CMA Music Festival Logo

Am Sonntag, den 13. Juni 2010 ging das CMA Music Festival (vormals Fan Fair) 2010 zu Ende.

Im Vergleich zum Vorjahr kamen 9.000 Besucher mehr zum größten Country-Festival der Welt, so dass die Besucherzahlen von 56.000 auf 65.000 stieg. Das entspricht einem Anstieg von fast 16 Prozent.

Mit den Besucherzahlen konnte die Country Music Association (CMA) einen neuen Gesamt-Besucherrekord aufstellen.

Auch der Hauptaustragungsort der allabendlichen Konzerte, das LP (Louisiana Pacific) Field, konnte einen neuen Rekord aufstellen, denn jedes Konzert dort war ausverkauft und das enstpricht einer Steigerung von 16,7 Prozent. Insgesamt wurden dort von 37 Country-Künstlern 40 Stunden Musik gemacht.

Die diesjährige YWCA (Young Women’s Christian Association) Celebrity Auktion brachte 103.000,-- US Dollar ein. Damit steigerten sich die Einnahmen, im Vergleich zum Vorjahr, um ungefähr 30 Prozent. Das höchsten Gebot erzielten zwei handgeschriebene Seiten, mit dem Songtext zu Martina McBrides "She's a Butterfly". Geschrieben wurde das Lied von Big & Rich und Big Kenny signierte und versteigerte die Seiten persönlich. Pro Seite wurden 11.000,-- US-Dollar eingenommen.

Nächstes Jahr findet das CMA Mausic Festival vom 9. bis 12. Juni (2011) statt.


Anmelden