Van Morrison - The Prophet Speaks

CD Cover: Van Morrison - The Prophet Speaks

Mit "The Prophet Speaks" veröffentlich Van Morrison sein 40. Album.

Um ehrlich zu sein, wir haben nicht nachgezählt, aber das Label sagt, dass das 2018er Van Morrison-Album "The Prophet Speaks" sein vierzigstes Studio-Album ist. Hinzu kommt, dass es sein fünftes Album seit 2016 ist. Das klingt nach einem sehr aktiven Künstlerleben jenseits der siebzig und das kann man ohne Überprüfung glauben, denn den einen oder andere Van Morrison Song haben wir alle im Ohr.

Van Morrison ist mit einem Hut und einer Bauchrednerpuppe auf dem Cover von "The Prophet Speaks" abgebildet. Mit Zeigefinger über den Lippen, offenbar um Aufmerksamkeit einzufordern. Was will uns Van Morrison mit diesem Foto sagen? Geäußert hat er sich dazu nicht, aber der Nord-Ire zeigt uns hier ein altes Requisit aus einer beliebten britischen Radioshow der 50er Jahre. Vielleicht möchte er damit erinnern nicht das Alte und Traditionsreiche nicht vergessen, denn das macht Van Morrison mit seinen Alben der vergangenen Jahre.

Mit "The Prophet Speaks" zurück zu den Wurzeln

Auf "The Prophet Speaks" kehrt van Morrison zurück zu seinen Wurzeln. Der Sohn eines musikbesessenen Elektrikers und Hafenarbeiters in Belfast hörte schon mit fünfzehn Blues und Jazz, verließ dann die Schule, um mit einer irischen Showband Gigs in Deutschland für amerikanische Soldaten zu spielen mit dieser Musik.

Van Morrison arbeitet auf "The Prophet Speaks" wieder mit der Band des Organisten Joey DeFrancesco zusammen. Der Jazz-Virtuose schafft es offensichtlich den Iren neu zu inspirieren. So singt sich Van Morrison in alter Manier und live im Studio abermals durch eine Anzahl von Blues- und Jazz-Standards, deren Originale man von John Lee Hooker, Ray Charles oder Mose Allison kennt. Es ist die große Linie der amerikanischen Originale, der sich Van Morrison immer wieder mit Leidenschaft nähert.

Mit "The Prophet Speaks" setzt Van Morrison seine Reihe von erfolgreichen Spätwerken fort. Nach Platten wie "Keep Me Singing" (2016) und "Roll With The Punches" (2017) ist auch "The Prophet Speaks" eine runde Sammlung aktueller und klassischer Songs.

Van Morrison plant schon das nächste Album

In seinen Songs beweist Van Morrison einen Humor, den er im echten Leben nicht zeigt, denn, das ist allgemein bekannt, Van Morrison ist ein schwieriger Künstler. Seine Musik jedoch besitzt eine gewisse Leichtigkeit und Charme. In den Texten geht es um das Erobern von schönen Frauen, die erst für Vergnügen, aber letztlich auch für Schmerz sorgen. Und die man spätestens dann loswerden sollte.

Und auch mit illustren 73 Jahren denkt Van Morrison nicht ans Aufhören, sondern plant weitere Alben - so viele, wie er noch veröffentlichen kann. Van Morrison kommt 2019 wieder auf Deutschland-Tournee.

Fazit: Mit 73 Jahren klingt Van Morrisonauf "The Prophet Speaks" so typisch wie eh und je und bewegt sich musikalisch mühelos zwischen Jazz, Soul und Blues hin und her. Country Music findet sich auf dem Album allerdings nicht.

Label: Exile / Caroline (Universal) VÖ: 7. Dezember 2018
01 Gonna Send You Back to Where I Got You From
02 Dimples
03 Got to Go Where The Love Is
04 Laughin' and Clownin'
05 5am Greenwich Mean Time
06 Gotta Get You Off My Mind
07 Teardrops
08 I Love The Life I Live
09 Worried Blues / Rollin' and Tumblin'
10 Ain't Gonna Moan No More
11 Love Is A Five Letter Word
12 Love Is Hard Work
13 Spirit Will Provide
14 The Prophet Speaks

Anmelden