Anderson East erneut für zwei Konzerte in Deutschland

Anderson East

Im Januar 2018 kommt Anderson East erneut für zwei Konzerte nach Deutschland.

2015 gab Anderson East sein live Debüt in Deutschland und spielte im Rahmen des Spotify Trendsetter Clubs eine aufsehenerregende Show beim Reeperbahn Festival. Anschließend kam er im September 2016 für drei Konzerte zurück nach Deutschland und nun kündigt Anderson East seine nächsten zwei Konzerte im Januar 2018 an. Das Publikum scheint Gefallen an der Musik von Anderson East zu finden.

In den USA hat sich Anderson East, der aus Athens, Alabama, stammt, bereits mit seinem Brass-lastigen Rhythm & Blues einen Namen gemacht und beeindruckt eine stetig wachsende Fangemeinde. Zuletzt tourte Anderson East, der im Country- und Blues-Mekka Nashville beheimatet ist, für mehr als vierzig Konzerte durch Nordamerika und das wahlweise zusammen mit dem John Butler Trio, Sturgill Simpson oder Jason Isbell.

Anderson Easts Debüt-Album "Dililah" erschien in den USA im Juli 2015 und fand großen Anklang bei den Kritikern. Das "Paste Magazin" schrieb begeistert: "It's one of those 10-song records that's damned near perfect, traveling through the old, smoky bars of older days and down the twisted back roads of love." Anderson Easts Gesang besticht durch seine raue Stimmfarbe und die einfühlsame, bluesige Intonation. Seine musikalischen Arrangements sind sowohl eingängig als auch komplex komponiert und faszinieren durch einen großen Klangapparat, der von Gospel-artigen Backgroundstimmen und Bläsern unterstützt wird.

Am 12. Januar 2018 veröffentlicht Anderson East sein zweites Album, "Encore", produziert von Grammy-Producer Dave Cobb (Sturgill Simpson), von der Presse gefeiert, vorgestellt von Jimmy Kimmel und live präsentiert auf seiner Encore World Tour 2018. Und wenn Anderson East dann im Rahmen der Deutschland-Termine von der Bühne tritt und das Publikum die Clubs verlässt, könnte es gut sein, dass Joe Tex-, Van Morrison- und Tony Joe White-Kenner hinter Sturgill Simpson-, Norah Jones- und Gregory Porter-Fans hergehen. Am 26. Januar 2018 wird Anderson East in Berlin und am 27. Januar 2017 in Hamburg auf der Bühne stehen. Wer möchte, kann Tickets online bestellen.

Weitere Konzerte von Country-Künstler stehen in unserem Terminkalender.

vgw
Anmelden
ChrWegner antwortete auf das Thema:
6 Jahre 7 Monate her
ChrWegners Avatar
Leider scheint es nicht möglich, Tickets für Hamburg zu bestellen?!

Anderson East - Maybe We Never Die
CD Besprechungen
"Maybe We Never Die" ist das fünfte Studio-Album von Anderson East Anderson East, das Raukehlchen aus Alabama. Plus Dave Cobb, der Mann mit dem goldenen Händchen...
Anderson East mit Encore live in Hamburg
Veranstaltungsberichte
Zum dritten Mal rockt Anderson East Hamburg. Im Rahmen seiner Encore World Tour kam Anderson East am 27. Januar 2018 für ein Konzert nach Hamburg in den Nochtspeicher und brachte die Menge zum...
Anderson East - Encore
CD Besprechungen
Mit Encore führt Anderson East seinen Stil konsequent weiter. Orchester, Chor und elektronische Klänge: Das sind nicht gerade die Zutaten, welche man bei Country...
Anderson East im Nochtspeicher in Hamburg
Veranstaltungsberichte
Gleich im zweiten Song kommt der Zwischenruf. Natürlich, der Song "Only you" mit seinen abrupten Pausen zwischen Instrumentalparts lädt geradezu dazu ein. Anderson East scheint nur ganz kurz...
Tondern Festival 2016 - Really Tønderful!
Veranstaltungsberichte
Großartiges Programm, schöne Location, wo man hinsieht nette Leute, tiefenentspannte Atmosphäre und dazu: ein Festival für die ganze Familie. Geht nicht? Geht! Das dänische Tondern Festival 2016...
Anderson East für drei Konzerte in Deutschland
Aktuelle Nachrichten
Im September 2016 kommt Anderson East erneut für drei Konzerte nach Deutschland. Im letzten Jahr gab Anderson East sein live Debüt in Deutschland und spielte im Rahmen des Spotify Trendsetter Clubs...
Various Artists - Southern Family
CD Besprechungen
Star-Produzent Dave Cobb hat mit "Southern Family" ein Familientreffen der ganz besonderen Art organisiert. Die amerikanischen Südstaaten haben es schon in sich...