Morgan Wallen - One Thing at a Time

CD Cover: Morgan Wallen - One Thing at a Time
 

Still und heimlich veröffentlicht Morgan Wallen sein drittes Studio-Album "One Thing at a Time"

Nun, das ist es ja gerade, was die Country-Gemeinde so umtreibt: Wie Morgan Wallen, der Frechdachs aus East-Tennessee, so leibt und lebt. Nämlich: ziemlich ungehobelt, um es mal gelinde zu formulieren. Im Gespräch mit CountryMusicNews.de hat er sich vor einiger Zeit aber als geläutert und missverstanden gegeben. Gut, er schlucke schon mal ein paar Bierchen und auch härteren Stoff mit seinen Kumpels. Okay, das kann auch mal etwas aus dem Ruder laufen. Aber letztendlich: alles harmlos. Motto: Hallo, ich bin noch in meinen Zwanzigern! Da ist Unfug Programm. Eine Nacht im Knast wegen Randalierens? Was ist das schon?

Morgan Wallen: ist der böse Bube des Country geläutert?

Aber Morgan Wallen hatte - so geht nun mal das Spiel - schwuppdiwupp sein Image weg. Dass er sich dazu mit Kid Rock angefreundet hat, dürfte ihm bei den Music Row-Granden auch keine Sympathiepunkte eingebracht haben. Genauso wenig wie spätere Verstöße gegen Corona-Regeln. Schwerwiegender war aber, dass er sich rassistisch äußerte - und das auch noch auf Video festgehalten wurde. Sein Label hat ihn daraufhin zeitweise suspendiert. Vermutlich schweren Herzens. Denn sein letztes Album "Dangerous - The Double Album" thronte nicht nur wie Blei auf Platz eins der Pop- und Country-Charts, es verkaufte sich auch noch sensationelle 4,3 Millionen Mal. Ein Millionen-Seller in heutigen Zeiten - so rar, wie Schnee im Mai.

Man darf jetzt also gespannt sein, wie sich der böse Bube des Country mit seinem neuen Album "One Thing at a Time" schlägt. Ganz leicht dürfte er es nicht haben, hat er doch durch seine Verfehlungen Federn gelassen. Immerhin weigern sich rund 400 amerikanische Radiostationen seine Musik zu spielen. Entgeht ihnen etwas? Nach dem ersten Hördurchgang von "One Thing at a Time" muss man sagen: ja, doch. Er hat was. Er kann was. Das haben wohl auch Eric Church, Hardy und Ernest so gesehen, die ihn auf dem Album mit Gastbeiträgen unterstützen. Der musikalische Aspekt dürfte in seinem Fall aber weniger wiegen als der menschliche. Soll heißen: Wenn ein cooler Typ wie Eric Church sagt, der Junge ist okay, dann ist er auch okay. Oder etwa nicht?

Wir wissen es nicht. Wir urteilen deshalb auch nicht über ihn, sondern nur über die 36 (!) Songs seines neuen, über 111 Minuten dauernden Albums. Drei Dutzend Songs waren nötig, da, so heißt es, Wallen, die Produzenten und Musiker viel herumexperimentiert hätten. Dabei habe der im Mai 30. werdende Sänger immer wieder an seinen Roots geschabt - und zu denen gehören neben Country eben auch Alternative und HipHop. Doch keine Sorge, liebe Leserinnen und Leser, die Grundfarbe der CD ist ganz klar und deutlich in Country-Tönen gezeichnet.

36 Songs mit starken Melodien: "One Thing at a Time"

Das macht auch schon der programmatische Opener "Born with a Beer in my Hand" deutlich. Wallen hat den süffigen, im moderaten Tempo angelegten Country-Song gemeinsam mit Zach Abend und Michael Hardy geschrieben. Ein sehr entspannter Track, bei dem Roots-Country die Basis bildet, klangtechnischer Schnickschnack sorgt für etwas Hipness. Bekenntnisse zum ungenierten Alkoholmissbrauch finden sich im Verlauf des XXL-Albums freilich noch häufiger: Bei dem gefühlvoll-schönen "Man Made a Bar", bei dem er sich mit Eric Church einen hinter die Binde kippt, bei dem zunächst verträumten, dann wuchtigen "Whiskey Friends", beim bluesigen "I Deserve A Drink" (mit Co-Autor Devin Dawson) und - dann war es wohl doch mal genug - bei der ausgezeichneten Southern-Country-Rock-Ballade "Wine Into Water".

Auffällig dabei ist, dass Morgan Wallen ein extrem glückliches Händchen für herrliche (Pop)Melodien hat. Sie gehen geschmeidig ins Ohr und nisten sich da auch nur zu gerne ein - was keine schlechte Voraussetzung für einen Hit ist. Neben dem Sich-Besaufen lebt Wallen auf "One Thing at a Time" auch immer wieder seine andere, seine spirituelle Seite aus: "Don't Think Jesus" und "In The Bible" (Duett mit Hardy) sind zwar alles andere als Gospel-Songs, aber sie zeigen Wallen immerhin als tiefschürfenden Heißsporn.

Tja, und das dritte große Thema der CD ist - natürlich - die Liebe, beziehungsweise der Liebeskummer. "F150-50" (Bezeichnung für einen Ford-Pickup), "Me And All Your Reasons" oder "Good Girl Gone Missin'" machen klar, dass es auch für millionenschwere Country-Stars nicht immer rund in Beziehungsfragen läuft. Als erstaunlichster Song von "One Thing at a Time" dürfte "Keith Whitley" gelten. Seine mit Song-Zitaten gespickte Verneigung vor der großen Stimme des New Country hat etwas Rührendes, selbst wenn sich "Whitley" nur mit dem Schuhlöffel auf "Whiskey" reimen will. Man darf hoffen, dass Morgan Wallen das Schicksal seines frühen Kollegen eine Mahnung ist: Keith Whitley hat sich mit 33 Jahren totgesoffen.

Fazit: Auf "One Thing at a Time" serviert Morgan Wallen 36 neue, für ihn typische Songs: starke Melodien treffen auf ein meist nur dezent modernisiertes Country-Outfit. Eric Church, Hardy und Ernest sichern ihm als Stargäste Sympathiepunkte.

vgw
Anmelden
Weitere Musik von und mit Morgan Wallen
Billboard Jahres End Charts 2023: Country-Songs
Jahres End Charts
Passend zu seiner Chart-Performance in den Album Charts sitzt Morgan Wallen auch an der Spitze der Billboard Jahres End Charts 2023: Country-Songs.ßßß 1 Last Night aus "One Thing at a Time" (Big...
Billboard Jahres End Charts 2022: Country-Songs
Jahres End Charts
Passend zu seiner Chart-Performance hinter einem Doppel-Album sitzt Morgan Wallen an der Spitze doppelt so vieler Jahresendcharts wie sein ärgster Konkurrent: Luke Combs, der die...
Billboard Jahres End Charts 2022: Country-Künstler
Jahres End Charts
Bei den geschlechterübergreifenden Top Country Artists führt Morgan Wallen die Jahrescharts 2021 an. Er belegte diese Position auch bei den Männern. Bei den Duos und Gruppen stehen Dan + Shay auf...
Billboard Jahres End Charts 2021: Country-Künstler
Jahres End Charts
Bei den geschlechterübergreifenden Top Country Artists führt Morgan Wallen die Jahrescharts 2021 an. Er belegte diese Position auch bei den Männern. Bei den Duos und Gruppen stehen Dan + Shay auf...
Billboard Jahres End Charts 2020: Country-Künstler
Jahres End Charts
Bei den Erfolgen, die Luke Combs in diesem Jahr feiern konnte, ist es kein Wunder, dass er auch der erfolgreichste Country-Künstler des Jahres 2020 ist. Bereits 2019 war er der erfolgreichste Country-...
Top 25 Billboard Hot Country Songs Charts vom 13. Juli 2024
Single Charts
Letzte Woche noch prognostiziert – diese Woche eingetroffen: Shaboozey erklimmt mit "A Bar Song (Tipsy)" erneut die Spitze der Billboard Hot Country Songs Charts. 60 Millionen Radiohörer (plus 11%),...
Top 25 Billboard Hot Country Songs Charts vom 6. Juli 2024
Single Charts
Insgesamt sieben Wochen führen Post Malone featuring Morgan Wallen mit "I Had Some Help" nun die Billboard Hot Country Songs Charts an und in dieser Woche scheint sich Post Malone selbst Konkurrenz...
Top 25 Billboard Country Album Charts vom 29. Juni 2024
Album Charts
Auf Platz 1 der dieswöchigen Billboard Country Album Charts bleibt Morgan Wallen mit "One Thing at a Time". Auf Platz 2 gibt es einen Neueinsteiger: Luke Combs mit "Fathers & Sons"....
Top 25 Billboard Hot Country Songs Charts vom 29. Juni 2024
Single Charts
Zweimal wird Morgan Wallen in diesem Intro-Absatz diese Woche Erwähnung finden: Zunächst bleibt "I Had Some Help" von Post Malone featuring Morgan Wallen auf Platz 1 der Billboard Hot Country Songs...
Top 25 Billboard Country Album Charts vom 22. Juni 2024
Album Charts
In den Billboard Country Album Charts gibt es diese Woche keinen Neueinsteiger in den Top 25, wobei es auch wenig Bewegung gibt. Nur durch die leichten Abstiege von Shaboozey und Beyoncé ist in den...