Sarah Jarosz - World on the Ground

CD Cover: Sarah Jarosz - World On The Ground

Sarah Jarosz präsentiert auf ihrem fünften Album "World on the Ground" Folk auf höchstem Niveau.

Naturtalent, Wunderkind, Senkrechtstarterin. Wer von Sarah Jarosz spricht, verfällt leicht mal in den Superlativ. Verständlicherweise. Schließlich stand die 1991 in Austin, Texas, geborene Musikerin bereits mit zwölf Jahren gemeinsam mit Bluegrass- und Folk-Legenden wie Ricky Scaggs und David Grisman gemeinsam auf der Bühne.

Mit 16 unterschrieb sie ihren ersten Albumvertrag, zwei Jahre später präsentierte Sarah Jarosz ihr Debüt-Album "Song Up In Her Head", auf dem sie fast ausschließlich Songs aus eigener Feder bereithielt. Von der Kritik überschwänglich gelobt, eroberte sie damit aus dem Stand die amerikanischen Bluegrass-Charts, plus: Grammy-Nominierung für das gewitzt betitelte Instrumental "Mansinneedof".

So bilderbuchmäßig verliefen auch die weiteren Karrierejahre: ihre nachfolgenden Alben eroberten Charts-Spitzenplätze, erhielten jede Menge Awards-Nominierungen und ihr letztes Album, die 2016 erschienene CD "Undercurrent", bescherten ihr sogar zwei Grammys. Dass die mittlerweile in New York lebende Künstlerin auch mit ihren weiteren Projekten, darunter die Grammy-dekorierte Zusammenarbeiten mit u.a. Sara Watkins "I'm With Her", höchst erfolgreich waren, rundeten ihre Karriere perfekt ab. Entsprechend hoch hängt jetzt die Messlatte für ihr neues Album "World on the Ground".

Geschichten aus der Provinz: World on the Ground

So mancher Act würde sich nach diesen immensen Erfolgen und dazu nach vierjähriger CD-Pause ordentlich Druck machen: große Produktion, etliche Gaststars und so weiter. Sarah Jarosz scheint indes persönlich und künstlerisch so gefestigt zu sein, dass sie auf diesen ganzen Schnick-Schnack souverän verzichtet. Stattdessen hat sich die 29-Jährige auf die Inhalte ihrer neuen CD "World on the Ground" konzentriert, dessen Leitgedanke das Leben in einer Kleinstadt ist. In fiktiven und realen Geschichten erzählt Jarosz von der Langeweile, von der Trostlosigkeit und den leeren Plätzen und Straßen eines Südstaaten-Kaffs, aber auch von der Einfachheit des Lebens und der Herzenswärme der hier lebenden Menschen.

Mit ihren 29 Jahren ist Sarah Jarosz bereits eine erstaunliche Chronistin unserer Zeit. Sie blickt hinter die Kulissen und Fassaden, erkennt den Kern des Kerns. Wenn sie von den Menschen dieser oder "ihrer" texanischen Kleinstadt, wie "Eve" im Opener, singt, dann nicht um sie zu entblößen oder gar vorzuführen. Ganz im Gegenteil. Sie bringt in diesen großartigen Portraits ein großes Maß an Verständnis und Zuneigung auf - und findet dazu immer wieder fantastische Harmonien und Akkordverbindungen. "Eve" kleidet sie beispielsweise in einem zeitlosen Folk-Rock-Outfit, das gerade im Refrain an Fleetwood Mac zu ihren besten Zeiten erinnert.

Sarah Jarosz: großartige Songschreiberin und Chronistin unserer Zeit

Klassischer Folk ist ohnehin der musikalische Ausgangspunkt von "World on the Ground". Mal gesellen sich zum üblichen Genre-Instrumentarium Geigen ("Pay It No Mind"), mal zieht sie die Zügel dezent rockend an (hervorragend bei dem Song "Johnny"), mal geht es mehr in traditionelle Bluegrass-Richtung ("Little Satchel"). Meist aber verpackt sie ihre Erzählungen von Leere ("Empty Square"), Heimatgefühle ("Hometown") oder Flucht ("I'll Be Gone") in luftig-luzide Folk-Klänge, sparsam aber höchst effektvoll arrangiert von Produzent John Leventhal (Rosanne Cash, Elvis Costello). Mit welchem Songschreiber-Kaliber man es bei Sarah Jarosz zu tun hat, belegt sie beispielsweise in dem Track "What Do I Do". In der herrlichen Ode an die Langeweile verknüpft sie eine simple, an ein Kinderlied erinnernde Melodie mit komplexen Harmoniewendungen. Eine pure Meisterleistung!

Meisterhaft ist in allen zehn Tracks auch ihre Gesangsdarbietung zu bezeichnen. Mit kristallklarer Stimme erzählt sie uns die, oder besser: ihre Geschichten aus der Provinz und verzichtet dabei auf jegliche Effekthascherei oder eitlem Posing. Das spricht für ihre Qualität und ihre künstlerische Reife. Die nächsten Grammys darf man schon mal für sie reservieren.

Fazit: Nach vierjähriger CD-Pause knüpft Sarah Jarosz mit "World on the Ground" nahtlos an ihr letztes, Grammy-prämiertes Album an. Ein leises Meisterwerk!

Label: Rounder / Concord (Universal) VÖ: 5. Juni 2020
01 Eve
02 Pay It No Mind
03 Hometown
04 Johnny
05 Orange and Blue
06 I'll Be Gone
07 Maggie
08 What Do I Do
09 Empty Square
10 Little Satchel
vgw
Anmelden
Weitere Musik von und mit Sarah Jarosz
Die Country-Nominierten für die 64. jährlichen Grammy Awards (2022)
Aktuelle Nachrichten
Die nominierten Country-Künstler für die Grammy-Awards 2021. The Recording Academy hat ein anderes Verfahren zur Auswahl ihrer Nominierten der Grammy Awards 2022 eingeleitet - mit einer Abstimmung...
Die Country-Gewinner für die 63. jährlichen Grammy Awards (2021)
Aktuelle Nachrichten
Die Grammy Gewinner im Country-Genre 2021. Abseits der Kritik, dass die Grammys intransparent sind und es üblichen Aufschreis der Personen, die nicht nominiert waren, wurden am 14. März 2021 im...
Die Country-Gewinner der 59. jährlichen Grammy Awards (2017)
Aktuelle Nachrichten
Am gestrigen Sonntag, dem 12. Februar 2017, wurden in Los Angeles, Kalifornien, zum 59. mal die Grammys®, der wichtigste Musikpreis der Welt, verliehen. Welche Country-Künstler konnten sich...
Die Country-Nominierten für die 59. jährlichen Grammy Awards (2017)
Aktuelle Nachrichten
Am 12. Februar 2017 werden in Los Angeles, Kalifornien, die Grammys® verliehen. Wer sich Chancen auf den begehrten Musikpreis ausrechnen kann, steht nun schon jetzt fest. Am Mittwoch, den 7....
Sarah Jarosz - Undercurrent
CD Besprechungen
  Die Texanerin Sarah Jarosz legt mit "Undercurrent" ihr neues Album vor. Die amerikansche Country-, Folk- und Americana-Szene ist, wie man weiß, ja voll von Talenten und...
Die Country-Nominierten für die 56. jährlichen Grammy Awards (2014)
Aktuelle Nachrichten
Am 6. Dezember 2013 gab die Recording Academy die Nominierten für die 56. jährlichen Grammy® Awards bekannt. Auch für die kommende Verleihung haben Country-Künstler einige Nominierungen in den All-...
Die Nominierten für die 52. jährlichen Grammy Awards
Aktuelle Nachrichten
Über Nacht gab die Recording Academy die Nominierten für die 52. jährlichen Grammy Awards bekannt.Die amerikanische Soul-Diva Beyoncé geht als große Favoritin ins Rennen. Die 28-jährige Sängerin holte...
Die Country-Gewinner für die 66. jährlichen Grammy Awards (2024)
Aktuelle Nachrichten
In der Nacht von Sonntag auf Montag war es wieder so weit: Der wichtigste Musikpreis der Welt wurde verliehen. Die Vergabe der Grammy Awards 2024 ist die 66. Verleihung. 94 Kategorien gab es in...
Sarah Jarosz - Polaroid Lovers
CD Besprechungen
  Sarah Jarosz ist nicht weniger als ein Phänomen. Mit zehn begann die aus Austin, Texas, stammende Musikerin mit dem Mandolinenspiel, zwei Jahre später stand sie schon mit...