Golden Globe

Am Sonntag, den 17. Januar 2010 wurden zum 67. Mal die Golden Globes verliehen. Die Preisverleihung der ausländischen Kritiker in Hollywood läutet traditionell die Award-Season ein. Die Verleihung fand im Beverly Hilton Hotel in Los Angeles, Kalifornien statt.

Die Golden Globes sind der zweitwichtigster Filmpreis der Welt.

Als Moderator führt der Brite Ricky Gervais, der aus den Serien "The Office" und "Extra" bekannt ist. Gervais führte durch den Abend mit dem berüchteten englischen Schwarzen Humor. So sagte er in seinem Eröffnungsmonolog, dass er vorsichtig sein müsse, denn sonst würde ihn die NBC durch Jay Leno ersetzen. Damit spielte er klar und deutlich auf die Rückkehr von Jay Leno in die Tonight Show an.

Den ersten Award überreichte Nicole Kidman, die mit Country-Sänger Keith Urban in die Stadt der Engel gereist war.

Aber Keith Urban sollte nicht das einzige Highlight für Country-Fans bleiben, in der Kategorie bester Filmsong wurde "The Wear Kind (Theme from Crazy Heart)" aus der Feder von Ryan Bingham und T Bone Burnett ausgezeichnet. Sie verwiesen damit Autoren wie U2 und Sir Paul McCartney auf die Plätze, denn “Cinema Italiano” aus "Nine", “I Want to Come Home” aus "Everybody’s Fine", “I Will See You” aus "Avatar" und "Winter" aus "Brothers" gingen leer aus.

Der Golden Globe für die beste Schauspielerin in einem Drama-Film ging an Sandra Bullock für "The Blind Side", ihr erster Film mit Tim McGraw. Bullock schickte an ihre Deutsche Familie Grüße: "Ihr könnt jetzt ins Bett, aber Zähneputzen nicht vergessen". Nicht durchsetzen konnten sich "Emily Blunt" in "The Young Victoria", Helen Mirren für "Ein russischer Sommer", Carey Mulligan für "An Education", Gabourey Sidibe "Precious: Based on the Novel Push by Sapphire".

Last but not Least bekam "Crazy Heart" noch einen zweiten Golden Globe. Der Schauspieler Jeff Bridges stach den von Insidern als Favorit gesetzten George Clooney für "Up in the Air" aus. (Weitere Nominierte: Colin Firth für "A Single Man", Morgan Freeman für "Invictus" und Tobey Maguire für "Brothers") Bei seiner Dankesrede erhielt Jeff Bridges Standing Ovations.

Unterm Strich war es eine erfolgreicher Abend für Country-Fans.

"Crazy Heart" und "The Blind Side" starten im März 2010 in Deutschland, Österreich und in der Schweiz.


Anmelden