit wie die Carter Family und Jimmy Rodgers in 1927. nach der Depression nahm er nur noch ein Aolo-Album auf, das 1934 veröffentlicht wurde. nach dem zweiten Weltkrieg gründete er zusammen mit seinen Kindern die Band The Stoneman Family. Er verstarb 1968 im Alter von 75 Jahren.


Anmelden