Julianne Hough

Julianne Hough ist als Schauspielerin für die Goldene Himbeere nominiert worden

Nominierungen beziehungsweise Auszeichnungen sind eigentlich etwas, über das sich Künstler freuen. Die Einschränkung umfasst die Goldene Himbeere, die seit Jahren die schlechtesten Leistungen in Sachen Film prämiert. Ob sich Julianne Hough also über die Auszeichnung freut?

wurde für ihre Darstellung der Meredith in der Filmkomödie "Dirty Grandpa" nominiert. In der Kategorie schlechteste Nebendarstellerin wurden neben Julianne Hough auch Kate Hudson in "Mother's Day: Liebe ist kein Kinderspiel", Aubrey Plaza ebenfalls für "Dirty Grandpa", Jane Seymour in "Fifty Shades of Black - Gefährliche Hiebe", Sela Ward in "Independence Day: Wiederkehr" und Kristen Wiig in "Zoolander No. 2" nominiert.

Dirty Grandpa – einer der schlechtesten Filme 2016?

"Dirty Grandpa" ist mit sechs Nominierungen der dritt-häufigste nominierte Streifen für die Goldene Himbeere. Getoppt wird er nur noch von Batman v Superman: Dawn of Justice mit acht Nominierungen und "Zoolander No. 2", der neun Nominierungen erhielt.

Selbst Oscar-Preisträger Robert de Niro wurde für seine Rolle in "Dirty Grandpa" für eine Goldene Himbeere nominiert.

Wer den Film trotzdem schauen möchte, kann sich die DVD bei Amazon.de oder JPC bestellen oder sich den Download bei iTunes holen.

Die Verleihung der 37. jährlichen Goldene Himbeere

Die Razzie Awards, wie die Goldene Himbeere im Original heißt, wird traditionell am Abend vor der Gala der Academy Awards verliehen. Das ist auch in diesem Jahr so, so findet die Verleihung am Sonnabend, den 25. Februar 2017 statt. Allerdings ist nicht mit einem großen Staraufgebot zu rechnen, denn nur in wenigen Ausnahmefällen, kommen die Preisträger zu der Verleihung.

Eine Liste aller Nominierten gibt es auif der offiziellen Webseite für The Razzies.


Anmelden