Charlie Worsham - Compadres

CD Cover: Charlie Worsham - Compadres

Auf der EP "Compadres" präsentiert Charlie Worsham fünf hochkarätige Stargäste

Es ist schon so eine Sache mit Charlie Worsham. Am großen Talent des 1985 in Jackson, Mississippi, geborenen Sängers, Songschreibers und Gitarristen zweifelt in der Country-Szene kein Mensch: Er hat am hochangesehenen Berklee College of Music studiert, war Mitglied bei Old Crow Medicine Show, er spielte (und spielt wohl immer noch) in Dierks Bentleys Tour-Band und er genießt das Ansehen der Country Music Hall of Fame- und Grand Ole Opry-Verantwortlichen sowie von Nashville-Granden wie Marty Stuart oder Vince Gill. Wohin man auch blickt: Schulterklopfen allerorts.

Dennoch lässt sich nicht gerade behaupten, dass er auf eine erfolgreiche Solo-Karriere blicken kann. Sein 2013 veröffentlichtes Debüt "Rubberband" bescherte ihm zwar exzellente Kritiken und landete - immerhin - auf Platz zwölf der Country-Charts. Doch schon mit "Beginning of Thins", sein zweites, 2017 veröffentlichtes Album, ging er kommerziell komplett baden: kein Eintrag in den Country- oder Pop-Bestenlisten. Das gilt leider auch für seine bislang letzte Veröffentlichung, die 2021 erschienene Single "Fist Through This Town" von der "Sugarcane"-EP.

Charlie Worsham: großes Talent, bislang unterbewertet

Großen Respekt in der Country-Szene genießt der etwas schmächtige, sensible Musiker aber unvermindert. Er ging mit Taylor Swift und Miranda Lambert auf Tour und eröffnete etliche Konzerte von Kenny Rogers allerletzter Welttour. Dieses Standing ermöglicht Charlie Worsham jetzt auch ein - ja, doch - fulminantes Comeback. Denn "Compadres" (Kameraden) hat alles, was starken Country auszeichnet: Tolle Songs, erstklassige Instrumentierung, exzellente Vocals, geschmeidige Arrangements und Produktion und, als Sahnehäubchen, es präsentiert fünf Country-Top-Stars als Duett-Partner.

Den Auftakt übernimmt gleich mal das Team Charlie Worsham & Lainey Wilson mit dem Song-Oldtimer "Handful of Dust". Schon die ersten, entfernt an ZZ Top erinnernden Gitarrenriffs geben die Tonlage vor: herzhaft, hemdsärmelig, rau und ehrlich. Ein hervorragender Country-Rocker mit einigen, aber nicht zu vielen, melodischen Haken und Dynamik-Brüchen, mit einem klasse Gitarrensolo und ordentlicher Rhythmus-Schubkraft. Hitpotential? Auf alle Fälle!

Das lässt sich auf von dem nachfolgenden "Kiss Like You Dance" behaupten. In dem Pop-freundlichen Titel teilt sich Worsham das Mikro mit seinem Buddy und immer wieder Kooperations-Partner Kip Moore. Ein Song, wie gemacht für das Mainstream-Radio, bei dem ein Gitarrensolo erneut für virtuose Akzente sorgt.

"Compadres" präsentiert 5 Kameraden aus der ersten Nashville-Reihe

Für den nächsten Song, "How I Learned to Pray" von seinem Debüt-Album "Rubberband", konnte er Luke Combs als Mitstreiter gewinnen. Ein überzeugendes Team. Ihre Stimmen ergänzen sich in der sehr ruhigen, sehr gefühlvollen Ballade perfekt und erzeugen einen Sog, dem man sich nicht so leicht entziehen kann. In ruhigen Gewässern ist auch das sehr im Folk angesiedelte "Creekwater Clear" angelegt. In dem zum großen Teil akustisch gehaltenen Song singt er mit Elle King - und auch diese Mischung weiß vollauf zu überzeugen.

Für den EP-Ausstand holte er sich seinen Arbeitgeber - Mainstream-Country-Ass und Bluegrass-Kenner Dierks Bentley. Gemeinsam brillieren die beiden in dem im gemäßigten Tempo angelegten Heartland-Rocker "Things I Can't Control". Ein Track, der gleichermaßen an Tom Petty und die Ely Young Band erinnert und neben Mainstream-Elementen auch eine Bluegrass-Mandoline im Sound-Outfit aufbietet. Ebenfalls: ein toller Track!

Wer weiß, vielleicht gelingt Charlie Worsham mit "Compadres" nun endlich der verdiente große Wurf. Die Zeichen dafür stehen jedenfalls günstig. Denn zum einen sind Duette in den Charts gerade hoch im Kurs (jeder dritte Hit verantwortet ein Duo), zum anderen hat Produzent Jaren Johnston (von The Cadillac Three) erstklassige Arbeit geleistet und dann wären da auch noch die fünf Nashville-Top-Acts, die sicher für werbewirksame PR-Power sorgen werden.

Fazit: Mit "Compadres" zieht Charlie Worsham alle Register: die EP könnte zu seinem ersten echten Hit werden - nicht zuletzt wegen der fünf Stargäste aus der ersten Nashville-Reihe.

Label: Warner Bros. Nashville (Warner) VÖ: 13. Oktober 2023
Disk 1
01 Creekwater Clear (mit Elle King)
02 Handful of Dust (mit Lainey Wilson)
03 How I Learned to Pray (mit Luke Combs)
04 Kiss Like You Dance (mit Kip Moore)
05 Things I Can’t Control (mit Dierks Bentley)
vgw
Anmelden
Weitere Musik von und mit Charlie Worsham
Billboard Jahres End Charts 2022: Country-Künstler
Jahres End Charts
Bei den geschlechterübergreifenden Top Country Artists führt Morgan Wallen die Jahrescharts 2021 an. Er belegte diese Position auch bei den Männern. Bei den Duos und Gruppen stehen Dan + Shay auf...
Billboard Jahres End Charts 2021: Country-Songs
Jahres End Charts
Passend zu seiner Chart-Performance hinter einem Doppel-Album sitzt Morgan Wallen an der Spitze doppelt so vieler Jahresendcharts wie sein ärgster Konkurrent: Luke Combs, der die...
Billboard Jahres End Charts 2023: Country-Künstler
Jahres End Charts
Nachdem Morgan Wallen sehr viele der Jahres-End-Charts anführt, ist es eigentlich nur logisch, dass er auch in der Liste der erfolgreichsten Country-Künstler 2023 auf Platz 1 steht.ßßß 1 Morgan...
Billboard Jahres End Charts 2022: Country-Songs
Jahres End Charts
Passend zu seiner Chart-Performance hinter einem Doppel-Album sitzt Morgan Wallen an der Spitze doppelt so vieler Jahresendcharts wie sein ärgster Konkurrent: Luke Combs, der die...
Billboard Jahres End Charts 2021: Country-Künstler
Jahres End Charts
Bei den geschlechterübergreifenden Top Country Artists führt Morgan Wallen die Jahrescharts 2021 an. Er belegte diese Position auch bei den Männern. Bei den Duos und Gruppen stehen Dan + Shay auf...
Billboard Jahres End Charts 2019: Country-Künstler
Jahres End Charts
Bei den Erfolgen, die Luke Combs in diesem Jahr feiern konnte, ist es kein Wunder, dass er auch der erfolgreichste Country-Künstler des Jahres 2019. Dies sind die Jahres End-Charts, die Luke Combs...
Billboard Jahres End Charts 2017: Country-Künstler
Jahres End Charts
2016 führte Chris Stapleton die Billboard Jahres End Charts 2016: Country-Künstler an. Wird er in diesem Jahr der erfolgreichste Country-Künstler sein? Nein, durch seine Rekorde in den Billboard Hot...
Billboard Jahres End Charts 2017: Country-Songs
Jahres End Charts
Wenn ein Künstler, wie Sam Hunt, einen Rekord nach dem anderen aufstellt und mittlerweile die erfolgreichste Single aller Zeiten in den Billboard Hot Country Songs Charts hatte, dann ist es klar dass...
Top 25 Billboard Country Album Charts vom 15. Juni 2024
Album Charts
"One Thing at a Time" von Morgan Wallen sichert sich eine weitere Woche die Spitzenposition der Billboard Country Album Charts. 51 Wochen hat das Album nun schon auf Platz 1 verbracht und liegt somit...
2023 war das Jahr der Country Music
Aktuelle Nachrichten
Country Music hat 2023 beeindruckende Zuwächse erzielt Country Music war im Jahr 2023 so angesagt wie seit Jahrzehnten nicht mehr, und diese aktuelle Popularität ging einher mit einer...