Jewel - Greatest Hits

CD Cover: Jewel - Greatest Hits
CD bei Amazon bestellen
CD bei JPC bestellen
Album bei iTunes herunterladen
Album bei Musicload herunterladen
Redaktionswertung Bewertung: 4 Sterne = gut
Userwertung

38 Jahre könnte man als zu jung für einen Rückblick auf die eigene Karriere betrachten. Schließlich hat man wohl noch Jahrzehnte, in denen man sich selbst noch übertreffen kann. Andererseits: Justin Bieber war erst 16 Jahre alt, als er seine Autobiographie auf den Markt brachte. Nach diversen Verzögerungen bringt Singer/Songwriterin Jewel nun ihr erstes Karriere umspannendes Werk heraus.

In den letzten Jahren war es musikalisch ruhiger um die gebürtige Alaskanerin geworden. Ihr letztes Album "Sweet And Wild" veröffentlichte die blonde Schönheit bereits vor drei Jahren. Ganz untätig war sie in den vergangenen Jahren jedoch nicht: Im Juli 2011 kam ihr Sohn Kase zu Welt, im gleichen Jahr moderierte Jewel das TV-Format "Platinum Hit" mit zwölf jungen Singer/Songwritern, wo sie auch als Jurorin fungierte.

Nun also macht Jewel wieder musikalisch von sich reden - mit ihrem ersten Best-Of-Album. Mit "Greatest Hits" legt die lyrische Sopranistin ihre erste Retrospektive vor. 16 Songs und rund eine Stunde umfasst das Werk. Bei der Zusammenstellung der Songs fällt auf: Jewel hat nicht nur aus jedem ihrer bisherigen sieben Studioalben einen oder mehrere Songs ausgewählt. Auch die Reihenfolge stimmt mit der Erscheinungsreihenfolge der Alben überein. Eine originelle Idee, denn so erlebt man Jewels Entwicklung von Folk-Sängerin zu Pop-Star zu Country-Performerin. Wie nicht anders zu erwarten, sind die Songs auf ihrem "Greatest Hits" fast ausschließlich Balladen.

Ihren Anfängen widmet Jewel "Who Will Save Your Soul", das ebenso aus dem Album "Pieces Of You" (1994) stammt wie ihr Hit "You Were Meant For Me", der bis auf Platz zwei der US-Charts kletterte. Gleich zweimal ist der Song auf dem Album zu hören: Einmal in der originalen Album Edition, einmal gemeinsam mit den Pistol Annies um Miranda Lambert. Auch "Foolish Games", ursprünglich aus dem Soundtrack von "Batman & Robin" (1997), hat die Singer/Songwriterin doppelt auf das Album gepackt. Neben der Originalversion holte sich Jewel für die Neuauflage American Idol-Gewinnerin Kelly Clarkson und orchestrale Unterstützung mit ins Boot. Beide Songs sind eine gelungene Integration junger Künstlerinnen in Jewels knapp 20 Jahre alten Songs.

Schritt für Schritt führt Jewel in der Folge chronologisch durch ihr kreatives Schaffen: Aus ihrem Werk "Spirit" (1998) wählte die Sängerin die auch als Singles erschienenen "Hands", "Down So Long" und "Jupiter (Swallow The Moon)"; aus "This Way" schafften es "Standing Still" und der Radio-Remix von "Break Me" auf das Album. Es folgen das für Jewel-Verhältnisse peppiger und poppigere "Intuition" aus "0304" (2003). Mit "Good Day" aus "Goodbye Alice in Wonderland" (2006) und "Stronger Woman" aus "Perfectly Clear" (2008) schwenkt Jewel erneut zurück zu ihren Folk-Wurzeln, bevor sie in Country-Gefilde taucht. Sämtliche Songs hatte Jewel seinerzeit auch als Single veröffentlicht.

Einzig das folgende Cover "Somewhere Over The Rainbow" aus ihrem 2009er Kinder-Album "Lullaby" schaffte es nicht in die US-Charts. Das ursprünglich aus dem 1939 im Film "The Wizard Of Oz" von Judy Garland gesungene überzeugt durch A-Capella-Gesang, bevor dezente Gitarren- und Orchesterklänge einsetzen. Den Abschluss der Rückschau macht die Radioversion von "Satisfied" aus ihrem letzten Studioalbum "Sweet And Wild" (2010). Als einzige Neuheit - neben den erwähnten Neuaufnahmen bestehender Songs - schaffte es "Two Hearts Breaking" als Vervollständigung auf das "Greatest Hits"-Werk. Produziert von Jay Joyce (Emmylou Harris, Patty Griffin, Little Big Town), zeigt Jewel ihre "rockigere" Seite.

Fazit: Von Folk über Pop zu Country - mit ihrem "Greatest Hits"-Album verdeutlicht Jewel ihre musikalische Entwicklung. Highlight des Booklet: Handgeschriebene Widmungen, Notizen, Zeichnungen und Erklärungen

Label: Rhino (Warner) VÖ: 26. April 2013

  • Titelliste

01 Who Will Save Your Soul 09 Intuition
02 You Were Meant For Me 10 Good Day
03 Foolish Games 11 Stronger Woman
04 Hands 12 Somewhere Over The Rainbow
05 Down So Long 13 Satisfied
06 Jupiter (Swallow The Moon) (Remix) 14 You Were Meant For Me (mit The Pistol Annies)
07 Standing Still 15 Foolish Games (mit Kelly Clarkson)
08 Break Me (Radio Remix) 16 Two Hearts Breaking


Anmelden