Jim Nabors verstorben

Der Schauspieler und Country-Sänger Jim Nabors ist tot.

Wie das United States Marine Corps mitteilt, verstarb der Schauspieler und Country-Sänger bereits am Donnerstag, den 30. November 2017 in seinem Haus in Honolulu, Hawaii. Der Schauspieler der in den USA durch die Darstellung von Gomer Pyle bekannt wurde und im Mutterland der Country Music fünf Gold und eine Platin-Auszeichnung für seine Alben erhielt lebte zuletzt zurückgezogen in der Hauptstadt des Aloha State.

Jim Nabors wurde am 12. Juni 1930 in Sylacauga, Alabama geboren musste aber aufgrund seien Asthma-Erkrankung nach Südkalifornien ziehen. Dort trat als Komiker in diversen Nachtklubs auf. Andy Griffith entdeckte den Komiker und bat ihm eine Rolle in der Serie "The Andy Griffith Show" an, die in den Desilu Studios in Los Angeles gedreht wurde. In der Serie spielte er den Tankwart Gomer Pyle, der im Laufe der Serie so populär wurde, dass er 1964 seinen eigenen Ableger, Gomer Pyle, U.S.M.C., bekam. Am 15. November 2013 wurde Nabors von General James F. Amos zum Sergeant ehrenhalber ernannt.

Dem Publikum hierzulande dürfte Jim Nabors als Deputy Fred in der Musicalverfilmung "Das schönste Freudenhaus in Texas" bekannt sein. An der Seite von Burt Reynolds spielte er außerdem in den Streifen "Highway 2 - Auf dem Highway ist wieder die Hölle los" und "Der rasende Gockel" mit. Für seine Darstellung in "Der rasende Gockel" wurde im Nabors 1984 mit der "Goldene Himbeere", für den schlechtesten Nebendarsteller, ausgezeichnet.

1991 erhielt er für seine Fernsehkarriere einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame, der auf der Nordseide des Hollywood Boulevards, in Höhe der Hausnummer 6400, liegt.

Der Country-Sänger Jim Nabors

Jim Nabors war nicht nur als Komiker und Schauspieler erfolgreich, er hat auch mehrere Platten aufgenommen, von denen in den USA fünf mit Gold und eine sogar mit Platin, für eine Million verkaufte Exemplare, ausgezeichnet wurde.

Mit seinen Liedern war er in diversen populären Unterhaltungsshows zu Gast, darunter "The Dean Martin Show", "The Carol Burnett Show", "The Johnny Cash Show", "The Sonny & Cher Show" und in der ersten Staffel der legendären "The Muppet Show", in der er eine Cover-Version von John Denvers "Thank God I'm a Country Boy sang".

Sein erfolgreichstes Lied ist "(Back Home Again in) Indiana", das aus der Feder von James F. Hanley und Ballard MacDonald stammt. Das Lied ist eine der inoffiziellen Hymnen des US-Bundesstaates Indiana und wurde von 1972 bis 2014, mit einigen wenigen Ausnahmen aus gesundheitlichen Gründen, jedes Jahr am Memorial Day von Jim Nabors, vor dem Start des Indianapolis 500 Rennen, gesungen.

Jim Nabors lebte fast 40 Jahre mit Stan Cadwallader, dem er 15. Januar 2013, nur einem Monat nachdem gleichgeschlechtliche Ehen im US-Bundesstaat Washington legal wurden, im Fairmont Olympic Hotel in Seattle das Ja-Wort gab. Mit Cadwallader betrieb Jim Nabors bis zu seinem Tode eine Macadamia-Nuss-farm auf Hawaii.


Anmelden